Suche

Michael Wendler: “Bei dem Song meiner Tochter werde ich emotional”

Michael Wendler: “Bei dem Song meiner Tochter werde ich emotional” © Herman Niesig

Seit gestern gibt es das neue Album von Michael Wendler. Schlager.de hat ihn exklusiv zum Interview getroffen.

 

Von „Flucht nach vorn“ auf „Next Level“. Was bedeutet das für Sie?

“Ja, richtig. Zum ersten Mal gibt es auf meinem neuen Album „NEXT LEVEL“ ein gemeinsames Duett mit meiner 16-jährigen Tochter und mir! Der Song „Wir mal‘n die Welt an“ ist für mich etwas ganz besonderes. Wenn ich an den Song denke, werde ich emotional.”Ja, die Songs klingen sehr emotional. Wie authentisch sind die Texte und was hat Sie dazu inspiriert?

Wurden darin persönliche Erlebnisse verarbeitet?

“Ich wollte unbedingt etwas weiter gehen als zuvor! Natürlich ohne Selbstaufgabe meines bekannten und geprägten Sounds im Discofox Bereich! Ich bin froh, dass der neue Sound und Style so gut ankommt!
Authentizität ist immer in meinen Songs enthalten! Erlebtes verarbeiten heilt die Wunden und Träume zu verarbeiten macht Lust auf mehr.”

Das Album ist sehr abwechslungsreich. Man findet moderne, für die Popschlagerszene außergewöhnliche Klänge, und trotzdem bleiben Sie dem Popschlager treu. Was hat Sie zu dieser Vielfalt inspiriert?

“Ich lebe seit 2 1/2 Jahren in den USA und mein neues Leben dürfte der Auslöser für die vielen neuen Eindrücke sein, die ich in meinen Songs verarbeite!”

Werden Sie das komplette Album “Next Level” auf den Konzerten präsentieren und auch das Duett gemeinsam mit Ihrer Tochter Adeline live performen?

“Das komplette Album wird es auf zweien meiner großen Konzerte im September geben – in der Oberhausener Turbinenhalle sowie in der „Grossen Freiheit“ in Hamburg! Ob Adeline dabei sein wird, ist noch unklar, da sie ja schulpflichtig ist.”

Sie haben in diesem Jahr 20-jähriges Bühnenjubiläum. Hätten Sie sich am Anfang Ihrer Karriere vorgestellt, so lange in der Schlagerszene präsent und erfolgreich zu sein? Was sind ihre nächsten Pläne? Haben Sie in diesem Jahr noch etwas Besonderes für Ihre Fans geplant?

“Unglaublich wie die Zeit rast! Meine Oma sagte mal zu mir: “In Dir stecken noch 1000 Songs! Lass sie raus und schreibe sie nieder.” Kurz darauf ist sie gestorben. Ich sehe das sozusagen als Auftrag! Mein Ziel ist es, Menschen – und natürlich besonders meinen Fans – eine Freude zu machen!!!! Manchmal gelingt es mir.”