Suche

Mit Roland Kaiser von Santa Maria bis Timmendorf

Mit Roland Kaiser von Santa Maria bis Timmendorf © Max Morath / Schlager.de

Ein weißer Strand am Meer, Zeit für Träume und Gefühle von Sehnsucht und Liebe – schnell denken die Fans von Roland Kaiser dabei an „Santa Maria“, einen seiner größten Hits. Doch die Kulisse ist diesmal nicht die Insel im Atlantik, sondern der Strand in Timmendorf an der Ostsee, wo der Schlager-Kaiser am vergangenen Sonntag mit einer tollen Show einmal mehr sein Publikum verzaubert hat.

 

Kaiser spielt in der mit 3800 Plätzen besetzten und damit fast ausverkauften Strand-Arena direkt am Meer und holt mit seinem Auftritt an diesem lauwarmen Septemberabend noch einmal das Sommerurlaubs-Feeling zurück. Schon mit dem ersten Takt springen die Fans begeistert auf und singen textsicher wie immer alle Hits mit. Kaiser fühlt sich sichtlich wohl im hohen Norden und führt durch einen fantastischen Abend. Sein Konzert ist das letzte der dreitägigen Konzertreihe „Stars am Strand“, bei der vor ihm Felix Jaehn und Sarah Connor aufgetreten sind. Für den Veranstalter, die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH, endet damit ein erfolgreiches Event-Wochenende, und man darf gespannt sein, wer im nächsten Jahr zu den „Stars am Strand“ zählen wird.

Vor seinem Auftritt in Timmendorf haben wir exklusiv mit Roland Kaiser gesprochen. Er kommt gerade aus Dresden, wo er Anfang August seine inzwischen 15. Kaisermania gespielt hat und reist weiter nach Berlin zu seinem Konzert am 15.09.2018 in der ausverkauften Waldbühne, mit dem er sich einen Lebenstraum erfüllt. Warum er auch nach 44 Jahren auf der Bühne immer noch gern unterwegs ist und ihm sein Beruf von Jahr zu Jahr mehr Spaß macht, das hat er uns im Interview erzählt.

Exklusiv-Interview mit Roland Kaiser

Sie kommen gerade von der Jubiläums-Kaisermania in Dresden, spielen jetzt in Timmendorf, in ein paar Tagen in der Berliner Waldbühne und gehen im Anschluss auf große Arena-Tour. Sie sind momentan viel unterwegs …?

Ja, das stimmt. Ich habe viel Freude an dem, was ich tue. Mir macht jeder einzelne Auftritt großen Spaß – und ich freue mich einfach darauf!

Sie haben einen Flugschein und sehen sich die Dinge gern von oben an. Wie schauen Sie im Moment selbst auf Ihre Karriere?

Mit einem hohen Maß an Zufriedenheit und Dankbarkeit! Ich sehe den Erfolg nicht als selbstverständlich an. Ich bin sehr glücklich darüber, dass es so ist, wie es ist.

Die Journalisten haben nach Ihrem Auftritt auf dem diesjährigen Stadtfest in Münster geschrieben, Sie stünden im Zenit Ihrer Karriere. Empfinden Sie das auch so?

Das mag durchaus sein, ja. Aber ich denke noch nicht ans Aufhören (lacht). Das klingt ein bisschen an in der Frage. Mich freut vor allem die Begeisterung der jungen Menschen, die in meine Konzerte kommen. Das ist besonders, wenn man bedenkt, dass ich seit 44 Jahren auf der Bühne stehe.

Es gibt ein Interview von Ihnen, in dem Sie sagen, dass Sie nicht mehr auf der Jagd sind, sondern Ihren Erfolg genießen können. Waren Sie früher getrieben und haben tatsächlich verbissen um den Erfolg gekämpft?

Meine Einstellung war früher anders. Ich wollte einfach fehlerfrei sein. Ich habe immer gedacht: „Hoffentlich klappt alles, hoffentlich funktioniert alles.“ Ich wollte perfekt sein. Das habe ich inzwischen abgelegt. Wenn heute etwas nicht klappt, dann improvisiere ich eben. Ich bin deutlich entspannter geworden.

Alle Videos Deines Stars!

Alle Videos von Roland Kaiser

Jetzt ansehen