Suche

Beatrice Egli: „Hier haben schon die Römer gefeiert, heute Abend können wir das auch“

Beatrice Egli: „Hier haben schon die Römer gefeiert, heute Abend können wir das auch“ © Andrea Ney / Schlager.de

Seit Ende Oktober tourt die sympathische Schweizer Schlagerprinzessin durch die Konzertarenen quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Am Samstagabend gastierten Egli und ihre Band in Trier und „Sweet Beatrice“ war nicht nur musikalisch, sondern auch geographisch, überaus gut in der Römerstadt unterwegs.

 

Wusste sie doch, dass Trier die älteste Stadt Deutschlands ist. Ihr Fazit gleich zu Beginn: „Hier haben schon die Römer gefeiert, heute Abend können wir das auch“. Bevor nun aber Beatrice Egli und Band ihr musikalisches Wohlfühlgarantie-Programm starteten, präsentierte Christin Stark – deren Lebensgefährte Matthias Reim (gleichzeitig ihr Produzent) am 24. November die Trierer Arena rocken wird – als Support-Act der Tour einige Titel aus ihrem aktuellen Album „Rosenfeuer“.

Beatrice Egli auf Tournee mit Christin Stark

Christin Stark habe ich selbst bei ihrer allerersten Tournee quer durch Niedersachsen im Jahr 2012 kennen und schätzen gelernt. Seither hat sie sich nicht nur optisch verändert; sie hat an sich und ihrer Musik gearbeitet und ist auch in ihrer Persönlichkeit gewachsen. Allerdings wusste die junge Frau, die im niedersächsischen Osterholz-Scharmbeck aufgewachsen ist, schon recht früh, welchen Weg sie einmal gehen möchte. Seinerzeit bastelte sie neben ihrem Beruf als Frisörin zielstrebig an ihrer Karriere. Irgendwann setzte sie dann alles auf eine Karte und startete ihren musikalischen Weg.

Dass sie mit Beatrice Egli auf Tournee sein darf, macht sie stolz. Auch Christin Stark ist eine Powerfrau mit einer ausdrucksstarken Stimme, und dies bewies sie bereits mit den ersten beiden Titeln „Das hätte ich nie gedacht“ oder „Der Mann aus meinem Traum“. „Die schönsten Songs schreibt das Leben“, gibt Christin Stark zu und zeigt es musikalisch mit dem gefühlvollen modernen Titel „Herz zurück“. Mit den Songs „Nein, nein, nein“ und „Ich nicht“ beendete sie ihr kleines feines musikalisches Kurzprogramm.

„It´s Showtime“

Von hier an waren es noch zehn Minuten bis zum Konzert von Beatrice Egli und ihrer Band. Den Countdown zeigte eine digitale Uhr an und die letzten zehn Sekunden zählte das Publikum lautstark mit. „It´s Showtime“ – Bühne frei und „Herzlich Willkommen“ in der musikalischen Welt von Beatrice Egli. “Wohlfühlgarantie” lautet nicht nur der Name des aktuellen Egli-Albums. Es ist auch ein Versprechen an ihre Zuschauer und Fans, wie die DSDS-Gewinnerin von 2013 bereits eingangs mitteilt. Tatsächlich waren die Freunde und Fans ihrer Musik zahlreich in der Arena erschienen; nicht nur aus der Region Trier, sondern auch aus Luxemburg, Belgien und sogar aus der Schweiz. Beatrice Egli tat fast drei Stunden alles dafür, dass sich die Gäste wohl und vor allem auch unterhalten fühlten.

Beatrice Egli

Beatrice Egli auf Tour © Andrea Ney

Erstmalig ist sie mit ihren „vier Freundinnen“ auf Tour. Babsi, Becky, Beth und Bernadette stehen Egli sehr nahe und unterstützen sie auch in der Römerstadt. Wer zu einem Beatrice Egli-Konzert geht, den erwartet kein experimenteller, avantgardistischer Ausflug oder gar artistische Flick-Flacks, sondern eine professionell inszenierte Schlagershow. Kurzum: Es ist eine musikalische Auszeit von den oftmals harten Realitäten des Alltags für die ganze Familie geboten.

„Der Schlager hält für immer jung!“

Klick Dich hier in das aktuellste Video Deines Stars!

Beatrice Egli

Beatrice Egli – Herz an
Video abspielen

Beatrice Egli und ihre Band starteten mit dem Titelsong des aktuellen Albums „Wohlfühlgarantie“; zudem der „rote Faden“ des Konzertabends. „Habt ihr zu feiern?“, rief Egli ins Publikum. „Dann seid laut!“, so der Übergang zum nächsten Titel „Wir leben laut“. Und schon zu Beginn des Konzertes hielt es kaum mehr jemanden auf seinem Platz. „Wo der Schlager ist bzw. wo Beatrice ist, da ist es international“, stellte die Schweizerin mit Blick auf die vielen Nationalitäten im Publikum der Konzertarena fest. „Der Schlager hält für immer jung“, so die Feststellung der 30-jährigen Strahlefrau.

 

Natürlich ist das Thema Liebe immer auch ein Thema für Sweet-Beatrice, die ihren Traumprinzen tatsächlich immer noch nicht gefunden hat. Dennoch ist sie stets sehr bedacht darauf, dass möglichst alle ihren Partner fürs Leben finden. So bindet sie kurzerhand zwei Single-Konzertbesucher, die sich bis dahin noch nie begegnet sind, in ihre Show mit ein und bittet die beiden auf die Bühne, damit sie sich während des Abends ganz einfach mal kennenlernen. Was bzw. ob etwas daraus wird; wer weiß das schon. Hauptsache, alle haben Spaß. Das ist Beatrice Egli überaus wichtig und ihr Strahlen und fröhliches Lachen ist unvergleichlich und ansteckend. „Du, du, du“, „Keiner küsst mich so wie du“, „Traumpilot“, „Irgendwann“, „Touche´“; bei diesen Titeln erwachte die Arena zu einem stimmgewaltigen Chor. Für einen absoluten Wow-Effekt sorgten die musikalischen neuen Arrangements der Titel „Ohne Worte“, „Herz an“ oder „Bitte Bitte“, die Egli und ihre Band in einer akustischen unplugged Version präsentierten. Musikalischer Co-Pilot von Beatrice Egli ist übrigens ihr musikalischer Leiter und Produzent Joachim Wolf, der sich vorher als musikalischer Direktor bei DSDS verantwortlich zeichnete. Seit ihrem Sieg in der Show, ist er nun an der Seite der Schweizerin.

“Warum nicht” – ein Trierer?

Klick Dich hier in das aktuellste Video Deines Stars!

Beatrice Egli

Beatrice Egli – Was geht ab (Offizielles Musikvideo)
Video abspielen

„Was geht ab“, wollte Beatrice Egli wissen, nachdem sie ihr erstes Bühnenoutfit gegen ein silberfarbenes Glitzerkleid mit bunten Knöpfen tauschte. Gerne geht sie mit den Freunden und Fans ihrer Musik auf Tuchfühlung. Sie startete ihr „Bad in der Menge“ und bahnte sich sehr zur Freude der Arena-Besucher den Weg durchs Publikum. Beatrice Egli verteilte Rosen und machte immer wieder Halt für ein liebes Wort an ihre Fans, stoppte für eine Umarmung und selbstverständlich für das ein oder andere Selfie. Die Schweizerin genießt die Nähe zu ihrem Publikum ebenso wie die Freunde ihrer Musik dies tun. Ein Gast aus Trier sprach Singlefrau Egli spontan an, ob sie denn vielleicht einen Mann aus Trier möchte. Egli kokettierte sogleich mit den Worten „Warum nicht“. Dann erfuhr sie, dass der „Trierer“ als Leiter einer Fußballmannschaft, gleich 23 Männer zur Auswahl für Beatrice anbieten kann. Die nahm´s mit Humor und dehnte ihren Besuch im Publikum nun auch auf die Ränge aus und intonierte zudem noch den Song „Wahrheit oder Pflicht“. Mit einem Medley, bestehend aus den Titeln „Crash, Boom, Bang“, „Ob du´s glaubst oder nicht“, „Sieben Mal Glück“ und „Wohlfühlgarantie“ fand die Schweizerin den Übergang zur Pause.

„Wenn du denkst“: „Ich denke nur noch an mich“

Mit Rockmusik im Hintergrund fährt im zweiten Teil eine blonde Frau mit einem Motorrad auf die Bühne. Dabei trägt sie ein hautenges, offenherziges Leder-Latexkostüm und ein Mikrofon, das wie eine SM-Peitsche aussieht. Beatrice Egli hat die sanften jugendlichen Wellen ihrer Frisur für den Programmteil II geglättet und ihr aktuelles Bühnenoutfit kommt figurbetont und sexy rüber. Romantikerin, junges Mädchen, reife Frau oder selbstbewusster Vamp; Beatrice Egli präsentiert sich in allen Facetten einer modernen emanzipierten Frau. „Ich denke nur noch an mich“, singt sie selbstbewusst und ausdrucksstark. Für die aktuelle CD hat Egli den Juliane Werding Titel „Wenn du denkst“ aufgenommen. In Trier präsentiert sie diesen in einer Crossover Version zusammen mit dem Joan Jett Klassiker „I love Rock´n Roll“. Eine kleine musikalische Hommage an Wolfgang Petry bietet Beatrice Egli mit einem Medley und einer Auswahl von bekannten Petry-Hits.

Beatrice Egli und Band rocken die Bühne, die Arena kocht und niemanden hält es noch auf seinen Stühlen. „Ich bin so verrückt“, stimmt der Schweízer Schlagerimport an und gibt nach diesem Song offen und ehrlich zu, wie verrückt sie mit dem Lederoutfit ist, dass ihr die Trierer Designerin Anja Herznach tatsächlich auf den Leib geschneidert hat. Stolz ist Egli, dass die Geschäftsführerin der Cuir Royal GmbH zu ihrem Konzert in die Arena gekommen ist. Das rockige Outfit, kurzfristig etwas neu gestylt, setzt Beatrice Egli zum musikalischen Cool-Down an, als sie ihre Ballade „Ich steh zu dir“präsentiert. Den Übergang zum nächsten Song findet sie in Form eines Rätsels, welches für Kinder schier unlösbar sei, wie sie sagt. Denn sie selbst, so gibt sie offen und ehrlich zu, hat 30 Jahre gebraucht um zu verstehen, was wirklich kostbar im Leben ist. Der Titel „Zeit“ bietet die Auflösung bzw. Antwort des Rätsels.

„Verliebt, verlobt, verflixt nochmal“

Klick Dich hier in das aktuellste Video Deines Stars!

Beatrice Egli

Beatrice Egli – Verliebt, verlobt, verflixt nochmal (Offizielles Video)
Video abspielen

Nach einer kurzen Umziehpause entführen Egli und ihre Band mit ansteckender Spielfreude und Leidenschaft in den „Besten Club dieser Stadt“. „Federleicht“ und vom Publikum gefeiert und getragen schwebt Egli sprichwörtlich über die Bühne und verspricht mit dem nächsten Song den absoluten „Kick im Augenblick“. Auch diesen Titel hat man etwas neu arrangiert und mit einem coolen „Lambada-Rapp“ musikalisch im Dancefloor-Style aufgepeppt. Mit den Titeln „Mein Herz brennt“, „Auf die Plätze fertig los“ und „Verliebt, verlobt, verflixt nochmal“ setzte Beatrice Egli zum musikalischen Finale an. Mit Standing Ovations und einem nicht enden wollenden frenetischen Applaus fordert das Trierer Publikum lautstark eine Zugabe. Beatrice Egli lässt sich natürlich nicht lange bitten und kommt mit einem süßen pinken Bademantel mit Herzapplikationen auf einem Einhorn-Roller auf die Bühne. Keck gibt sie zu, dass sie auch im Bademantel feiern kann. Denn auch das gehöre für sie zur Wohlfühlgarantie einfach dazu. Mit „Kopf aus, Herz an“ und einem Titel im Dreivierteltakt „Mein ein und alles“ finalisiert Beatrice Egli den Abend. „Ihr seid mein ein und alles“, ruft Beatrice ins Publikum und verabschiedet sich gerührt mit den Worten „Danke, dass ihr Eure Herzen geöffnet habt“.

Klick Dich hier in das aktuellste Video Deines Stars!

Beatrice Egli

Beatrice Egli – Wo sind all die Romeos (Official Video)
Video abspielen

Unser Fazit: Beatrice Egli hat mit ihrer unverkrampften, jugendlich-frechen Art ganz eindrucksvoll bewiesen, dass der deutsche Schlager keinesfalls ein Auslaufmodell, sondern eher jung, hip und trendy ist. Strahlefrau Egli verleiht diesem nicht nur ein völlig neues, pfiffig modernes Vokabular, sondern auch ein junges freches Gesicht und präsentiert diesen zudem genre- und generationsübergreifend. Herzlichen Dank, liebe Beatrice, dass du uns mitgenommen hast in Deine musikalische Welt. Wir haben den Abend in Trier genossen und uns sehr wohlgefühlt mit dir, deiner Band und all deinen Liedern.