Suche

Howard Carpendale: Mit 73 den Blick zurück nach vorn

Howard Carpendale: Mit 73 den Blick zurück nach vorn © Kai Maser

Howard Carpendale hat allen Grund, seinen Geburtstag heute ordentlich zu feiern: Nach fünf ausverkauften Konzerten seiner En-Suite-Produktion „Die Show meines Lebens“ zum Jahresende in Berlin steht jetzt fest, dass das Event in Serie geht. Auch wenn die Tour erst 2020 startet, sind die Tickets bereits im Verkauf.

 

Howard Carpendale setzt mit dem Erfolg dieser Show erneut Maßstäbe, und manch Youngstar reibt sich verwundert die Augen, was für eine Sogwirkung er auch nach 50 Jahren auf der Bühne immer noch hat. Mit diesen Konzerten blickt Carpendale zurück auf sein Leben, doch sein Programm zeigt keine rührseligen Erinnerungen, sondern die Qualität eines Künstlers, der, gemessen an den Jahren und dem Erfolg seiner Karriere, zu den Großen des deutschen Musikbusiness gehört. Er ist dabei nie mit dem Strom geschwommen, sondern hat als einer der letzten Kapitäne eigensinnig und authentisch seinen Kurs selbst bestimmt.

Berlin, Verti Music Hall: Freitag, 31.01.2020

Berlin, Verti Music Hall: Samstag, 01.02.2020

Berlin, Verti Music Hall: Sonntag, 02.02.2020

 

Dortmund, Westfalenhalle, Halle 3a: Freitag, 14.02.2020

Dortmund, Westfalenhalle, Halle 3a: Samstag, 15.02.2020

 

Frankfurt, Jahrhunderthalle: Samstag, 04.04.2020

Frankfurt, Jahrhunderthalle: Sonntag, 05.04.2020

 

Stuttgart, Liederhalle, Beethovensaal: Freitag, 29.05.2020

Stuttgart, Liederhalle, Beethovensaal: Samstag, 30.05.2020

Einen der berührendsten Momente zeigt Carpendale jedoch abseits der Show: Mit den Worten „Endlich sieht mein Enkel, was ich beruflich mache […]“ veröffentlichte er am 28.12.2018 einen Facebook-Post mit Foto, wie er auf einem Bühnenhocker in der leeren Berliner Verti Music Hall sitzt und seinen Enkelsohn im Arm hält. Zuvor hatte die Familie Weihnachten in der Hauptstadt gefeiert, denn Carpendale hat mit seiner Band bis zu den Festtagen die Show geprobt. Er gehört trotz seiner 73 Jahre als „Bühnen-Opa“ eben gerade nicht zu den belächelten Oldies, und er ist einer der wenigen Künstler, der sein Publikum über Generationen hinweg zusammenhält. Das ist in einer Zeit der Vereinzelung und Zersplitterung des Lebens vielleicht eine der wichtigsten Botschaften des Howard Carpendale. Nicht umsonst heißt sein letztes Album „WENN NICHT WIR“, nicht umsonst mahnt er darin gesellschaftspolitisch Solidarität und ein starkes Miteinander an. Neben der Geburt seines ersten Enkelkindes im Mai gehört auch die Hochzeit mit seiner langjährigen Lebensgefährtin Donnice Pierce im März zu den glücklichsten Momenten des Jahres 2018. Howard Carpendale: Er hat die Zeit seines Lebens. Er spielt die Show seines Lebens.