Suche

Auf einen Schlager mit… Alexander Klaws

Auf einen Schlager mit… Alexander Klaws © Nikolaj Georgiew

Er ist Superstar, Dancingstar und Musicalstar: Es gibt kaum eine Bühne, auf der Alexander Klaws nicht zu Hause ist. Seit seinem Gewinn der ersten Staffel von “Deutschland sucht den Superstar” 2003 hat der 35-jährige eine beeindruckende Karriere hingelegt. Nach seiner Musicalausbildung von 2005 bis 2006 hat Klaws mehrere Hauptrollen gespielt, u. a. in den Musicals “Tarzan”, “Jesus Christ Superstar” und “Ghost – Nachricht von Sam”. Aktuell ist er einer der Starsolisten der “Disney in Concert”-Reihe und übernimmt danach bei der Welturaufführung von “Knie – Das Circus Musical – Die Geschichte einer Dynastie” in der Schweiz die Hauptrolle des Friedrich Knie.

Parallel dazu hat Klaws mehrere Alben veröffentlicht und macht seit 2008 auch ausgesprochen erfolgreich deutschsprachige Musik. Das Risiko, einfach von der Schule zu gehen, um ins Showbusiness einzusteigen, hat sich für ihn längst ausgezahlt und für alle, die ihn nach seinem Erfolgsrezept fragen, zitiert Klaws die schlichte Erkenntnis: “Von nix kommt nix!” Man darf also gespannt sein, mit welchen Karriereschritten er in Zukunft seine Fans überraschen wird. Warum er dabei erst auf halbem Weg ist, was ihn mit Bruno Mars verbindet und wofür er regelmäßig mitten in der Nacht aufsteht, hat er uns jetzt exklusiv im Interview erzählt.

Karriere

Es heißt, das Showbusiness sei ein Wanderzirkus. Mal angenommen, Sie reisen mit – wer sind Sie und warum: der Löwenbändiger, der Zirkusclown oder der Direktor?

Der Direktor, weil ich bei der Welturaufführung “Knie – Das Circus Musical – Die Geschichte einer Dynastie” in der Schweiz zurzeit Friedrich Knie spiele. Die Person, die den Zirkus “salonfähig” gemacht hat.

Sie sind seit 16 Jahren im Geschäft. Welchen großen Hit eines Kollegen hätten Sie selbst gern gesungen?

Den Song “Uptown Funk” von Bruno Mars.

Sind Sie in Ihrer Karriere da angekommen, wo Sie immer hinwollten?

Ja, aber ich bin immer noch auf halbem Weg.

Was ist das größte Risiko, dass Sie in oder für Ihre Karriere eingegangen sind?

Von der Schule zu gehen und dann direkt danach zum Casting zu fahren.

Leben

Was ist Ihr größter Lebensmotor: die Suche nach Liebe, die Erfüllung Ihrer Wünsche und Träume oder der Wille zum Erfolg?

Meine innere Zufriedenheit und die ständige Suche nach der nächsten Herausforderung. Dann kommt der Erfolg von selbst.

Welcher Spruch Ihrer Mutter oder Ihres Vaters begleitet Sie?

Von nix kommt nix.

Was in Ihrem Leben beflügelt oder begeistert Sie?

Authentizität.

Mit wem und an welchem Ort sind Sie zu Hause?

Wenn ich mit meiner Familie zusammen bin, dann fühle ich mich überall zu Hause.

Liebe

Können Sie gut flirten?

Ja.

Wann wird aus Verliebtsein Liebe?

Wenn einen die Macken des anderen nicht abschrecken.

Was ist das Wichtigste, das Sie über die Liebe gelernt haben?

Liebe kennt kein Alter, und man kann sie nicht kaufen.

Haben Sie jemals Liebe nur vorgespielt?

Ja, auf der Bühne.

Privates

Wie oft schauen Sie täglich auf Ihr Handy?

Zu oft.

Was war das schönste Kompliment, das Ihnen jemand gemacht hat?

Ein Kompliment, das von Herzen kam.

Auf was können Sie in Ihrem Leben nicht verzichten?

Auf meine Familie, Freunde und auf Musik.

Wofür würden Sie mitten in der Nacht aufstehen?

Für das Fläschchenmachen für meinen Sohn…