Suche

Als Fan beim Schlager-Event perfekt gekleidet

Als Fan beim Schlager-Event perfekt gekleidet © Alex Møller Hansen / Tyskschlager.dk

Gute Musik, die richtigen Leute und großartige Stimmung – das fasst Schlager-Events eigentlich perfekt zusammen. Doch für die Fans geht es, neben Musik und Stars, natürlich auch darum, beim favorisierten Event bestens auszusehen. Für die Frauen gilt es, neben dem richtigen Outfit, die Haare zu stylen und ein tolles Make-up aufzutragen. Und das nicht zuletzt deshalb, weil viele Schlager-Partys live im TV ausgestrahlt werden. Wie das perfekte Outfit für die großen Events des Jahres aussieht und worauf bei der Kleiderwahl zu achten ist, erläutert dieser Artikel.

 

Ort, Zeit, Outfit

Der Ort, an dem ein Schlagerfestival stattfindet, ist ebenso wichtig wie die Jahres- und auch die Uhrzeit. Eine Indoor-Veranstaltung wie beispielsweise der Schlagerbooom 2019 erfordert eine andere modische Ausstattung als etwa das Oktoberfest. Während bei Ersterer eine robuste Jeans und ein – zum Thema des Abends passendes – T-Shirt ausreichen, hat gerade die Wiesn einen festen Dresscode. Hier erscheinen die Damen im feschen Dirndl und die Herren bitte in Lederhosen. Bei der farblichen Ausgestaltung sind die Damen allerdings völlig frei, wichtig ist nur, dass das Kleid zur Trägerin passt. Günstige Dirndl in allen Variationen finden Interessierte im Fachgeschäft oder besser noch online.

Tipp: Beim Dirndl hat die Schleife an der Schürze eine besondere Bedeutung. Je nachdem, wo die Dame sie trägt, ist sie entweder Single, vergeben oder verwitwet. Die Trageseite ist dabei jeweils aus Sicht der Trägerin:

  • Ist die Schleife links gebunden, ist die Trägerin Single und auf der Suche nach einem Flirt.
  • Wer die Schleife auf der rechten Seite trägt, ist vergeben oder verheiratet. Hier heißt es also: Finger weg!
  • Bindet die Dame die Schleife vorn mittig, bedeutet das der Tradition nach, dass sie noch Jungfrau ist.
  • Damen, die die Schleife auf dem Rücken gebunden haben, sind entweder verwitwet – oder Kellnerin auf dem Oktoberfest. Hier sollte der Herr also genau hinschauen, bevor er bestellt oder Beileid wünscht!

Ansonsten gilt, dass Feste, die im Sommer stattfinden, nach luftigerer Kleidung verlangen als Feste im Herbst oder gar Winter. Wer im November oder Dezember draußen feiert, trägt über dem Band-Shirt besser eine dicke Jacke, um sich nicht eine Erkältung oder Schlimmeres einzufangen.

Band-Shirt oder nicht?

Natürlich ist es erlaubt und gern gesehen, auf Schlagerpartys das T-Shirt des Lieblingskünstlers oder der Lieblingsband anzuziehen. Gerade der entsprechende Künstler freut sich sicher sehr darüber! Allerdings sollten Träger dieser Kleidungsstücke bedenken, dass sie auch auf dieser Party wieder Merchandise des Künstlers erwerben können. Vielleicht lohnt es sich also, ein einfaches, unifarbenes Tanktop anzuziehen und sich dann vor Ort mit dem neuesten Merchandise einzudecken?

Achtung: Es soll Menschen geben, die es nicht gut finden, wenn Fans auf Konzerten oder Festivals mit dem Shirt des auftretenden Künstlers erscheinen. Das ist bei der Wahl zu bedenken. Wem es egal ist, was andere von ihm halten (und das sollte es sein!), kann beherzt zu seinem T-Shirt von Helene Fischer, Andreas Gabalier oder Vanessa Mai greifen.

Gruppenkostüme – ein Kosmos für sich

Besonders beliebt sind sie bei Großveranstaltungen wie dem Schlagermove in Hamburg: Gruppenkostüme. Doch auch bei kleineren Partys oder Events in großen Hallen greifen immer mehr anreisende Gruppen auf gemeinsame Outfits oder Kostüme zurück. Die Bandbreite reicht hier von gemeinsam bedruckten T-Shirts, über Schärpen und Hüte, bis hin zu richtigen Kostümen im Stil der 1970er-Jahre. Besonders ausgefallene Kostüme sind die der „Schlümpfe“ oder ähnliche Karnevalskostüme. Doch gerade, wenn Gruppen mit ihren Outfits auffallen möchten, sind extravagante Gruppenkostüme eine gute Idee.

Die richtigen Accessoires

Neben der eigentlichen Kleidung dürfen auch die richtigen Accessoires nicht auf der Schlagerparty fehlen. Hierzu zählt Schmuck ebenso wie der liebste Schal, die Kamera oder die passende Handtasche. Die passenden Accessoires peppen ein Outfit nochmal auf und machen auch schlichte Kleidung „schlagertauglich“. Zu den passenden Accessoires zählen:

  • Bunte Ohrringe im Stil der 70er- oder 80er-Jahre
  • Hüte mit Glitzerpailletten
  • Bunte Hawaii-Ketten
  • Lange, dünne Schals und Halstücher
  • Klimpernde Ketten und Armreife

Gerade die Hüte und Hawaii-Ketten sind tolle Erkennungsmerkmale für Gruppen-Kostüme oder Outfits. So finden sich die Mitglieder einer Gruppe immer sofort wieder. Auch bei den Accessoires gilt aber natürlich, dass es in erster Linie der Trägerin oder dem Träger gefallen und zum jeweiligen Look passen muss. Wer nie Schmuck trägt, muss auch für die anstehende Schlager-Party keine Ohrringe kaufen. Wer es gerne bunt und ausgeflippt mag, kann sich hingegen beim Schlager-Event so richtig aufbrezeln!

5 Tipps für die Wahl des richtigen Outfits

Unabhängig von Zeit, Ort oder Wetter gibt es einiges, was Schlager-Fans beachten, wenn sie ihr persönliches Outfit für die nächste Party zusammenstellen:

  1. Der Wohlfühlfaktor. Was nützt das fetzigste Outfit, wenn es unbequem ist? Alles, was kneift, drückt oder rutscht, hat Party-Verbot. Stattdessen sollten die Klamotten bequem sitzen und auch stundenlanges Stehen und Feiern mitmachen.
  2. Der Mix macht’s. Zum klassisch schwarzen Outfit passen bunte Ohrringe oder Tücher. Umgekehrt bedeutet das, dass bunte Klamotten besser mit schlichten (oder gar keinen) Accessoires zu kombinieren sind. Hier ist Balance wichtig!
  3. Der Zwiebellook. Mehrere Schichten übereinander zu kombinieren, ist in vielerlei Hinsicht praktisch. Unbeständiges Wetter oder starke Temperaturschwankungen sind kein Problem, wenn einfach eine Schicht aus- oder angezogen werden kann. Hier eignet sich ein dünnes Spaghetti-Top, dann ein T-Shirt sowie eine luftige Strickjacke, gegebenenfalls kombiniert mit einer modischen Jeans- oder Lederjacke.
  4. Tasche nicht vergessen! Ein Beutel oder eine Handtasche sind essenziell, um alle wichtigen Dinge zu verstauen. Ob Portemonnaie, Handy oder die Strickjacke – in eine Tasche passt wirklich alles, was mit zur Schlagerparty muss.
  5. Keine besonderen Klamotten! Grundsätzlich ist es nicht nötig, sich für Schlagerpartys besondere Kleidungsstücke zu kaufen. Außer beim Oktoberfest gibt es nirgends einen bestimmten Dresscode – und selbst in München dürfen die Gäste natürlich anziehen, was sie möchten! Das heißt, es reicht völlig, bequeme und Konzert-taugliche Kleidung aus dem eigenen Schrank zu verwenden!

Generell gilt bei Schlager-Events das Motto: Alles ist erlaubt! Bei den meisten Schlager-Events ist im Grunde jedes Outfit erlaubt. Ob schlicht in Schwarz, im Designerkleid oder im Gruppenkostüm – Hauptsache, es gefällt dem Träger!

Schlager.de auf Instagram