Anna singt Rot

Anna singt Rot © Universal Music

Anna singt Rot – Ein Künstlername mit Symbolkraft

Die Anna, die unter dem Künstlernamen „Anna singt Rot“ auftritt, und dabei ein feines Gespür für Sprachwitz beweist, wurde 1986 geboren – ihren Geburtsort hält sie bislang aber geheim. Zusätzlich zu ihrem Gesangstalent, das sie derzeit in ihrer noch ganz jungen Karriere im Bereich deutschsprachiger Schlager unter Beweis stellt, schloss sie 2013 auch eine ganz solide Ausbildung ab, und das sogar mit Auszeichung: Sie war die beste deutsche Prüfungsteilnehmerin ihres Jahrgangs im Beruf der Medienkommunikations-Kauffrau. Vorher allerdings studierte sie Gesang (Popularmusik) an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Ebendort wurde sie auch von ihrer Agentur, Bauer Entertainment, entdeckt.

Der Beginn einer wunderbar roten Karriere

Rot, Annas Symbolfarbe, steht für Freude, Leidenschaft, Liebe, sie erregt Aufmerksamkeit und wird in vielen Kulturen auch mit dem Wertvollen in Verbindung gebracht. Kurzum: Rot ist die ideale Farbe, um das Phänomen Anna singt Rot zu beschreiben: voller positiver Dynamik sticht sie hervor und erregt mit ihrem Talent zu Recht unsere Aufmerksamkeit.

Tatsächlich hat es mit dem Rot aber bei Anna singt Rot etwas Anderes auf sich: Da in Annas Geburtsjahr der Chris de Burgh-Hit „Lady in Red“ die Charts stürmte und ihre Eltern wahre Fans waren, kauften sie ihrer Tochter Babywäsche in Rot – statt in Rosa. Diese frühkindliche Verbindung zwischen Anna und der Farbe Rot ist seither bestehen geblieben: Anna trägt nur Rot – sogar bei den Accessoires greift sie gerne auf die Signalfarbe zurück. Und vor allem: nach wie vor ist Chris de Burgh ihr großes Idol. Gemeinsam mit ihrem großen Vorbild durfte sie nun jüngst auch den Hit „Lady in Red“ aufnehmen – und sie darf, so heißt es, bei Chris de Burghs Deutschlandtournee 2014 mit ihm auf der Bühne stehen.

Die junge Frau mit der beeindruckenden, kraftvollen Stimme startete 2013 voll durch und füllt eine Marktlücke: Sie präsentiert internationalen Pop mit deutschen Texten. Ihr erster großer Hit war die deutschsprachige Version des Hits „Euphoria“, dem Siegertitel der schwedischen Sängerin Loreen beim Eurovision Song Contest 2012. Anna singt Rot erhielt die Lizenz für „Gedankenlos“, die deutsche Version, die im Mai 2013 als Single erschien. Das Lied ist auch auf dem Album „Ballermann Hits 2013“ vertreten – und erreichte Platz 27 in den deutschen DJ Charts. Weitere wichtige Singles von Anna singt Rot sind „Küss mich endlich“ und „Befrei mich“, mit denen Anna singt Rot ebenfalls die DJ Charts eroberte. Das erste eigene Album ist derzeit in Arbeit und soll 2014 erscheinen. Auch im Fernsehen ist Anna singt Rot mittlerweile ein oft und gern gesehener Gast, so unter anderem bei der Sat.1 Gold Sendung „Goldschlager“ am 5. Oktober 2013 oder auch jüngst bei Gute Laune TV.

Was man sonst noch über die Lady in Red wissen sollte…

Anna lebt in der schönen Hansestadt Hamburg – wo auch ihre Agentur, Bauer Entertainment, ansässig ist- standesgemäß im Stadtteil Rotherbaum. In ihrer Freizeit verbringt sie gerne Zeit mit ihrem Hund Sammy, einem zweijährigen Wuschelkopf, der die „Lady in Red“ auf Trab hält.


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder