Die Calimeros

Die Calimeros © calimeros.ch

Die Calimeros –- eine Schweizer Institution

Das Leben und die Karriere der Calimeros

Das Trio aus der Schweiz erobert schon seit vielen Jahren die Schlagerfans in ihrer Heimat, aber auch in Deutschland und in Österreich sind sie sehr gefragt. Kaum zu glauben das die Band 2016 bereits ihr 40-jähriges Bestehen feierte und auf eine sehr lange und erfolgreiche Karriere zurück blicken kann. Die Calimeros gehören längst zu den gefragtesten Schlagerformationen im ganzen deutschsprachigen Raum, die vor allem für ihre Live-Auftritte bekannt sind, bei denen sie stets gute Laune versprühen.

Die Geschichte der Calimeros geht bis ins Jahr 1976 zurück. Aus einer Idee heraus eine Unterhaltungsband auf die Beine zu stellen, gründeten Roland Eberhart und Kurt Wyss, gemeinsam mit drei Freunden die Calimeros. Um sich erst einmal regional einen Namen zu machen und Erfahrungen zu sammeln, tingelte die Band von kleineren Veranstaltungen und privaten Feiern hin und her. Schnell wuchs das Interesse an der Band und die Fangemeinde wurde immer größer, genauso wie die Aufträge.

Die ersten Alben und Singles der Calimeros

Nach den ersten Jahren voller kleinerer und größerer Auftritte folgte 1983 das Debütalbum der Calimeros mit dem Namen „Sommerwind“. Zu selben Zeit erschien auch die Singe „Du bist wie die Sterne so schön“ das super bei den Fans ankam und bis heute die bekannteste Nummer der Band ist. Der Song hat längst Kultstatus erreicht. Es folgten viele weitere Alben und vor allem in den 80er-Jahren waren die Calimeros in ihrer Heimat der Schweiz kommerziell sehr erfolgreich. Dort konnten sie zahlreiche Platin- und Gold-Auszeichnungen abstauben. Absolut unvergessen sind die Songs „Kreta“, „Tausend Liebesbriefe“, „Blaue Nacht und rote Rosen“ oder „Der Regen von Marseille“. Es klopften viele neue Anfragen an und die Calimeros wurden zu gern gesehenen Gästen in diversen TV- und Musiksendungen. Und das bis heute…

Das 40-jährige Jubiläum der Calimeros

In der Schweiz wurden die Calimeros als Superstars gefeiert und bekamen in den 90er-Jahren sogar ihre eigene TV-Show. Aber auch das Interesse in Deutschland war groß und so war die Band oft in beliebten Sendungen wie „Musikantenstadl“, „Immer wieder sonntags“ oder „Melodien der Berge“ zu sehen. Längst sind die Calimeros zur erfolgreichsten Schlagerband der Schweiz geworden, obwohl es in der Bandbesetzung einige Veränderungen gab. Gründungsmitglied Kurt Wyss verstarb 2013 und auch einige andere Mitglieder verließen die Band in den letzte Jahren. Die aktuelle Besetzung besteht aus Roland Eberhart, Andy Rynert und Christian Antonius Müller. 2016 feierten die Calimeros übrigens ihr 40-jähriges Bandjubiläum, dass natürlich mit einer neuen Platte geehrt wurde. 2017 brachten sie die Alben „Das Beste – Zum 40. Jubiläum“ und „40 Jahre 40 Hits – Zum Jubiläum“ heraus. Mit den besten Songs der letzten Jahrzehnte. Nicht nur für eingefleischte Calimeros-Fans ein Muss.

Die Calimeros: Schlagerband aus der Schweiz – So fing alles an

Die Calimeros wurden 1976 gegründet und sind mit ihrer über 35-jährigen Bestehensgeschichte schon so etwas wie eine kulturelle Institution in der Schweiz. Dabei hatten die Gründer der Band, Roland Eberhart und Kurt Wyss, zunächst gar nichts „Ernstes“ im Sinn, als die Idee bei einem Vereinsabend des Sportclubs von Uetendorf aufkam. Mit drei weiteren Musikern gründeten sie die Band und hatten zunächst nur Auftritte auf Partys und Festen – doch das Publikum war so begeistert, dass sie nach einigen Jahren und auf ausdrücklichen Wunsch ihrer Fangemeinde ihr erstes Album aufnahmen. „Sommerwind“ erschien 1983 und wurde auf Anhieb ein großer Erfolg.

Zur Band in ihrer aktuellen Formation gehören drei Mitglieder: Roland Eberhart, geboren am 11. Juli 1956 in Thun, sowie Stefan Ruchti und Andy Rynert. Zwei Mitglieder haben die Band 1999 verlassen, so dass aus dem ursprünglichen Quintett mittlerweile ein unterhaltsames Trio geworden ist.

Durchstarten mit südländischem Feuer aus der Schweiz

Das erste Album der Calimeros „Sommerwind“ war ein Sensationserfolg: Bereits zwei der noch heute beliebtesten und bekanntesten Lieder der Bands finden sich auf dem Album aus dem Jahr 1983, das auch vergoldet wurde: „Du bist wie die Sterne so schön“, das heute Kultstatus hat und bereits von anderen Künstlern aus dem In- und Ausland gecovert wurde, und auch der Superhit „Kreta“.

Als Gruppe haben die Calimeros annähernd ebenso viele Alben veröffentlicht wie sie Jahre alt sind: Über dreißig sind es mittlerweile, Kompilationen eingerechnet. Neben den erwähnten Kultliedern zählen auch Hits wie „Buongiorno Amore“ (2002) oder „Blaue Nacht und rote Rosen“ (1991) zu den bekanntesten Hits der Band. Ihre Alben erreichen immer wieder die Top 100 und sogar Top 50 im deutschsprachigen Europa, insbesondere aber natürlich in ihrer Heimat, der Schweiz.

Fast alle Lieder der Band komponiert Roland Eberhart selbst. Sein beeindruckendes Talent für das Komponieren eingängiger und zugleich musikalisch wie textlich interessanter Schlager entdeckte er dabei auch eher zufällig, als er für seinen Schwarm, ein Mädchen namens Katharina, ein gleichnamiges Lied komponierte – das ebenfalls zum Erfolg werden sollte. Mittlerweile komponiert er nicht nur für die Calimeros, sondern auch für Gruppen wie „Die Amigos“ oder „Combox“ – und er veröffentlichte im Jahre 2004 ein Soloalbum mit dem Titel „I tröime vo Dir“. Zudem moderiert der beliebte Künstler auch eine eigene Radiosendung auf Radio Eviva.

Die Calimeros treten aber auch als Gruppe regelmäßig im Fernsehen und bei großen Schlagerevents auf. 1992 erhielten sie anlässlich ihres 15jährigen Bestehens eine eigene Fernsehshow in der Schweiz. In den 2000er Jahren waren sie insgesamt fünfmal beim Vorentscheid des Grand Prix der Volksmusik vertreten; zudem sind sie auch beim „Musikantenstadl“ und „Achims Hitparade“ oder auch „Melodien der Berge“ gerngesehene Gäste. Auch bei den Festen der „Kastelruther Spatzen“, des „Nockalm Quartetts“ oder der „Klostertaler“ treten die Calimeros immer wieder auf.

Ehrungen und Auszeichnungen

Mit insgesamt zwölfmal Gold können die Calimeros sich inzwischen schmücken, weitere fünf Platin-Schallplatten kommen hinzu – damit sind sie die unangefochtene Nummer eins im Bereich Schlager in der Schweiz. „Du bist wie die Sterne so schön“ wurde im Jahr 2008 in der Fernsehsendung „Die grössten Schweizer Hits“ in der Kategorie „Heimat[&]Fernweh“ nominiert.

Und sonst noch…

Ganz treue Fans der Band dürfen sich auch auf die immer wieder stattfindenden Fanreisen freuen: Wie so oft im Bereich Volksmusik und Schlager führte eine Fanreise der Calimeros die Fans im Jahre 2010 auf die Lieblingsinsel der Deutschen: Mallorca. Im Oktober 2013 stand eine Flusskreuzfahrt auf der Donau ganz im Zeichen der Musik, bei der die Calimeros neben anderen Schlagerstars für jede Menge Unterhaltung sorgten, denn alle drei Bandmitglieder sind sich einig, dass ihre treuen Fans die Grundlage ihres großen Erfolgs sind: „Sie sind der Spiegel unserer Arbeit“, sagt Bandmitglied Stefan Ruchti.

Die Calimeros Autogrammadresse

Um Dein ganz persönliches Autogramm von Deinem Star zu erhalten, sende Deinen Autogrammwunsch und einen frankierten Rückumschlag an folgende Adresse:

Alexander Frömelt
Steinheimerstrasse 17
33039 Nieheim


2 Kommentare

  1. Helmut Schoonbeeck (20.02.2017 - 22:06 Uhr)

    Ich finde die Calimeros super.Wenn man die Musik hört geht einem das Herz auf.Ich selber komme aus Aurich-Ostfriesland.Ich würde mich riesig freuen wenn Ihr Mal nach Aurich-Ostfriesland kommen würdet.Ich wäre der erste der sich eine Karte besorgen würde. Ich wünsche euch allen ganz viel Gesundheit und viel Erfolg bei euren Auftritten.Liebe Grüße von eurem Fan Helmut Schoonbeeck aus Aurich-Odtfriesland.

  2. Joachim Noack (06.06.2017 - 08:35 Uhr)

    Ich finde es superschade,das Stefan Ruchti nicht mehr bei den Calimeros ist.Bitte schreibt mir doch einmal was da passiert ist.Danke im Vorraus.

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder