Suche

Die Kastelruther Spatzen

Die Kastelruther Spatzen © Universal Music

Kastelruther Spatzen – Die erfolgreichste Band der Volksmusik

Das Leben und die Karriere der Kastelruther Spatzen

Die Kastelruther Spatzen sind im Bereich des volkstümlichen Schlagers längst zu einer Institution geworden. Seit nun über 40 Jahren mischt die Truppe aus Südtirol in der Musikwelt mit und hat eine riesige Fanbase. Vor allem für ihre Live-Auftritte sind die Kastelruther Spatzen durchaus bekannt und Fans aus dem ganzen deutschsprachigen Bereich reisen zu ihren Konzerten. Trotz einiger Höhen und Tiefen, hat es die Band nach vielen Jahrzehnten geschafft stets dabei zu bleiben und das beweisen auch die zahlreichen Preise und Auszeichnungen. Das ist der Werdegang der Kastelruther Spatzen.

Die Gründung der Kastelruther Spatzen geht bis ins Jahr 1975 zurück. Die befreundeten Musiker Walter Mauroner Valentin Silbernagl, Oswald Sattler, Ferdinand Rier, Anton Rier und Karl Schieder hatten bereits schon seit einiger Zeit zusammen musiziert und entschlossen sich fortan unter dem Namen Kastelruther Spatzen, benannt nach ihrem Heimatort Kastelruth, gemeinsam Musik zu machen. Nach einigen Umbesetzungen folgte Anfang der 80er-Jahre die erste Veröffentlichung. Ihren ersten großen Erfolg feierten sie mit der Single „Das Mädchen mit den erloschenen Augen“ und sahnten dafür direkt die erste Goldene Schallplatte ab. Es sollten noch viele weitere folgen.

Erfolge der Kastelruther Spatzen

Schnell wuchs die Bekanntheit der Kastelruther Spatzen auch außerhalb ihrer Heimat und sie wurden zu einer der begehrtesten Bands des volkstümlichen Schlagers. 1990 nahmen sie am „Grand Prix der Volksmusik“ teil und könnten mit einem Sieg nach Hause gehen. Bis heute ist die Band ein gern gesehener Gast in diversen einschlägigen Musiksendungen, denn vor allem für ihre Live-Auftritte sind die Kastelruther Spatzen bekannt. Ein jährliches Highlight ist die eigene Konzertreihe die die Band ins Leben gerufen hat. Über mehrere Tagen spielen sie selbst und Kollegen aus der Volksmusikbranche Konzerte und Fans aus dem ganz deutschsprachigen Raum pilgern zum „Spatzenfest“. Seit über 30 Jahren gehört diese Tradition für Fans und für die Band bereits dazu und jährlich werden rund 50.000 Musikliebhaber erwartet.

CDs und Alben der Kastelruther Spatzen

Die zahlreichen Fans der Kastelruther Spatzen können sich fast jährlich über neue Musik der Band freuen, denn in regelmäßigen Abständen gibt es neue Singles und Alben der Truppe. Vor allem die Alben sind kommerziell sehr erfolgreich und klettern meist auf die vorderen Ränge der Charts, Gold- und Platin Auszeichnungen inklusive. Über 35 Alben haben die Kastelruther Spatzen innerhalb ihrer gesamten Karriere bereits veröffentlicht und erfreuen damit alte und neue Fans und konnten mehr als 15 Millionen Tonträger verkaufen. Hinzu können sich die Bandmitglieder über Musikreise wie den „ECHO“, „Die goldene Stimmgabel“ oder „Die Krone der Volksmusik“ freuen.

Mord an Manager Karl-Heinz Gross

Trotz der vielen Höhen, wird die Band auch von einem schweren Schicksalsschlag überschattet. 1998 wurde der ehemalige Manager Karl-Heinz Gross schwer verletzt aufgefunden und verstarb kurze Zeit später. Die Polizei geht von einem Mord aus, der bis heute jedoch noch nicht aufgeklärt werden konnte. Karl-Heinz Gross war nicht nur der Manager, sondern auch der Bruder von Keyboarder Albin Gross.

Das sind die Kastelruther Spatzen

Die Kastelruther Spatzen sind eine Volksmusikgruppe aus Kastelruth in Südtirol. 1975 gründete Karl Schieder gemeinsam mit den Musikern Walter Mauroner und Valentin Silbernagel seine erste Band, der nach und nach weitere Mitglieder beitraten. Als offizielles Gründungsjahr gibt die Gruppe 1983 an, das Jahr, in dem Norbert Rier die Leitung übernahm und die Kastelruther Spatzen ihren ersten großen Erfolg feiern konnten.

Die Gründung der Kastelruther Spatzen

Über die Gründung der Band gibt es einige Unstimmigkeiten, jedoch ist das offizielle Gründungsjahr 1975. Damals entschieden sich die befreundeten Musiker Karl Schieder, Walter Mauroner, Valentin Silbernagl, Oswald Sattler, Ferdinand Rier und Anton Rier fortan gemeinsam zu musizieren, weil sie dies in der Vergangenheit sowieso schon hin und wieder getan hatten. Dennoch dauerte es einige Jahre, bis zur ersten Veröffentlichung und auch innerhalb der Band gab es vorerst einige Umbesetzungen. 1983 erschien dann die erste Platte „Viel Spaß und Freude“. Aus diesem Grund wird 1983 auch als Gründungsjahr angegeben, obwohl dir eigentliche Gründung der Kastelruther Spatzen viel weiter zurück liegt.

Mitglieder der Kastelruther Spatzen

In den letzten 40 Jahren gab es einige Neu- und Umbesetzungen in der Konstellation. Ehemalige Bandmitglieder waren Walter Widemair an der Trompete, Anton Rier, Ferdinand Rier, Oswald Sattler, Karl Schieder oder Andreas Fulterer.

Nachdem 1986 Karl Schieder die Gruppe aus beruflichen Gründen verließ, folgte ihm Karl Heufler. 1993 startete Oswald Sattler eine Solokarriere und wurde durch Andreas Fulterer ersetzt, der nur für fünf Jahre die Gruppe bereicherte. Seinen Platz nahm anschließend Kurt Dasser ein.

Die aktuelle Besetzung der Kastelruther Spatzen besteht aus:

Norbert Rier

Er ist Frontmann der Kastelruther Spatzen fast seit Beginn an mit an Bord. Er ist verheiratet und hat vier Kinder. Auch seine Kinder sind sehr musikalisch und gemeinsam mit ihnen stand er bereits auf der Bühne und im Studio. In der Band übernimmt er neben der Position des Frontmann auch den Gesang.

Valentin Silbernagl

Er ist einer der Gründungsmitglieder und seit Anfang an dabei. Bereits vor seiner Karriere bei den Kastelruther Spatzen war er in einer Kapelle tätig. Innerhalb der Band spielt er das Saxophon und die Klarinette.

Kurt Dasser

Er trägt den Spitznamen „der jüngste Spatz“, denn er kam erst 1998 zur Band hinzu. Dennoch ist er ein unverzichtbares Mitglied. Er übernimmt innerhalb der Gruppe die Gitarre und ist neben Norbert Rier auch als Sänger tätig.

Walter Mauroner

Auch Walter Mauroner ist bereits seit Beginn dabei und gründete die Kastelruther Spatzen. Er spielte vorher in einer Musikkapelle und spielt nun innerhalb der Band die Trompete. Außerdem betreibt er nebenher den Fanshop der Band, den Spatzenladen. Dort gibt es allerhand Merchandising zu kaufen, vom T-Short bis zur Tasse ist alles dabei.

Albin Gross

Albin Gross ist seit 1980 dabei. Er spielt bei den Kastelruther Spatzen das Keyboard und das Akkordeon. Er hat aber auch noch eine weitere wichtige Funktion, er ist für viele Songs als Komponist und Texter verantwortlich.

Karl Heufler

Er stieß 1986 zu den Kastelruther Spatzen hinzu, er ersetzte Karl Schieder, den Gründer der Band. Er spielt den Bass und die Gitarre.

Rüdiger Hemmelmann

Ist Schlagzeuger bei den Kastelruther Spatzen und seit 1991 dabei. Anfänglich sollte Rüdiger Hemmelmann nur bei Live-Konzerten aushelfen, wurde jedoch schnell zu einem festen Mitglied der Band.

Kastelruther Spatzen – Ihre Erfolge

1983 veröffentlichten die Kastelruther Spatzen ihr erstes Album mit dem Titel „”Viel Spaß und Freude”“. Schon ihre erste Single „”Das Mädchen mit den erloschenen Augen“” wurde ein Verkaufsschlager.

Die erfolgreichste deutschsprachige Volksmusikgruppe brachte nach ihrem Debütalbum fast jährlich neue Platten auf den Markt, die ihnen einen Erfolg nach dem anderen bescherten. 1990 gewannen die Kastelruther Spatzen mit ihrem Titel “„Tränen passen nicht zu dir”“ den Grand Prix der Volksmusik. Mit unzähligen Goldenen Schallplatten und Auftritten in zahlreichen TV-Shows zählen sie unbestritten zu den größten Stars des Schlager- und Volksmusikgenres.

Zu den größten Hits der Kastelruther Spatzen zählen unter anderem die Titel „”Komm nimm mich doch mit“” (1991), “„Du gehörst in meine Arme”“ (1994), „”Herzschlag für Herzschlag”“ (1997), „”Liebe darf alles”“ (2002) sowie „”Leben und leben lassen”“ (2012).

Besonders erfolgreiche Chartplatzierungen erhielten die Alben „”Doch die Sehnsucht bleibt“” (1989), „”Feuer im ewigen Eis”“ (1990), „”Berg ohne Wiederkehr”“ (2004) und „”Leben und leben lassen”“ (2012).

Im November 2012 brach der ehemalige Manager der Kastelruther Spatzen, Walter Wiedemair, eine hitzige Diskussion ins Rollen, als er in seiner Autobiographie behauptete, die Kastelruther Spatzen hätten bei ihren Platten die Musik nicht selbst eingespielt, sondern Musiker hierfür engagiert. Da die Band bei zahlreichen Liveauftritten ihr tatsächliches Können immer wieder unter Beweis stellt, konnte diese vermeintliche oder tatsächliche Enthüllung der Gruppe allerdings keinen dauerhaften Schaden zufügen. Nach wie vor gehen sie auf Tourneen und geben gut besuchte Konzerte.

Das Kastelruther Spatzenfest und Open-Air

Mit dem Kastelruther Spatzenfest und dem Kastelruther Spatzen Open Air treten die Kastelruther Spatzen als Organisationen und Hauptakteure der jedes Jahr stattfindenden Musikfestivals auf. Die Festivals riefen sie ins Leben, um wenigstens zwei Mal im Jahr für ihre heimischen Fans da sein zu können. 2008 feierten rund 50.000 Besucher mit ihrer Lieblingsband ein rauschendes Fest der Volksmusik.

Soziales Engagement

Die Kastelruther Spatzen engagieren sich auf vielfältige Weise für sozial benachteiligte Menschen. Exemplarisch für ihren Einsatz steht ihre Unterstützung Blinder und Sehbehinderter. Zahlreiche Produkte, die Fans der Gruppe im „Spatzenladen“ erwerben können, wurden in Blindenwerkstätten gefertigt. Ihr Erlös kommt zu einem großen Anteil direkt den dort arbeitenden Menschen zugute. Die Mitglieder der Band lassen es sich aber auch nicht nehmen, regelmäßig auf Benefizkonzerten aufzutreten, zuletzt z.B. für Hochwasseropfer.

Auszeichnungen und Preise

Die Kastelruther Spatzen gehören zu den erfolgreichsten Bands aus Südtirol. Über 35 Alben haben die Musiker in den letzten Jahrzehnten veröffentlicht und vor allem die Alben der Band schießen in den Charts stets auf die vorderen Plätze. Goldene- und sogar Platinschallplatten sind da keine Seltenheit. Insgesamt kassierten sie 69 Goldene- und 19 Platinauszeichnungen ein. 2008 erhielt die Band eine Trophäe für 15 Millionen verkaufte Tonträger, nun müssten es längst weitaus mehr sein.

Aber auch zahlreiche Musikpreise konnten die Kastelruther Spatzen gewinnen, so z.B. mehr als zehn Mal den „ECHO“, ebenso die „Krone der Volksmusik“ oder bereits fünf Mal die „Goldene Stimmgabel“.

Als erfolgreichste Volksmusikgruppe im gesamten deutschsprachigen Raum konnten die Kastelruther Spatzen bereits zahlreiche Auszeichnungen entgegennehmen. Mit “„Tränen passen nicht zu dir”“ gewannen sie 1990 den Grand Prix der Volksmusik. 1991 und 1993 durften sie sich über die Auszeichnung „Edelweiߓ freuen.

Die Kastelruther Spatzen sind absolute Rekordhalter beim Echo: 1993, 1996, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2003, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010 durften sie den Preis entgegennehmen. Mit 13 Echos sind sie damit unangefochtene Spitzenreiter.

Die Goldene Stimmgabel aus den Jahren 1996, 1997, 1999, 2003 und 2007 sowie die Krone der Volksmusik in den Jahren 1998, 2000, 2001, 2002, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010 und 2012 sorgten für weitere Freude.

Die Kastelruther Spatzen Autogrammadresse

Um Dein ganz persönliches Autogramm von Deinem Star zu erhalten, sende Deinen Autogrammwunsch und einen frankierten Rückumschlag an folgende Adresse:

Kastelruther Spatzen
Postfach 1110
93150 Nittendorf
Deutschland


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder