Gerd Christian

Gerd Christian

Gerd Christian

Gerd Christian, dessen vollständiger Name Gerd Christian Biege lautet, ist ein deutscher Schlagersänger. Er wurde am 16. Juli 1950 in Greifswald geboren, ist verheiratet und lebt in Berlin. Bevor Gerd Christian seine Karriere als Solist startete, gehörte von 1973 bis 1979 Fritzens Dampferband an, die auch Sprungbrett für Nina Hagen und Achim Mentzel war. Gleich seine erste Single „Sag ihr auch“, die 1979 bei der DDR-Plattenfirma Amiga erschien, verhalf dem Sänger zum Durchbruch. Den Song hatte sein Bruder Holger Biege für ihn komponiert, der Text war Fred Gertz eingefallen.

Vom Zimmermann zum anerkannten Schlagersänger in Ost und West

Gerd Christian ist es gelungen, sich nach der Wende in ganz Deutschland als Schlagersänger zu etablieren. Der Greifswalder zog 1960 mit seiner Familie nach Berlin. Im Ostteil der Stadt, der damals die Hauptstadt der DDR war, erlernte er den Beruf des Zimmermanns. Im Anschluss daran absolvierte er eine dreijährige Ausbildung an der Friedrichshainer Musikschule. Nach bestandener Prüfung erhielt er, wie es in der ehemaligen DDR üblich war, 1973 seinen Berufsausweis als Sänger und galt fortan als professioneller Interpret. Erste Bühnenerfahrung sammelte er bis 1979 bei Fritzens Dampferband und wurde als Solosänger schlagartig mit dem Lied „Sag ihr auch“ in der DDR populär. Von der Single wurden mehr als eine Million Exemplare verkauft. Nach der Wiedervereinigung entdeckten viele Interpreten den Titel für sich. Mehr oder weniger erfolgreiche Coverversionen gibt es unter anderem von Bernhard Brink, Leonard und den Kastelruther Spatzen. Gerd Christian war ständiger Gast in den Unterhaltungssendungen des DDR-Fernsehens wie „Ein Kessel Buntes“ oder „Da liegt Musike drin“. Mit der Single „Ich träume von dir“, die im Jahr 2000 veröffentlicht wurde, knüpfte er an alte Erfolge an und fand in der gesamtdeutschen Schlagerbranche ungeteilte Aufmerksamkeit. In den Jahren 2000 bis 2008 brachte der Künstler über 20 Single und 5 Alben auf den Markt. Titel wie „Tanz mit mir“ und „Zähl nicht nur die Jahre“ eroberten die Charts der Radiosender. Im Fernsehen war Gerd Christian unter anderem in der ZDF-Sendung „Lustige Musikanten“ Gast bei Marianne und Michael. Bei der ARD durfte er in der „Musikantenscheune“ auftreten. Der MDR verpflichtete ihn für die „Schlager des Jahres“ und die „Hitsommernacht“. Zu seinem 60. Geburtstag erschien 2010 das Album „Noch immer jung“, auf dem Balladen und Alltagsgeschichten in einer musikalischen Vielfalt dargeboten werden, die von Pop bis Chanson reichen. Gerd Christians Kulthit „Sag ihr auch“ ist ebenfalls auf der CD vertreten.

„“Ich hatte selten Zeit““

„Persönlich“ lautet der Titel von Gerd Christians aktuellem Album. Einen Vorgeschmack der Geschichten von einem „Mann im Herbst seines Lebens“ gab es bereits 2013 mit der Single-Auskopplung „Ich hatte selten Zeit“. Zeit genommen hat der Künstler sich stets, wenn es darum ging, anderen Menschen zu helfen. Er hat dabei nie Unterschiede gemacht und sang ebenso für die Opfer der Hochwasserkatastrophen in Südasien und in Sachsen.


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder