Jörg Bausch

Jörg Bausch © Gloriella Music

Jörg Bausch – Popschlager, was sonst?

Jörg Bausch erblickte das Licht der Welt am 5. März 1973 in Essen, wo er zusammen mit einem Bruder sowie einer Schwester auch seine Kindheit verbrachte. Nach seinem Schulabschluss begann er eine Ausbildung zum Metzger. Zwar absolvierte er diese mit Erfolg, doch aufgrund seiner ausgeprägten Tierliebe hängte Jörg Bausch diesen Beruf rasch wieder an den Nagel. Stattdessen bestritt er fortan seinen Lebensunterhalt als LKW-Fahrer und jobbte nebenbei als Bühnenbauer.

Die Kurzbiografie - Das Leben von Jörg Bausch

Schlagerstar Jörg Bausch liefert Hits am laufenden Band

Der Essener Jörg Bausch wurde am 5. März 1973 geboren und gilt seit langer Zeit als Stern am Schlagerhimmel. Bereits als Kind stellte er sein musikalisches Können unter Beweis. Mit 10 Jahren komponierte Jörg Bausch bereits seine ersten Songs auf seinem eigenen Keyboard. Seinen Durchbruch erhielt er allerdings erst 1999, nachdem er an einem Talentwettbewerb von Roland Kaiser teilgenommen hatte. Schnell überzeugten seine musikalischen Darbietungen das Publikum. Vorher arbeitete Bausch als LKW-Fahrer und Bühnenbauer. Mit seinem ersten Hit „Wetten Dass“, den er auf dem Talentwettbewerb zum Besten gab, konnte er die Hitparaden stürmen. Auch das nächste Stück des Schlagersängers, „Wir zwei Beide“, wurde ein ähnlich erfolgreicher Hit, so dass er sich fortan seiner Berufung, der Musik, widmen konnte und das LKW-Fahren an den Nagel hängte.

Die ersten Gehversuche des Sängers

Im Jahre 2004 versuchte der Schlagersänger erneut den Einstieg in die Hitparade, doch mit „Cowboy und Indianer“, erhielt er keine Chartplatzierung. Anders verlief es ein Jahr später mit seinem Song „Lust am Leben“. Der Gentleman stellte gleichzeitig sein „Come Back“ und sein erstes Album vor.Mit „Dieser Flug“ schaffte es Bausch im Jahre 2006 erneut in die Charts zu gelangen. Doch bei diesen Ohrwürmern sollte es selbstverständlich nicht bleiben. Es folgte sein erstes Konzert sowie ein eigens produziertes Musikvideo, mit dem der Schlagersänger die Herzen so mancher Fans erobern konnte. „Dieser Flug“ gilt bei vielen Fans noch heute als eines der Lieblingslieder. 2008 lief es für den Gentleman der Schlagerwelt sogar noch besser, denn er erreichte mit „Denn ich fliege“ und „Tornado“ Spitzenpositionen in den Charts. Nicht nur musikalisch konnte sich der erfolgreiche Sänger inzwischen behaupten, sondern ist mit seinem Können zudem in vielen TV-Shows aufgetreten.

Kreatives Schlager-Genie aus dem Ruhrpott

Die Kreativität Bauschs kennt keine Grenzen und so textet und komponiert der Sänger seit je her in seinem Essener Tonstudio für sich und andere Künstler aus der Unterhaltungsbranche. Weiter Hits des Schlagerstars waren „In mir tobt ein Orkan“ und „Auf anderen Wegen“. Der Hit „Auf anderen Wegen“ zählt damit zu Bauschs neuesten Songs, welcher auf dem Album „Gentleman“ zu finden ist und erst 2016 erschien. Im Original stammt das Lied von Andreas Bourani, doch Jörg Bausch machte aus der Nummer eine ganz eigne, individuelle Interpretation, die seine Fans mehr als überzeugen konnte. Als Single-Auskopplung erschien im August 2016 zudem sein Song „In mir tobt ein Orkan“, der gewohnte poppige Schlagerkost in höchster Qualität bietet. Jörg Bausch weiß eben was seine Fans sich wünschen und liefert mittlerweile einen Erfolgshit nach dem anderen ab. Ob „In mir tobt ein Orkan“ oder „Dieser Flug“ und „auf anderen Wegen“, der Schlagersänger zieht sein Publikum stets neu in seinen Bann.

Die musikalische Karriere – Alles läuft nach Plan

Dass Jörg Bausch musikalisches Talent besitzt, war schon in seiner Kindheit nicht zu übersehen: Nachdem er bereits in frühen Jahren regelmäßig Haushaltsutensilien als Instrumente verwendet hatte, durfte er in der 1. Klasse das Spielen der Blockflöte erlernen. Als er dann mit 10 Jahren endlich das ersehnte Keyboard besaß, begann er, in seinem Kinderzimmer mithilfe von zwei Kassettenrekordern seine ersten eigenen Kompositionen zu „produzieren“.

Ein professionelles Tonstudio richtete sich Jörg Bausch erst später peu à peu während seiner Zeit als Brummi-Fahrer ein. Einer breiteren Öffentlichkeit konnte sich der technikbegeisterte Musik-Fan schließlich im Jahre 1999 bei einem von Roland Kaiser unterstützten Talentwettbewerb präsentieren: Sein dort dargebotener Disco-Fox-Titel „Wetten dass“ eroberte im Sturm die deutschen Diskotheken. Motiviert durch diesen Erfolg, entschied Jörg Bausch, sich künftig ausschließlich auf seine Künstler- bzw. Produzentenkarriere zu konzentrieren und konnte noch im selben Jahr mit „Wir zwei Beide“ einen weiteren Hit landen, welcher über mehrere Wochen hinweg seinen Platz in den „Top 13“ von WDR 4 behauptete. Nachdem er 2004 mit „Cowboy und Indianer“ den Einstieg in die Top-100-Single-Charts nur knapp verpasst hatte, musste er einige Rückschläge einstecken, bevor er sich im Folgejahr mit dem Titel „Lust am Leben“ und seinem ersten Studioalbum, welches den gleichen Namen trägt, zurückmeldete.

2006 setzte sich der Erfolg des Künstlers fort: „Dieser Flug“ schaffte es auf Anhieb auf Platz 72 der deutschen Single-Charts, Jörg Bausch produzierte sein erstes Musikvideo und gab zum ersten Mal ein Solokonzert. Von den insgesamt 9 Alben und zahlreichen Singles des Disco-Fox-Stars sind insbesondere noch die 2008 veröffentlichte Scheibe „Denn ich fliege“, die es bis auf Platz 63 der deutschen Albumcharts geschafft hat, sowie die CD „Tornado“ hervorzuheben, welche ebenfalls 2008 für einige Wochen die Nummer 1 der „Musicload Album Charts“ darstellte.

Schon seit vielen Jahren ist Jörg Bausch außerdem ein häufiger Gast in diversen Shows, wie z. B. in „Die neue Hitparade“ auf RTL II, im ZDF-Fernsehgarten oder beim „Frühlingsfest der Volksmusik“ der ARD. Zudem veranstaltet er seit 2006 alljährlich ein großes Solokonzert: So ist beispielsweise für April 2014 ein Auftritt in der König-Pilsener-Arena angekündigt.
Darüber hinaus besitzt das musikalische Allroundtalent, welches all seine Songs selbst textet, komponiert und produziert, noch immer ein gut ausgestattetes Tonstudio in Essen: Hier nimmt Jörg Bausch nicht nur eigene Songs auf, sondern produziert auch für andere – teils namhafte – Künstler.

Jörg Bausch ganz privat

Seinen Familienstand beschreibt der in Essen lebende Künstler als „ledig, keine Kinder“. Trotzdem wohnt er nicht alleine, da er zwei Katzen als Haustiere besitzt. Zudem fungiert der Tierfreund als Pate im Essener Albert-Schweitzer-Tierheim. Darüber hinaus verbringt Jörg Bausch seine Freizeit gerne im Zoo oder bei einem Stadtbummel. Außerdem treibt er gelegentlich Sport oder unternimmt Touren mit seinem Motorrad. Besonders stolz ist Jörg Bausch darauf, seit über zehn Jahren Nichtraucher zu sein.

Was gibt es sonst noch zu berichten?

Jörg Bausch ist bekannt dafür, in intensivem Kontakt zu seinem Fanclub zu stehen, dessen Name „Portal der Wölfe“ auf Bauschs Hit „Wie ein Wolf in der Nacht“ zurückgeht. Alljährlich organisiert der Sänger ein Clubtreffen, bei dem er bereitwillig zu Gesprächen und für gemeinsame Fotos zur Verfügung steht.
Zu seiner Konkurrenz im Ruhrgebiet – Michael Wendler und Olaf Henning – pflegt Jörg Bausch nach eigenen Angaben ein entspanntes Verhältnis. Ein privater Kontakt zwischen den Schlagerstars besteht aber wohl nicht.

Jörg Bausch Autogrammadresse

Um Dein ganz persönliches Autogramm von Deinem Star zu erhalten, sende Deinen Autogrammwunsch und einen frankierten Rückumschlag an folgende Adresse:

JÖRG BAUSCH
Postfach 0102
45951 Gladbeck


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder