Suche

Kerstin Ott

Kerstin Ott © Nona Photography

Kerstin Ott – Die immer lacht

Steckbrief

  • Bürgerlicher Name: Kerstin Ott
  • Geburtsdatum: 17. Januar 1982
  • Geburtsort: Berlin
  • Ausbildung: Malerin/Lackiererin
  • Beruf: Sängerin & Musikerin
  • Wohnort: Heide in Holstein
  • Familienstand: ledig
  • Sternzeichen: Steinbock
  • Kinder: keine

Das Leben und die Karriere von Kerstin Ott

Kerstin Ott: Per Zufall in die Charts

Eigentlich hatte Kerstin Ott einen sicheren Job, legte nebenbei als DJane auf und hegte lange den geheimen Wunsch einer Musikkarriere. Nun hat Kerstin das geschafft, wovon viele Nachwuchskünstlerinnen nur träumen können. Mit nur einem Song katapultierte sie sich ganz nach Oben und hat es geschafft, das ganz Deutschland ihren Superhit mitträllern kann.

Kerstin Ott wurde am 17. Januar 1982 in Berlin geboren, zog aber bereits früh nach Heide in Schleswig Holstein. Schon früh hegte Kerstin den Wunsch Musik zu machen und nahm als Kind an Talentwettbewerben teil. Außerdem sammelte sie erste musikalische Erfahrungen im Chor von Rolf Zuckowski. Obwohl sich bereits schon früh der Wunsch nach einer professionellen Musikkarriere festigte, absolvierte Kerstin vorerst nach der Schulzeit eine Lehre als Malerin und Lackiererin und arbeitete viele Jahre in diesem Beruf.

Kerstin Ott: „Die immer lacht“

2016 stürmte Kerstin Ott mit dem Song „Die immer lacht“ die deutschen Charts. Dabei entstand das Lief viele Jahre zuvor aus einer Laune heraus. Sie schrieb den Text selbst und nach eigenen Angaben innerhalb von wenigen Minuten, er wurde für eine Freundin von ihr geschrieben. „Die immer lacht“ entstand um 2005 herum und die Aufnahmen wurden eigentlich ohne großen Hintergedanken gemacht. Zehn Jahre später wurden Steoreoact auf den Song aufmerksam und mischten ihn neu auf und veröffentlichten ihn. Die Remix-Version von „Die immer lacht“ schoss in die Charts und machten Kerstin Ott über Nacht berühmt. In Deutschland erreichte die Single Platz 2 der Charts und hielt sich ganze 62 Wochen darin. Eine ganze Nation summte einen Sommer lang den Song von Kerstin Ott und die gelernte Malerin und Lackiererin gab ihren Job auf, um fortan in Deutschland zu touren und sich voll und ganz der Musik zu widmen. „Die immer lacht“ wurde von der deutschen Schlagersängerin Tanja Lasch gecovert.

Kerstin Otts Debütalbum „Herzbewohner“

Nach „Die immer lacht“ veröffentlichte Kerstin Ott ihre zweite Single „Scheissmelodie“. Auch dieser Song hat gewaltiges Ohrwurmpotential und war der Vorbote zu ihrem Debütalbum „Herzbewohner“, dass Kerstin Ende 2016 veröffentlichte. Viele Fans hatten lange auf das Album gewartet, dementsprechend schoss es auf Platz 4 der deutschen Albumcharts. Die Musik von Kerstin Ott ist ein Mix aus deutschsprachigem Schlager mit tanzbaren Deep House Sounds. Damit trifft sie genau den Nerv der Zeit. Und noch viel wichtiger, die Songs von Kerstin gehen sofort ins Ohr, die Texte bleiben hängen und laden zum Mitsingen ein. Die Sängerin schreibt ihre Songs selbst und fast alle bergen eine kleine Geschichte. Denn auf ihrer Website gesteht sie, dass sie die meisten Songs schreibt, wenn es ihr nicht so gut geht.

Kerstin Ott privat

Kerstin Ott lebt in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft mit einer Frau und ist seit vielen Jahren glücklich liiert. Gemeinsam haben sie zwei Kinder. Wenn Kerstin nicht gerade auf der Bühne steht oder an neuen Songs schreibt, dann genießt sie die Idylle in ihrem Heimatort in Schleswig-Holstein mit ihrer Familie.

Ihr Leben

Kerstin Ott wurde am 17.1.1982 in Berlin geboren. Seit ihrer Kindheit und noch bis zum heutigen Tage lebt sie in Heide in Holstein. Ihre musikalische Ader entwickelte sie bereits in Grundschulzeiten. Schnell folgten Konzerte und Talentwettbewerbe. Im Chor von Rolf Zuckowski mitzusingen war hier ein erster kleiner Höhepunkt ihrer musikalischen Laufbahn. Ab 1997 feilte sie zunächst an ihrer beruflichen Karriere und begann eine Ausbildung zur Malerin und Lackiererin. Dadurch trat ihr großes Hobby, das Singen, unweigerlich etwas in den Hintergrund. Nach dieser Abstinenz von der Musik fing Kerstin Ott erst im Alter von 22 Jahren wieder an, eigene Lieder zu verfassen. In dieser Zeit entstand, nach ihrem Bekunden in der heimischen Küche innerhalb von nur fünf Minuten, auch der Song, der ganz unverhofft sehr viel später zum Chartstürmer werden sollte: „Die immer lacht“. Als Mutmacher für eine kranke Freundin erdacht, sind es die einprägsamen Textzeilen und das aus lediglich 4 einfachen Gitarrenakkorden bestehende Grundgerüst, die den Song unweigerlich zum Ohrwurm werden lassen. Ein „zweiter Frühling“ dieses Liedes war zum Zeitpunkt der Komposition sicher weder geplant, noch angestrebt. In ihrem erlernten Beruf arbeitete Kerstin Ott noch bis Anfang 2016.

Klick Dich hier in das aktuellste Video Deines Stars!

Kerstin Ott

Stereoact feat. Kerstin Ott – Die Immer Lacht (Official Video HD)
Video abspielen

„Die immer lacht“ setzt zum Höhenflug an

Jahre später wurden durch Zufall Ende 2015/Anfang 2016 zwei DJs aus dem Erzgebirge auf das Lied aufmerksam und es entstand ein tanzbarer Remix von „Die immer lacht“. Unter dem Namen Stereoact feat. Kerstin Ott machte der Song in der Version mit einem unwiderstehlichen Deephouse-Beat rasend schnell die Runde im Internet.
Die logische Folge: Unzählige DJs spielten und spielen „Die immer lacht“ überall in den Tanztempeln des Landes. KONTOR Records nahm sich des erfolgreichen Gespanns an und veröffentlichte den Netzhit auch ganz offiziell Anfang 2016 als Single. Bis auf Platz 2 der deutschen Singlecharts konnte sich „Die immer lacht“ vorarbeiten. Gold Status wurde im März 2016 erreicht, Platin folgte im April. Ihren Job als Malerin/Lackiererin gab Kerstin Ott in Folge des durchschlagenden Erfolges 2016 auf und tourt seither mit einem Liveprogramm aus Schlager-, House- und Partysongs im Deutschsprachigen Raum sowie Italien und Spanien. Mehrere Songs, die das Erbe von „Die immer lacht“ antreten sollen, sind bereits in Produktion.