Lara Bianca Fuchs

Lara Bianca Fuchs © Thomas Trinkl

Lara Bianca Fuchs – Sängerin mit Herz

Die am 14. Februar 1980 in Hopfgarten geborene Bianca Fuchs ist unter dem Künstlernamen Lara den Freunden des Schlagers und der volkstümlichen Musik ein Begriff. Die Tirolerin, deren Eltern in Hopfgarten ein Hotel führen, absolvierte eine Stimmausbildung. Bereits als Kind trat sie gelegentlich vor den Hotelgästen auf. Zusätzlich zur klassischen Gesangsausbildung nahm Bianca Fuchs Schauspiel- und Tanzunterricht.

Erfolg beim Grand Prix

Noch unter ihrem bürgerlichen Namen Bianca Fuchs nahm Lara 1994 beim österreichischen Grand Prix der Volksmusik teil. Sie startete mit dem Titel „Die bunten Träume der Kindheit“, der ihr den 7. Rang einbrachte. Zugleich war dieser Achtungserfolg der Startschuss für Lara Bianca Fuchs‘ Karriere als Solosängerin. In dieser Zeit veröffentlichte sie den Titel „Es liegt all’s an die Stern“. Sie trat in Sendungen wie „Schlagerkarussell“ und „Millionenrad“ auf. Neben ihren Gesangskünsten begeisterte sie auch mit ihrem Akkordeonspiel, das sie seit ihrem achten Lebensjahr beherrscht.

Das Traumpaar

Der Zufall führte im Jahr 1997 Lara Bianca Fuchs und Ray zusammen. Der Sohn einer Österreicherin und eines aus England stammenden Musikers hatte sich bereits einen Namen als Komponist geschaffen. Unter anderem schrieb Ray Titel für das Alpentrio Tirol und die Paldauer. Bei Bianca und Ray entwickelte sich aus Sympathie Liebe. Das private Glück fand seine Fortsetzung im beruflichen Bereich. So entstand das musikalische Traumpaar Bianca & Ray, das in den nächsten Jahren zahlreiche Erfolgstitel ablieferte. „Bis ans Ende der Welt“, „Für dich amore blue“ und „Lago Di Garda“ sind nur einige davon.

Fortsetzung der Solokarriere

Im Jahr 2001 endete die musikalische Liaison mit Ray. Unter dem Künstlernamen Lara aktivierte Bianca Fuchs ihre Solokarriere und brachte zahlreiche Studioalben auf den Markt. Die musikalischen Impulse holte sie sich unter anderem im Sommer 2002 auf Ibiza, wo sie mit den Erfolgsproduzenten Joachim Horn-Bernges und Oliver Statz neue musikalische Wege auslotete. „Ganz nah bei dir“ und „Unwiderstehlich“ sind Titel aus dieser Schaffensperiode. Mit beiden Alben gelang es Lara Bianca Fuchs, die deutschen und österreichischen Schlagerfreunde zu begeistern. 2005 stand Lara bei der Jahresauswertung aller deutschen Radio Hitparaden unter den 20 bestplatzierten Schlagerstars. 2013 erschien das Album „Seelenverwandt“ mit vielen harmonischen und gefühlvollen Titeln, aber auch mit stimmungsvoller Partymusik, zu der getanzt werden darf.

Mama mit sozialem Engagement

Lara Bianca Fuchs ist Mutter einer Tochter. Ciara Noelle wurde im Juli 2008 geboren. Der von der Sängerin gegründete „LARAs Sozialverein“ kümmert sich besonders um Kinder in Not. Nutznießer ihres sozialen Engagements ist zum Beispiel die „Kinderkrebshilfe Tirol e.V.“ Der Verein der Künstlerin hilft aber auch Familien, die Unterstützung benötigen. Ganz nach Laras Motto: „Tu Gutes, denn alles im Leben kommt zu dir zurück.“ Um die erforderlichen Gelder aufzutreiben organisiert Lara regelmäßig musikalische Veranstaltungen, die unter dem Titel „Mundart trifft Schlager“ laufen. Der Erlös aus diesen Events wird für wohltätige Zwecke gespendet. Auch im Hotel der Eltern tritt Lara Bianca Fuchs gelegentlich auf. Die sogenannten „Donnerstagskonzerte“ sind den Hotelgästen und Freunden vorbehalten. In ihrer Freizeit sieht Lara gerne alte Heimatfilme und hört Schlager der 1980er Jahre.


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder