Marc Madison

Marc Madison Marc Madison

Hinter dem klingenden Namen „Marc Madison“ verbirgt sich der 1978 geborene Markus Neumann aus Bernsdorf, einer sächsischen Kleinstadt in der Oberlausitz.
Der in seinem bisherigen Leben tätige Mitarbeiter des Bautzener Landratsamtes arbeitete von 2004-2009 als stellvertretender Bürgermeister der Stadt Bernsdorf, bewies aber spätestens seit 2003 in seiner Funktion als Präsident des Bernsdorfer Karnevals Club e.V. (mit einer Unterbrechung von April 2011- April 2014) ein besonderes Talent fürs Showbusiness z.B. bei Faschingveranstaltungen und lokalen Straßenfesten.
Sein Faible fürs Singen entdeckte der Mittdreißiger bereits in seiner Kindheit als Mitglied des Schulchores, doch erst sein 30. Geburtstag sollte ihm tatsächlich den Weg zum Schlagersänger eröffnen, als er zu seinem großen Erstaunen einen Gutschein für den Besuch eines Tonstudios erhielt. »Ich habe gedacht, ich guck‘ nicht richtig. Diese Überraschung war wirklich gelungen. Damit konnte ich meinen Traum endlich erfüllen.«
Das erste Ergebnis dieses Anstosses ist seine Doppel-CD von 2012 mit dem Titel „Du ich such Dich immer noch / Verbotene Liebe“.
2013 erschien eine CD mit dem Titel „Königin der Nacht“ und beinhaltet 12 Lieder, deren Texte er selbst schrieb. Vorgestellt hat er sie bei seinem ersten offiziellen öffentlichen Auftritt als Sänger im „Jägerhof“ in Wiednitz. Trotz eines grippalen Infekts meisterte er den Live-Auftritt mit Bravour.

Schließlich hatte er bereits Erfahrung als Kandidat bei „Deutschland sucht den Superstar“ (2003), und als er bei einer Hochzeitsfeier ad hoc Stücke von Roland Kaiser vortrug und diese später auf einer CD mit dem Titel „Roland trifft Helene“ (zwölf nachgesungene Lieder von Roland Kaiser und Helene Fischer) verarbeitete. Von den 10 Euro für die CD gingen jeweils 5 Euro zur Unterstützung an die Freie Mittelschule Bernsdorf. „So habe ich die Erüllung meines Traumes mit einem guten Zweck kombiniert.“
Im Juni dieses Jahres brachte er die Single „Nur einmal noch mit Dir“ heraus, und wir sind gespannt, was noch alles zu hören sein wird von dem bodenständigen Sachsen.


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder