Suche

Michael Zaremba

Michael Zaremba © ZMusic-Publishing

Musik ist seine Leidenschaft, und es liegt ihm am Herzen, die einzigartigen Momente in seinem Leben für die Ewigkeit einzufangen. Musik heißt für ihn, seine Gefühle und Gedanken in einem Song zu verarbeiten anstatt darüber zu reden.

Lieder sind etwas ganz Besonderes. Viele Menschen bringen sie in Verbindung mit ganz bestimmten Lebenssituationen, in denen wir sie gehört haben: Glückliche, traurige, verliebte, verzweifelte oder sehnsüchtige Momente und Tage. Seine Motivation besteht darin, für diese Menschen zu singen und zu schreiben und all diesen unterschiedlichen Gefühlen und Lebensabschnitten mit Musik Ausdruck zu verleihen.

Sein gesanglicher Werdegang

Geboren am 15.03.1994 in Duisburg im Sternzeichen des Fisches entdeckte Michael Zaremba in jungen Jahren schon seine Liebe zur Musik. Bereits mit 10 Jahren sammelte er erste Bühnenerfahrungen im Kinderchor der Sopranistin Gerry Rissel, auch bekannt als der Spatz vom Niederrhein. Diese förderte sein Talent über Jahre in Musicalproduktionen, wo Michael viele verschiedene Rollen nicht nur im Ensemble, sondern später ebenso als Solist ausfüllte. Hier zeigte sich seine Begabung im Entertainment-Bereich, so dass er eigene Produktionen wie die „Magic-Musical-Show” ins Leben rief und als Veranstalter und Sänger fungierte.

Klick Dich hier in das aktuellste Video Deines Stars!

Michael Zaremba

Michael Zaremba grüßt die Leser von Schlager.de
Video abspielen

2011 arbeitete er mit dem Tanzverein Dance ConneXion unter der Leitung von Claudia Kons und entdeckte seinen Spaß am Musical und am Pop- und Schlagergesang. Dank seiner charismatischen Ausstrahlung folgten weitere Auftritte bei großen Firmengalas (z.B. IG Metall, Thyssen Krupp), Stadtfesten oder im Bereich Dinner-Musical. Michael engagierte sich als Künstler bei Benefizveranstaltungen. Er spielte in verschiedenen Produktionen bei TV-Sendern (z.B. RTL, Studio47) und stellte hiermit auch sein schauspielerisches Können unter Beweis. Bei der „Dinslakener Stimme 2011″ erreichte Michael von rund 200 Bewerbern einen hervorragenden 3. Platz.

2012 schaffte er es bei der Castingshow „DMCC” (Veranstalter: BLM Music Entertainment) bis ins Endfinale und begann sich auf die Musikrichtung Schlager zu konzentrieren und diesen Weg weiter zu verfolgen.

2013 war Michael im Musical „Vom Geist der Weihnacht” als Erstbesetzung im Capitol Theater Düsseldorf (Rolle „Timmy”) zusammen mit Stefanie Hertel auf der Bühne zu sehen. Es folgten TV-Auftritte wie z.B. bei Carmen Nebel (ZDF).

2014 hatte Michael unter anderem einen Auftritt in der großen ARD-Show “Immer wieder sonntags” mit Stefan Mross, Stefanie Hertel, Mickie Krause und vielen weiteren Künstlern. Im Rahmen dieser Sendung präsentierte Michael u.a. seine damals aktuelle Single “Was zum Teufel”.

2015 begleitete das Boulevard Magazin „Taff“ des Senders Pro7 Michael auf Mallorca, wo er seine neue Single „Es ist Sommer“ vorgestellte. Höchstes Lob und Anerkennung aber auch Tipps und Empfehlungen gab es vom „König von Mallorca“ höchstpersönlich. Jürgen Drews sagte dem jungen Sänger eine gute Zukunft voraus: „Junge, Du siehst gut aus, bist ein Showman, hast Stimme, jede Menge Power und Esprit. Das wird was.“ Der Sender hat bereits signalisiert, dass es möglicherweise noch weitere Drehs mit und über Michael Zaremba geben wird.

Mit seiner Bühnenperformance setzt der Schlagersänger einen absoluten Unterhaltungsfaktor und bringt jedes Publikum auf Hochtouren!

Michael sagt von sich selbst:

„Meine Lieder erzählen meine Geschichte … Jedes Lied, das ich bis jetzt geschrieben und veröffentlicht habe, hat irgendeine bestimmte Situation oder ein bestimmtes Erlebnis aus meinem Leben widergespiegelt. Ich möchte mit meinen Texten, meine Gefühle zum Ausdruck bringen, aber auch mit meinen selbst komponierten Melodien andere Menschen berühren.

Als ich 2013 „Die letzte Nacht“ rausgebracht habe, war ich in einer Phase, in der ich viel, aber vor allem auch gerne Party gemacht habe. Ich glaube jeder in meinem Alter kennt und hat auch irgendwann diese Phase in seinem Leben. Ich habe die Zeit einfach genossen, dieses ständige unterwegs sein und mit meinen Jungs einen drauf machen. Genauso entstand auch an einem Abend die Idee zu diesem Song. Wenige Tage später habe ich mich dann direkt an meinen Schreibtisch gesetzt, die Musik voll aufgedreht und meinen Gedanken freien Lauf gelassen. Ich habe auch damals schon damit angefangen, meine Melodien selbst zu komponieren. Dafür habe ich damals Wochen gebraucht, aber die ganze Arbeit hatte sich schließlich auch gelohnt, denn wenig später habe ich diesen Song mit dem Produzenten Jack Price in Oberhausen in einem Tonstudio aufgenommen. Kurz danach haben wir auch schon das Musikvideo mit meinen ganzen Freunden gedreht und den Song veröffentlicht.

Anfang 2014 habe ich dann ein Mädchen kennengelernt. Wir haben jeden Tag miteinander geschrieben und uns öfter getroffen. Allerdings konnte sie sich damals zwischen einem anderen Jungen und mir nicht entscheiden und so entstand auch diese Idee zu dem Song „Was zum Teufel“. Ich habe mich damals einfach hingesetzt und das, was mir auf der Seele lag aufgeschrieben. Die Strophen zu diesem Lied spiegeln genau das wieder, was ich damals gefühlt habe.

Nach diesem Erlebnis habe ich mich voll und ganz der Musik gewidmet. Im Spätsommer 2014 habe ich dann privat mit meiner Familie Urlaub auf Mallorca gemacht. Es war ein purer Entspannungsurlaub, aber für meinen Bruder und mich stand schnell fest, dass wir unbedingt nochmals dorthin fliegen müssen. Mallorca bietet einfach so viel. Man hat immer gutes Wetter und kann dort einfach sehr viel erleben. Para Sailing, Jetski fahren, Partys… Ein paar Tage vor unserer Abreise habe ich mich dann abends an den Strand gesetzt und beschlossen, einen Song über Mallorca zu schreiben mit dem Namen „Es ist Sommer“. Ein halbes Jahr hat es gedauert, bis das Lied endlich fertig war. Im Mai 2015 hat mich dann das Boulevard Magazin Taff (Pro7) mit meinem Bruder nach Mallorca begleitet, als ich dort zum ersten Mal meinen neuen Song dem König von Mallorca Jürgen Drews vorgestellt hatte. Ich bin immer noch sehr dankbar dafür, denn er hat mir damals sehr viel Lob und viele Tipps mit auf meinem weiteren Weg gegeben.

Kurz danach habe ich ein anderes Mädchen kennengelernt. Sie war in meinen Augen perfekt und ich konnte mir was Ernstes mit ihr vorstellen, doch auch dieses Mal war das Glück wieder nicht auf meiner Seite. Sie hat mir schnell deutlich gemacht, dass sie nichts von mir wollte. Eine einseitige Liebe ist wirklich nichts Schönes und auch dieses Mal ließ ich meinen Gedanken wieder freien Lauf und schrieb alles auf ein Blatt Papier. Mein neuer Song „Lena“ habe ich schon oft auf Veranstaltungen und Festen vorgestellt, doch erst seit kurzem haben wir das Musikvideo vollständig zu Ende gedreht. Am 11. März 2016 wurde „Lena“ veröffentlicht. Dieses Lied spiegelt auch hier meine Gefühle zu dieser Person wieder. Ich habe lange gebraucht, um zu verstehen, dass das Leben manchmal nicht so abläuft, wie man es sich vielleicht vorstellt. Aber ich bin mir sicher, dass ich irgendwann eine Person in meinem Leben treffen werde, die mich genauso lieben kann, wie ich sie.

In naher Zukunft sind noch viele weitere Projekte geplant. Ich freue mich einfach riesig auf meine Zukunft und hoffe, dass ich weiterhin die Menschen mit meiner Musik berühren kann.“