Norman Langen

Norman Langen © Christian Barz

Norman Langen – von DSDS auf die Bühnen der Schlagerwelt

Das Leben und die Karriere von Norman Langen

Norman Langen: Von „DSDS“ zum Schlagerstar

Norman Langen hat das geschafft, wovon viele Sänger träumen. Nach seiner Teilnahme bei einer TV-Castingsendung, trat er aus dem Schatten des Formats heraus und ging seinen eigenen Weg. Mit Erfolg! Er ist längst in der Schlagerwelt angekommen und akzeptiert und wird im gleichen Atemzug mit den ganz Großen der Branche genannt. Das ist der außergewöhnliche Karriereweg von Norman Langen.

Norman Langen wurde am 7. März 1985 in Würselen-Bardenberg geboren. Nach der Schulzeit ging Norman vorerst einen soliden Weg und machte eine Ausbildung zum Schweißer. Doch nach der Ausbildung, ließ er sich zum Betreuer für Demenzkranke umschulen und arbeitete fortan in diesem Beruf. Aber auch die Musik bewegte ihn bereits früh und so war er 2000 erstmals Mitglied einer Band. Die Liebe zur Musik wurde immer größer und ließ ihn einfach nicht mehr los. Der Wunsch Hauptberuflich auf der Bühne zu stehen, festigte sich immer mehr.

Norman Langen: Seine Anfänge

Nachdem Norman Langen nach der Jahrhundertwende erstmals Musikluft schnupperte, war es um ihn geschehen. Zwei Jahre später wurde er Mitglied einer Boyband, doch größere Erfolge blieben aus. Um seinem Traum dennoch ein Stückchen näher zu kommen, absolvierte er zusätzliche eine Gesangsausbildung am Theater Aachen. 2011 sollte seine Karriere dann richtig in Rollen geraten, denn er nahm an der Castingsendung „Deutschland sucht den Superstar“ teil. Und bereits innerhalb der Show setzte er den Grundstein seiner Schlagerkarriere, denn während der Live-Shows sang er hauptsächlich Songs von heutigen Kollegen wie Jürgen Drews oder DJ Ötzi. Und auch wenn Norman Langen am Ende von „DSDS“ nur den siebten Platz belegte, war die Teilnahme an der Show sein großer Durchbruch.

Norman Langen: Karriere nach „DSDS“

Die Teilnahme an „DSDS“ war für Norman Langen erst der Anfang. Von seinen ehemaligen Mitstreitern hört man heute nur noch wenig, doch Norman ergatterte direkt nach der Sendung einen großen Plattenvertrag und veröffentlichte kurze Zeit darauf sein Debütalbum „Pures Gold“. Bis heute hat Norman drei Alben veröffentlicht, die allesamt in die Top 50 der deutschen Albumcharts einstiegen. Sein Debüt war dabei am erfolgreichsten und verpasste die Top 10 um Haaresbreite. Eine große Stärke des Sängers sind vor allem seine Live-Auftritte, denn egal wo Norman auftaucht, er verbreitet gute Stimmung, die einfach ansteckend ist. Wer den Sänger bis jetzt noch nicht Live erlebt hat, sollte das auf jeden Fall so schnell wie möglich nachholen. Nicht nur für echte Fans ein Muss!

Norman Langen privat: Familie und Hochzeit

Die Eltern von Norman Langen trennten sich früh und als Kind wuchs er bei seiner Mutter und seinem Stiefvater auf. Er hat zwei Halbgeschwister und zwei Stiefgeschwister. Privat hat Norman Langen sein Liebesglück längst gefunden. Ende letzten Jahres heiratete er seine Verena, zuerst standesamtlich und dann im Dezember in einer großen Zeremonie unter dem Motto „Oscars“ mit der gesamten Familie und allen Freunden. Kennengelernt hat Norman seine Verena übrigens bei „DSDS“. Sie war damals Auszubildende bei der Produktionsfirma. Ein doppelter Grund, warum sich für Norman die Teilnahme bei der Castingshow gelohnt hat.

Zur Person

Norman Langen kam am 7. März 1985 in Würselen-Bardenberg zur Welt. Zusammen mit seinen drei Schwestern musste er als Fünfjähriger die Trennung seiner Eltern miterleben. Nachdem er im Anschluss an seine Schullaufbahn zuerst eine Lehre als Schweißer abgeschlossen hatte, absolvierte er eine Umschulung, um fortan – bis zum Jahre 2011 – als Betreuer für Demenzerkrankte in einer geschlossenen geropsychiatrischen Einrichtung tätig zu sein. Eine weitere Fortbildung befähigte Norman Langen zudem, ehrenamtliche Sterbebegleitung anzubieten.

Eine märchenhafte Karriere

Gemäß seinem Motto „Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum“ verfolgte Norman Langen schon früh sein Ziel einer musikalischen Karriere: Nach eigenen Angaben stand er bereits mit 13 Jahren das erste Mal auf einer Bühne. Im Jahr 2000 wurde er dann Mitglied der Band „The Crew“ und agierte zugleich als Backgroundsänger in der Formation „TAMO“. 2002 wechselte er – unter dem Künstlernamen „Sam G´erome“ – zur Boyband „bexcess“, welche sich etwas später in „Manhattan“ umbenannte. Um seine stimmlichen Fähigkeiten auszubauen, begann er in diesem Jahr zudem eine zweijährige Gesangsausbildung am Theater Aachen. 2009 besann er sich wieder auf seinen bürgerlichen Namen, kehrte seiner Band den Rücken und konzentrierte sich stärker auf eine Solo-Karriere. Dem breiten Publikum ist Norman Langen aber erst seit 2011 durch seine Teilnahme an der 8. Staffel der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt. Zwar konnte der damals 26-jährige, der seine Auftritte ausschließlich mit Schlagertiteln bestritt, lediglich den 7. Platz erringen, doch stellte das Format für Norman Langen eine hervorragende Gelegenheit dar, sein Können unter Beweis zu stellen und Kontakte zu knüpfen. So folgten nicht nur Live-Auftritte in diversen Clubs, auf Veranstaltungen und im Fernsehen, sondern Universal Music bot ihm auch einen Plattenvertrag an, sodass Norman Langen Mitte 2011 sein erstes Studioalbum „Pures Gold“ veröffentlichen konnte. Neben vier eigenen Stücken finden sich auf dieser Scheibe, an der unter anderem Jürgen Drews als Gastsänger mitwirkte, vor allem Neuinterpretationen bekannter Schlager. Die gleichnamige Single-Auskopplung dieses Albums erreichte Platz 11 der deutschen Single-Charts. Auch das im Januar 2013 veröffentlichte Album „100 % Norman“, zu welchem Langen den Titel „Mein Engel“, der seiner Lebensgefährtin gewidmet ist, selbst vorproduziert hat, schaffte es unter die Top 50 der deutschen Charts.

Auszeichnungen

Obwohl es sich bei Norman Langen noch nicht um einen „alten Hasen“ des Musik-Business handelt, erhielt er doch schon diverse Auszeichnungen:

  • Ballermann Award 2011 (Bester Newcomer)
  • Smago Award 2011 (Shooting Star des Jahres – Männlich)
  • Schlager Saphir 2011 (Bester Nachwuchskünstler)
  • Ballermann Award 2012 (Bester Live Act)

Der „private“ Norman Langen

Über das Privatleben von Norman Langen, der aktuell in Übach-Palenberg bei Geilenkirchen lebt, ist nur wenig bekannt. Allerdings verriet er in einem Interview, dass er plant, Anfang 2014 zusammen mit seiner Freundin mit dem Bau eines Eigenheims zu beginnen. Im Herbst 2016 wird er seine Lebensgefährtin Verena heiraten. Ansonsten verbringt der Schlagerstar, den Freunde auch „Normi“ nennen dürfen, seine Freizeit gerne im Fitnessstudio, in Gesellschaft von Freunden oder mit einem Restaurantbesuch, wobei er nach eigenen Angaben gerne Pizza, Lasagne und Steak isst. Aktiv spielt er außerdem Badminton, während er Fußball sowie Kampfsport lieber als Zuschauer erlebt.

Norman Langen Autogrammadresse

Um Dein ganz persönliches Autogramm von Deinem Star zu erhalten, sende Deinen Autogrammwunsch und einen frankierten Rückumschlag an folgende Adresse:

Norman Langen
Postfach 1205.
52527 Übach-Palenberg


3 Kommentare

  1. stefanie anders (17.08.2016 - 19:58 Uhr)

    Viel Glück und Erfolg bei den Haus Bau und dei der Familienplanung

  2. Birgit Manderschied (18.08.2016 - 02:16 Uhr)

    Lieber Norman als langjähriger Fan hab ich deine Karriere immer verfolgt auch wenn es nur über tv und anderen medien war . Du bist einfach klasse. Ich wünsche euch alles Glück der Welt. Mögen Liebe Treue und Vertrauen euch stets begleiten ,denn ohne diese Drei lässt sich keine Beziehung /Ehe leiten. lg Birgit aus der Nordheide

  3. Doris Wüthrich (19.08.2016 - 07:13 Uhr)

    Viel Glūck und nur das beste fūr die zukunft.

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder