Olaf Malolepski

Olaf Malolepski © Manfred Esser

Olaf – der ehemalige Flipper

Olaf Malolepski, wie der Künstler mit vollem Namen heißt, wurde am 27. März 1946 in Magdeburg geboren. Einige Jahre nach der Scheidung seiner Eltern übersiedelte er mit seiner Mutter, die Friseurin war, nach Pforzheim. Hier schloss er auch 1963 seine Ausbildung zum Feinmechaniker erfolgreich ab. Seinen Wehrdienst leistete er dagegen in Münsingen.

Nicht nur mit den „Flippers“ erfolgreich

Nachdem Olaf Malolepski seine Liebe zur Musik während einer Ferienfreizeit entdeckt hatte, begann er, an den Wochenenden sowie in den Sommerferien als Fensterputzer zu jobben, um sich schließlich die ersehnte Gitarre kaufen zu können. Doch bevor er mit Freunden eine erste Cover-Band gründen konnte, musste er Gitarrenunterricht nehmen. Den „Feinschliff“ erhielten seine musikalischen Fähigkeiten dann während eines Studiums am Karlsruher Konservatorium.

 

Dank weiterer Band-Erfahrungen bei den „Piccolos“ sowie mit den „Flamingos“ schaffte er den Einstieg bei der „Dancing Show Band“, welche sich 1969 in „Flippers“ umbenannte und noch im gleichen Jahr mit „Weine nicht, kleine Eva“ den ersten von vielen folgenden Erfolgen feiern konnte. Dieser Durchbruch bewog Olaf Malolepski zudem, sich zukünftig ausschließlich auf seine musikalische Karriere zu konzentrieren. Er sollte diesen Entschluss nicht bereuen: In den 44 Jahren vor ihrer Abschiedstournee 2011/2012 veröffentlichten die „Flippers“ 47 Studioalben, heimsten 60 Goldene Schallplatten ein und landeten 17 Top-Ten-Hits in den deutschen Charts. Zwar versuchte sich Olaf Mitte der 1970er Jahre parallel als Solo-Künstler, doch legte er diese Bemühungen mangels Erfolg rasch wieder ad acta.

Klick Dich hier in das aktuellste Video Deines Stars!

Olaf Malolepski

Olaf – Du bist wie Champagner (Offizielles Video)
Video abspielen

Dagegen wurde sein erstes Soloalbum „Tausend Rote Rosen“, welches er nur wenige Monate nach Auflösung der „Flippers“ präsentierte, auf Anhieb mit Gold ausgezeichnet. Auch die im Oktober 2012 erschienene Platte „Wenn der Anker fällt“ landete in Deutschland auf Platz 10, in Österreich immerhin auf Platz 15 der Charts. Und schon im September 2013 brachte der als diszipliniert geltende Schlager-Star mit „Ja ist denn heut schon Weihnachten“ eine weitere Scheibe auf den Markt.

 

 

Trotz seiner Erfolge im Show-Geschäft nahm Olaf Malolepski sich immer Zeit für seine zweite Leidenschaft, das Tennis. Besonders Anfang der 1970er Jahre, als die „Flippers“ vergleichsweise ruhige Zeiten durchlebten, arbeitete er vermehrt als Tennislehrer, zuerst beim TC Blau-Weiss Bretten, ab 1979 beim TC Wolfsberg Pforzheim. 1982 absolvierte er sogar eine Ausbildung zum Staatlich geprüften Tennislehrer und konnte in der Saison 2000/2001 mit dem TC Wolfsberg den Titel des Deutschen Vizemeisters erringen.

Des Weiteren nutzt Olaf seinen Erfolg zur Unterstützung diverser Charity-Projekte: So kümmert er sich als Mitglied des „Eagles Charity Clubs“ seit über 10 Jahren um in Not geratene Menschen, während er für die Christina-Eichenhofer-Stiftung bei der „Tour Ginko“ mitradelt, um Spenden für kranke Kinder zu sammeln. Seit 2012 fungiert er zudem als „Delfin-Botschafter“ beim Internationalen Children Help e.V.

Olaf – ein bodenständiger Mensch

Trotz seines Erfolges hat Olaf Malolepski nie die Bodenhaftung verloren: Mit seiner Frau Sonja, mit der er seit 1971 verheiratet ist, lebt er noch heute in seinem 1973 – zum Großteil in Eigenleistung – erbauten Einfamilienhaus in Bretten bei Karlsruhe. Das Paar hat zwei Kinder, Sven und Pia. Seine Tochter, welche als „Pia Malo“ ebenfalls eine Karriere im Schlager-Genre anstrebt, hat ihn bereits auf der Tournee im November 2012 begleitet, um das ein oder andere Duett mit ihrem Vater zu bestreiten.
Wenn sich Olaf nicht gerade mit Nordic Walking, Tennis, Golf oder Radfahren fit hält, verbringt er seine Zeit auch gerne mit Malen. Darüber hinaus besitzt der Musik-Fan mittlerweile eine umfangreiche Gitarrensammlung.

Olaf Malolepski Autogrammadresse

Um Dein ganz persönliches Autogramm von Deinem Star zu erhalten, sende Deinen Autogrammwunsch und einen frankierten Rückumschlag an folgende Adresse:

Olaf
Postfach 15 93
75005 Bretten


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder