Suche

Sascha Heyna

Sascha Heyna © telamo

Vom Verkaufstalent zum Schlagersänger – Sascha Heyna

Das Leben und die Karriere von Sascha Heyna

Sascha Heyna gelangte vergleichsweise spät und auch nur durch einen Zufall an die Musik, denn eigentlich ist er bekannt als sympathischer Fernsehmoderator und Gesicht des Shoppingsenders „QVC“. Er ahnte selbst lange Zeit nicht, welches musikalische Talent in ihm schlummerte und ist nun seit einigen Jahren auch erfolgreich als Schlagersänger unterwegs. Das ist der außergewöhnliche Weg von Sascha Heyna.

Sascha Heyna wurde am 11. Juni 1975 in Roth, circa 30 Kilometer südlich von Nürnberg geboren. Bereits nach der Schulzeit reizte ihn die Medienbranche und der Journalismus und so entschied er sich nach einigen Praktika eine Ausbildung zum Hörfunk- und TV-Journalisten zu absolvieren. Er wusste schon früh, er gehört vor die Kamera und auf die große Bühne. Schnell zog es ihn vorerst zum Radio und nach einem Volontariat zum Moderator, hörte man seine sympathische Stimme regelmäßig im Rundfunk, z.B. bei seiner eigenen Morningshow „Heyna am Morgen“.

Sascha Heyna als TV-Moderator

Nach den ersten beruflichen Erfolgen im Radio entschied sich Sascha Heyna in den 90er-Jahren einen Schritt weiter zu gehen und sein Glück beim Fernsehen zu versuchen. 1998 absolvierte er erneut ein Volontariat, diesmal aber beim regionalen TV-Sender „B.TV“ in Ludwigsburg. Er arbeitete vorerst in der Nachrichtenredaktion, durfte aber auch kleinere Moderationsjobs übernehmen, wie z.B. das Wetter. Danach ging alles Schlag auf Schlag, über einige Stationen gelangte er nach Paris und war dort als People-Journalist tätig. Er interviewte internationale Größen, unter anderem David Bowie oder Madonna. 2000 kehrte Sascha Heyna nach Deutschland zurück und lebt nun in Köln. Per Zufall entdeckte er eine Stellenausschreibung des Shoppingsenders „QVC“ und bewarb sich kurzerhand. Seit 2003 gehört er zum festen Team des Senders und ist längst zum Gesicht davon geworden. Durch seine lockere, sympathische und frische Art entwickelte er dem Sender einen ganz neuen Charakter und vermischte so klassische Verkaufsinhalte mit einem Entertainment-Faktor.

Sascha Heyna als Schlagerstar

Seit vielen Jahren ist Sascha Heyna eingefleischter Schlager-Fan, hatte jedoch mit dem Musikmachen an sich nicht viel am Hut. Er ahnte nicht einmal, welches musikalische Talent in ihm schlummerte. Erst seine gute Freundin Isabel Varell gab ihm den letzten Schubs, sich doch selbst einmal als Sänger zu versuchen. Gesagt, getan und nur kurze Zeit später stand sein Album „Himmelszelt“ in den Plattenläden. Seine Musik, ein Mix aus modernem Schlager und Popmusik, kam direkt super an, sodass eine eigene Tour folgte. Und auf der Bühne stehen und Publikum unterhalten, das konnte Sascha Heyna schon immer gut. Seit 2008 hat Sascha nun bereits sechs Schlageralben veröffentlicht und mit zahlreichen Größen der Branche zusammengearbeitet. Und er steht natürlich auch regelmäßig auf der Bühne, wie z.B. mit seiner großen Tournee „Die große Schlager-Hitparade“.

Der Strahlemann des deutschen Fernsehens

Sascha Heyna dachte vielleicht schon als kleiner Bub: “Und ich glaub an Wunder”, aber bevor es dazu kam, fangen wir erstmal von vorne an. Geboren wurde Sascha Heyna am 11. Juni 1975 in Roth. In seinen Berufsanfängen spielte die Musik noch eher eine untergeordnete Rolle. Hingegen interessierte sich Heyna für das Radio und machte eine Ausbildung zum Hörfunk- und TV-Journalisten. Daraus resultierend folgten Praktika und Volontariate bei Radiosendern wie z.B. Radio Lindau (1994) und bei der Nachrichtenagentur GENN..fm in Augsburg. Den Sprung zum freien Mitarbeiter schaffte er im Mai 1995, als er beim Regionalsender Radio 7 melody in Biberach anfing. Es reihten sich weitere Volontariate u.a. die Moderation der Talkshow “Wunderfitz” sowie der morgendlichen Sendung “Heyna am Morgen” (1996). Zwei Jahre später volontierte Heyna beim Fernsehsender B-TV Wetter und B-TV Talk und machte sich ab dort auch live und in Farbe von sich reden. Die Karriereschritte wiesen schnell den ersehnten Erfolg auf.
Mit dem Landesmedienpreis Baden-Württemberg wurde Heyna im April 1999 ausgezeichnet. Inhalt seiner Reportage war der französische Magier Dani Lary. Einen weiteren Sprung in die Medienwelt machte der sympathische junge Mann bereits einen Monat später, als er für die bekannte Auslandskorrespondentin Antonia Rados im Medienbüro Liersch in Paris arbeitete. Ebenfalls aus Paris berichtete er als freier Producer für das “Morgenmagazin” in Das Erste, “Leute heute” im ZDF, “New, Blitz” für Sat.1 und “Exklusiv, Punkt 12” für den TV-Sender RTL. Und auch die Briten fanden “Keiner wie Heyna” passe besser zu ihrem Channel 4. Showgrößen aus Bereichen wie Musik, Mode und Film interviewte der gebürtige Nürnberge. Er fühlte Persönlichkeiten wie dem Modezar Karl Lagerfeld, die sich immer wieder neu erfindende Madonna, “Hero” David Bowie und die wunderschöne Cindy Crawford auf den Zahn. Als Redakteur arbeitete er 2000 zunächst bei Schwartzkopff TV-Productions in Hamburg und dann für die Dauer-Talksendung “Andreas Türck”

Heyna – das Verkaufstalent

Im Jahre 2001 begann der in Köln lebende Heyna, sich in einem neuen Berufsfeld auszuprobieren. Für den weltweit ansässigen Konzern QVC ging er als Moderator an den Start. Zuerst hieß sein Standort QVC in Düsseldorf, später auch ShopNBC in den USA, M6 in Frankreich und Idealworld in Großbritannien. So bringt Heyna in Livesendungen mit viel Charme, Fachwissen und Humor Produkte aus den Bereichen Küche, Kosmetik und Mode an den Mann oder die Frau und verkauft “alles, was nicht niet- und nagelfest ist”. Diese Tätigkeit macht sich an anderen Stellen bemerkbar, wie man auf seiner Facebook-Seite liest. Dort schreibt er zur Begrüßung seiner Fans: “Herzlich willkommen auf der Seite des offiziellen Sascha Heyna Fanclubs! Wir freuen uns, Dich auf unserer Fanseite begrüssen zu dürfen! Ohje…das hört sich jetzt an wie die Gebrauchsanweisung eines Küchengerätes *lach* (O-Ton Sascha Heyna)”.

Heyna stürmt das “Himmelszelt”

Eine Begegnung mit der wundervollen Sängerin Isabel Varell sollte ein Schicksalsmoment werden und sein Leben um einen weiteren beruflichen Aspekt bereichern. Sie ermunterte den vielseitigen Sascha Heyna dazu, sein Debüt-Album “Himmelszelt” zu veröffentlichen. Er ging im Oktober 2008 damit an den Start und griff mit seiner Mischung aus Pop und Schlager nach den Sternen, und nicht nur das. Er erfüllte sich selbst einen lang gehegten Wunsch. Nach seiner “Himmelszelt”-Tournee folgte 2009 das zweite Album mit dem richtungsweisenden Titel “Los Jetzt!”. Darauf ist u.a. das Lied “Keine Macht der Welt” zu hören, den Heyna mit der stimmgewaltigen Joy Flemming interpretierte. Zwei Jahre später folgte sein drittes Album mit dem Titel “Saschas Starparade”, auf dem er die Künstlerkollegen Wolfgang Petry, Helene Fischer und Jürgen Drews zu singen eingeladen hat. Mit “Und ich glaub an Wunder” ist Heyna selbst auf der CD zu hören und ebenso etliche Weihnachtslieder.

Während Heyna noch immer nicht ganz so präsent in den Rundfunksendern zu hören ist, wissen seine Fans ganz genau, was sie an ihrem Heyna haben. Die Fans suchen seine Nähe, und er schreckt davor auch nicht zurück. Im Gegenteil. “Ich bin für die meisten Zuschauer kein Star, sondern ein Freund, der jeden Abend ins Wohnzimmer kommt”. Und das gilt sowohl für seine Tätigkeit als QVC-Moderator und auch als Sänger. Für alle diejenigen, die sich wundern, dass Heyna sowohl Bratpfannen verkauft als auch singt, sei gesagt, dass das eine das andere nicht ausschließt. Und nicht zuletzt konnte Heyna gerade bei seinem Verkaufsender seine erste CD präsentieren und siehe da: 10.000 verkaufte Exemplare waren das Resultat. Von der Ignoranz der öffentlich-rechtlichen Schlagersender lässt sich der stets fröhlich wirkende Heyna nicht unterkriegen. “Das ist schade, aber gehört wird meine Musik ja trotzdem”. Wie wahr! Am 18.09.2015 wird sein neuestes Werk “Hunderttausend Engel” erscheinen. Die CD kann jetzt schon telefonisch unter der Nummer 0800/7778111 bei Shop24Direct vorbestellt werden. Als Bonbon hält Heynalimitierte Geschenke für seine Fans bereit. Schließlich weiß Heyna ganz genau, wie man sich und seine Produkte am Besten vermarktet. Zu seinem schönsten Erlebnis gehört “der Ausverkauf meiner ersten CD”. Wir wünschen ihm, dass noch viele dieser “schönsten Erlebnisse” folgen werden.


4 Kommentare

  1. Klee Monika (28.06.2017 - 16:06 Uhr)

    Ich bin begeistert von derMusik von sascha heyna und wünsche weiterhin viel erfolg.

  2. Elfriede Mäder (25.07.2017 - 00:18 Uhr)

    Sehr geehrter Herr Heyna, am 29.Oktober 2017 findet in Böhlen wieder Ihre Schlagersendung statt. Im vergangenen Jahr waren Sie ebenfalls da. Diese Sendung hat uns bestens gefallen. Aus diesem Grund haben wir unseren Freund Walter Deich, welcher an diesem Tag 70 Jahre alt wird gebeten, seine Geburtstagsfeier zu verschieben, sodas wir diese Veranstaltung in Böhlen besuchen können. Wäre es möglich, daß Sie ihm während ihrer Sendung zum Geburtstag gratulieren? Das wäre eine große Freude für unseren Freund und natürlich auch für uns. Vielen Dank im Voraus. Ihre Kundin bei QVC und sehr von Ihrer Musik begeisterte Elfriede Mäder.

  3. K. Jonas (05.11.2017 - 14:06 Uhr)

    Ist Sascha verheiratet ? Ich liebe seine Musik !

  4. Michaela Kries (01.03.2018 - 21:56 Uhr)

    Sehr geehrter Herr Heyna , Ich war immer sehr begeistert von Ihren Sendungen und Präsentationen, Sie strahlen oft gute Laune aus nur worüber ich total enttäuscht war , ich habe eine Ihrer Sendung im Internet gesehen in der Sie offen mit einer Expertin es war die Mode Sendung mit Jette. Sie sagten ; Das Sie sauer und genervt sind , wenn Sie emals erhalten ? Wie soll man das verstehen ? Sie wollen doch , das man mit ihnen auch online in Kontakt ist und Sie sollten sich doch darüber erfreuen , das Ihnen so viele Leute schreiben ? Stattdessen beschweren Sie sich über die lästigen emals von Fans? Scheinbar sind Ihnen die Fans doch nicht so wichtig es geht Ihnen nur um Ihren Erfolg ?

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder