Susan Ebrahimi

Susan Ebrahimi

Susan Ebrahimi

Susan Ebrahimi ist eine Sängerin und Texterin mit persischen und österreichischen Wurzeln. Sie wurde in der saarländischen Landeshauptstadt Saarbrücken geboren, wo sie heute noch lebt. Der Geburtstag ist der 30. Januar. Susan Ebrahimis Geburtsjahr ist ein gut gehütetes Geheimnis. Ihr 1939 geborener Vater Mahmud Ebrahimi-Nejad entstammt einer persischen Fürstenfamilie. Er wurde 1960 von seinem Vater zum Medizinstudium nach Deutschland geschickt. Während des Studiums lernte er Susans Mutter, eine in Deutschland lebende Österreicherin, kennen. Susan Ebrahimis Sohn Marius Fries tritt mit seinen 14 Jahren unter dem Namen Marius Freeze bereits mit einem musikalisch-kabarettistischen Soloprogramm „Chaot, 14, sucht normales Leben“ auf. Der Filius hat bereits einige Texte seiner Mutter vertont. Die Lieder sind auf den CDs „Wunderherzen“ und „Das perfekte Gefühl“ zu hören. Tochter Daria Fries, die nach dem bestandenen Abitur BWL studieren will, ist ebenfalls künstlerisch aktiv und dreht unter anderem für die Mama die Videos zu den Songs.

Von der Klosterschule zum eigenen Label

Mit 9 Jahren wurde Susan Ebrahimi von ihren Eltern auf ein französisches Internat geschickt. Als Nonnenschülerin entdeckte sie die Liebe zum französischen Chanson. Gleichzeitig wurde in diesen Jahren Französisch zu ihrer zweiten Muttersprache. Nach der Ausbildung in der Klosterschule fügte sie sich einer alten Familientradition und lernte wie ihr Vater die Kunst der Lithographie. Nach der abgeschlossenen Lehre eröffnete Susan Ebrahimi bald ein eigenes Grafik- und Designstudio. Die Sängerin, die eigentlich eine persische Prinzessin ist, widmete sich neben der erfolgreichen künstlerischen Selbstständigkeit dem Chanson und reüssierte mit ihrem Programm „La maladie d’amour“ auf verschiedenen Kleinkunstbühnen. Auch mit ihrer Show „Illusionen“, die der Sängerin Alexandra gewidmet war, konnte die vielseitige Künstlerin erste Erfolge verbuchen. Ein Wendepunkt in der Karriere der Sängerin war im April 2008 die Begegnung mit dem Komponisten und Produzenten Willy Klüter. Daraus entstand eine fruchtbare Zusammenarbeit. Susan Ebrahimi hat mittlerweile zahlreiche Texte für Willy Klüter geschrieben. Umgekehrt hat der Münchner Komponist an vielen Titeln der Saarbrücker Sängerin mitgewirkt. Mit „Federleicht“ erschien 2010 ihr Debütalbum, auf dem auch die Single „Ich trag mein Herz zum Himmel“ zu hören ist, ein Titel mit dem sich Susan Ebrahimi in den Charts platzieren konnte. Die CD „Das perfekte Gefühl“ ist bereits das vierte Album der Künstlerin, die 2011 den „Smago Award“ in der Kategorie „Radio-Shooting-Star“ entgegennehmen durfte. Vier Singleauskopplungen aus dem Album „Das perfekte Gefühl“ erreichten im Jahr 2013 Platz 1 der deutschen Airplaycharts, unter anderem „Wer Hoffnung hat, hat alles“ und „Komm in meine Träume“. Susan Ebrahimi hat 2011 ihren eigenen Verlag „Blue Lemuria-Music gegründet. Ein Jahr später folgte die Gründung ihres Labels „Klondike-Records.“

Eine Orchidee und viel Hilfsbereitschaft

Im Jahr 2011 erfuhr Susan Ebrahimi eine besondere Ehre. Cattleya Susan Ebrahimi heißt die Orchideen-Neuzüchtung, die nach der Katzenfreundin benannt wurde. Wenn es darum geht, Menschen in Not zu helfen, lässt die Sängerin sich nicht lange bitten. Ob es um den Bau einer Schule in Benin oder um Opfer von Gewaltverbrechen geht, Susan Ebrahimi steht mit ihrer Stimme zur Verfügung.


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder