Tim Toupet

Tim Toupet © Tim Bibelhausen

Tim Toupet – Vom Friseur zum Schlagerstar –

Das Leben und die Karriere von Tim Toupet

Tim Toupet steht für gute Laune, Partyschlager und Ohrwürmer am laufenden Band. Er und seine Songs haben längst Kultstatus erreicht und für alle Fans von Partymusik und Schlagersongs ist Tim Toupet einfach ein Muss. Neben seiner Musikkarriere ist er gelernter Friseur, Friseurmeister und besitzt einen eigenen Salon, er hat es geschafft seine zwei Leidenschaften unter einen Hut zu bekommen und kann sich in beiden Welten ausleben.

Der Sänger wurde am 28. Oktober 1971 als Tim Bibelhausen in Köln geboren, wo er bis heute lebt. Da sein bürgerlicher Name nicht nach großer Musikkarriere klingt, tritt er bei Auftritten stets unter dem Künstlernamen Tim Toupet auf. Der passt hinsichtlich seines Berufs natürlich bestens zu ihm. Nach der Schulzeit absolvierte Tim eine Ausbildung zum Friseur und ließ sich später zum Meister weiterbilden. Es folgte ein eigener Salon in Pulheim, in dem er bis heute arbeitet, wenn er natürlich nicht gerade auf der Bühne steht und die Massen zum Kochen bringt.

Das ist Tim Toupet

Bekannt geworden ist er als der singende Friseur, denn nachdem er beruflich als Friseur Fuß gefasst und sich eine gut laufende Existenz aufgebaut hatte, entschied er sich auch musikalisch sein Glück zu versuchen. Mit seinem selbst geschriebenen Song „Du hast die Haare schön“ landete er direkt einen Hit und Ohrwurm und das im weit umkämpften Spanien, genauer gesagt auf der Partyinsel Mallorca. Dort kam sein Hit bei den Feierwütigen super an, denn die Melodie ist eingängig und der Songtext simpel, perfekt um in laut mitzusingen. Das war im Jahr 2005. Weitere Bekanntheit erlangte er im selben Jahr mit der Teilnahme bei der Reality-Show „Big Brother“. Er hielt es zwei Wochen im sogenannten Container aus und verließ dann die Show auf eigenen Wunsch. So wurde er jedoch auch einem großen TV-Publikum bekannt und plötzlich kannte man ihn in ganz Deutschland. 2008 landete er dann direkt seinen nächsten Ohrwurmhit „Ich bin ein Döner“. Der Song hat längst Kultstatus erreicht und schaffte es in den deutschen Singles-Charts bis auf Platz 8.

Tim Toupet: Seine beruflichen Erfolge

Tim Toupets Song „Du hast die Haare schön“ erlangte durch die Teilnahme einer „DSDS“-Kandidaten zusätzlich nochmal an Bekanntheit, da diese seinen Song sang, aber nicht mit großen Gesangskünsten glänzte. 2009 brachte er eine Coverversion von „…So ein schöner Tag“ heraus und schoss damit bis auf Platz 6 der deutschen Charts. Es ist bisher seine erfolgreichste Single und erreiche am Ende sogar eine Gold-Auszeichnung. Tim Toupet tritt regelmäßig am Ballermann auf und ist dort zu einer echten Größe geworden. Kein Wunder, dass er 2010 und 2015 den „Ballermann-Award“ absahnen konnte. Wenn Tim nicht gerade auf der Bühne steht, dann kümmert er sich natürlich um seinen eigenen Friseursalon. Denn obwohl er eine gut laufende Musikkarriere hat, hängt er noch immer an seinem alten Beruf und wird diesen vorerst auch nicht aufgeben. Schließlich er als der singenden Friseur bekannt geworden und das soll auch so bleiben!

So fing bei Tim Toupet alles an!

Tim Toupet, mit bürgerlichem Namen Tim Bibelhausen, wurde am 28. Oktober 1971 in Köln geboren. Der gelernte Friseurmeister betreibt in Pulheim einen Salon namens „Hair Concept“ und erlangte Bekanntheit mit einer Reihe von Partyschlagern. Seinen ersten Hit landete er mit dem Ballermann-Partyhit „Du hast die Haare schön“. Dieses Lied hatte er ursprünglich bereits Ende der Neunziger im Skiurlaub mit Freunden geschrieben – und fast vergessen, bis er es als Marketing-Gag für seinen Friseursalon, in dem auch viele Schlagerstars regelmäßig zu Gast sind, aus der Schublade holte. Im August 2005 erreichte er mit dem Song – für ihn selbst überraschend – eine Chartplatzierung: Platz 63 erreichte das Lied und hielt sich vier Wochen in den Charts.

Die Partyschlager des „singenden Friseurs“ setzten sich durch

Einem weiteren Zufall ist es geschuldet, dass Tim Toupets Popularität Mitte der 2000er noch weiter anstieg. In der vierten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ (ausgestrahlt 2006/2007) „sang“ Kandidatin Johanna Tim Toupets Hit „Du hast die Haare schön“ – zwar war die Jury von dem Gesangstalent der kuriosen Bewerberin weniger angetan, ihr Castingauftritt wurde aber durch die Medien verbreitet und avancierte zum Publikumshit auf Kanälen wie You Tube – so machte DSDS-Kandidatin Johanna auch noch einmal gehörig Werbung für Toupets Titel.

 

Musikalisch ist Tim Toupet mit seinen Partyschlagern natürlich viel auf der Lieblingsinsel der Deutschen, auf Mallorca, unterwegs, wo er für jede Menge gute Stimmung sorgt. Doch auch in der Heimat ist der „singende Friseur“ immer wieder bei Auftritten auf Festivals und in Diskotheken unterwegs. Als waschechter Kölner darf er natürlich auch beim Karneval nicht fehlen: 2013 war er Stargast bei der Prunksitzung der Kleinen Karnevalsgesellschaft (KKG) in Bottrop.

 

Zu seinen größten Erfolgen zählen ohne Zweifel „Ich bin ein Döner“ aus dem Jahr 2008, das Platz 8 der deutschen Charts erreichte, und „…So ein schöner Tag (Fliegerlied)“, das bis auf Platz 6 der deutschen Charts stieg. Seine Lieder erschienen bislang alle als Singles sowie auf Samplern, erst 2010 erschien als erstes eigenes Studioalbum „Best of Partyhits und das Fliegerlied“. Zuletzt erschien 2013 die Single „Knackarsch“.

 

Tim Toupet ist nach wie vor auch als Friseur in seinem eigenen Salon tätig – wenn er nicht im Showgeschäft unterwegs ist, schneidet er hier die Haare bekannterer und weniger bekannter Häupter. Toupet geriet mit seinem Salon kurzzeitig ins Kreuzfeuer der Kritik, nachdem er einen von zwei Salons geschlossen hatte. Er hatte angegeben, trotz intensiver Bemühungen und Werbung keine geeigneten Arbeitskräfte zu finden, da potentielle Mitarbeiter die Grundvoraussetzungen des Arbeitslebens nicht erfüllten. Kritiker sahen hierin eine Verunglimpfung deutscher Arbeitnehmer.

 

Neben seiner beruflichen Tätigkeit als Schlagersänger und als Friseur ist Tim Toupet immer wieder auch in Reality-TV-Shows zu sehen. Im August 2005 war er zwei Wochen lang im Big Brother-Haus, das er dann auf eigenen Wunsch wieder verließ. Im Mai 2013 war er auch in der RTL II-Sendung „Promi-Frauentausch“ zu sehen.

Und sonst…?

Nachdem Michaela Schaffenrath 2008 im Dschungelcamp seinen Song „Ich bin ein Döner“ sang, behauptete Tim Toupet, dass er seit 2007 eine feste Beziehung mit ihr führe – was Schaffenrath mit dem Hinweis dementierte, die dreimonatige Affäre sei längst vorbei und Toupet wolle ihre Bekanntheit ausnutzen. Dabei liebt es der singende Friseur privat ganz ruhig, auch als Ausgleich zu seinem turbulenten beruflichen Leben. Er genießt die familiäre Ruhe mit dem sechsjährigen Sohn – der am liebsten Papas Musik hört. Tim Toupet selbst sagt von sich, dass er von seinem Musikgeschmack her wenig festgelegt sei. Vielmehr höre er neben Schlagern, die einfach gute Laune machten, auch gerne mal etwas Entspannendes.

Tim Toupet Autogrammadresse

Um Dein ganz persönliches Autogramm von Deinem Star zu erhalten, sende Deinen Autogrammwunsch und einen frankierten Rückumschlag an folgende Adresse:

skymusic
Künstler & Eventmanagement GmbH
Habichtshöhe 87
48282 Emsdetten


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder