voXXclub

voXXclub © Electrola

voXXclub – die Boyband des Schlagers

Das Leben und die Karriere vom voXXclub

Sie tauchten plötzlich aus dem Nichts auf und eroberten die Musikwelt im Sturm. Voxxclub sind fünf Jungs in Lederhosen, die mit rockigen Volksmusiksongs die Schlager- und Volksmusikbranche aufgewirbelt haben. Das Konzept ging auf und die Volksmusik-Boyband brachte bereits einige erfolgreiche Alben und Singles heraus. Obwohl Frontmann und Publikumsliebling Julian David die Band verließ, war das für Voxxclub natürlich kein Grund aufzuhören. Ganz im Gegenteil, auch zu fünft sind die Jungs besser denn je.

2012 entstand die Idee einer außergewöhnlichen Band und der Manager Martin Simma suchte für sein Musikprojekt noch geeignete Kandidaten, die allesamt jung, talentiert und offen für ein spannendes neues Projekt waren. Die zwei Studenten Michael Hartinger und Julian David waren sofort begeistert von dem Konzept und das Bandprojekt Voxxclub war gegründet. Den zwei Jungs schlossen sich noch Florian Claus, Stefan Raaflaub, Korbinian Arendt und Christian Schild an, die die Band fortan komplettierten.

Voxxclub: Die erste Volksmusik-Boyband

Das Besondere an der neuen Band Voxxclub waren Optik und Sound. Denn die Musikrichtung der Jungs kann als Neue Volksmusik bezeichnet werden. Denn anders als bei Songs klassischer Volksmusik, werden bei der neuen Volksmusik traditionelle Klänge mit modernen Sounds gemischt. Elemente von Jazz, Folk, Rock oder Hip Hop kommen zum Einsatz und machen den Sound modern und tanzbar. Aufsehen sorgten Voxxclub auch mit ihrer Optik, denn alle Bandmitglieder treten stets in Lederhosen auf. Bis heute ist das zu einem Markenzeichen der Band geworden. Die erste Single „Rock mi“, ein Cover der Alpenrebellen aus dem Jahr 1996 schlug direkt ein und nicht zuletzt durch das dazugehörige Musikvideo wurde viele Schlager- und Volksmusikhörer auf die neue Band aufmerksam. 2013 erschien außerdem das Debütalbum „Alpin“, mit einer bunten Mischung an Songs, die sowohl Groß und Klein ansprechen sollten. „Alpin“ konnte sich in Deutschland 43 Wochen in den Charts halten und erhielt eine Platinauszeichnung. Aber auch in Österreich und in der Schweiz war das Album sehr erfolgreich. Die Single „Rock mi“ wurde zu einem beliebten Song auf dem Münchener Oktoberfest und viele Hunderte Fans sangen ausgelassen den Voxxclub-Song in den Bierzelten.

Voxxclub: Zweites Album und Ausstieg von Julian David

Angespornt vom großen Erfolg des Debütalbums veröffentlichten Voxxclub 2014 das zweite Album „Ziwui“. Die Platte erreichte die vorderen Plätze der Charts und war somit ähnlich erfolgreich wie der Vorgänger war. Im selben Jahr erhielten die Jungs außerdem eine Nominierung für den „ECHO“, der Preis ging jedoch an eine andere Band. Im Mai 2015 verkündete Bandliebling Julian David seinen Ausstieg von Voxxclub, er wolle sich in Zukunft Solo-Projekten widmen. Für die Fans von Voxxclub eine traurige Nachricht, doch die Band blieb ihnen natürlich weiterhin erhalten. 2016 erschien dann das langersehnte dritte Album „Geiles Himmelblau“, welches ebenfalls sehr erfolgreich war. Ein Ende scheint also vorerst nicht in Sicht!

Die Anfänge

Bei der A-capella-Band „voXXclub“ handelt es sich um eine aus sechs jungen Männern bestehende Formation, die sich der neuen deutschen Volksmusik verschrieben hat und sich mit ihrem unkonventionellen Musikstil an Vorbildern wie Andreas Gabalier oder La Brass Banda orientiert.

Die „Boygroup“, deren Mitglieder aus Deutschland, Österreich und der Schweiz stammen, lernte sich in der Münchner Studenten-WG von Michael Hartinger und Julian David kennen. Die Idee einer Bandgründung stammte dabei ursprünglich von dem Musikproduzenten Martin Simma, welcher mit Michael Hartinger befreundet war.

Sechs musikalische Talente

Der aus dem österreichischen Bundesland Vorarlberg stammende Michael Hartinger spielte bereits während seiner Jugend Trompete in einer Blaskapelle und kam nach München, um dort ein Studium der Musik-Pädagogik zu absolvieren. Hier teilte er sich eine Wohnung mit dem in Mannheim geborenen Julian David. Aufgrund seiner besonderen Begabung erhielt dieser vom Freistaat Bayern eine Sondergenehmigung, so dass er bereits als Teenager an der renommierten Theaterakademie August Everding aufgenommen wurde, wo er seine Ausbildung mit „Sehr gut“ abschließen konnte.

Der dritte im Bunde, Christian Schild, stammt aus der Schweiz, wo er nach Abschluss seiner Lehre zum Koch ursprünglich plante, seine Eltern auf deren Bergbauernhof im Berner Oberland zu unterstützen. Ebenfalls aus der Schweiz stammt Stefan Raaflaub: Er verbrachte seine Kindheit in Basel und kam als Sohn eines Dirigenten schon früh mit Musik in Kontakt: So sang er bereits in jungen Jahren in einem Knabenchor und war schon als Teenager Mitglied einer A-capella-Gruppe.

Komplettiert wird voXXclub durch den Münchner Weltenbummler Korbinian Arendt, welcher auf seinen diversen Reisen des Öfteren mit selbstgebauten Instrumenten als Straßenmusiker aufgetreten ist, sowie durch Florian Claus. Nachdem dieser im Mainzer Domchor bereits musikalische Erfahrungen gesammelt hatte, nahm er in München ein Studium für Schauspiel und Gesang auf.

Im Hintergrund agiert darüber hinaus Martin Simma, welcher als Manager und kreativer Kopf einen gewissen Anteil des Erfolgs von voXXclub auf seinem Konto verbuchen kann.

Fulminanter Auftakt

Schon mit ihrem ersten Album „Alpin“, welches voXXclub im März 2013 veröffentlicht hat, sowie der dazugehörigen Single „Rock mi“ gelang den sechs Burschen auf Anhieb der Sprung sowohl in die deutschen als auch in die österreichischen Charts. Auch nach dem Re-Release anlässlich des Oktoberfestes 2013 konnte das um fünf Songs erweiterte Album erneut eine Platzierung in den Hitparaden erreichen.

Außerdem präsentierte sich die Boygroup einer breiteren Öffentlichkeit durch diverse Fernsehauftritte: So war voXXclub im August 2013 zu Gast beim von Florian Silbereisen präsentierten „Sommerfest“ der ARD, im darauf folgenden Monat trat die Band im ZDF-Fernsehgarten auf.

2014 werden die sechs Jungs gemeinsam mit Florian Silbereisen und DJ Ötzi die Tournee „Fest der Feste“ bestreiten.

Bekannt durch YouTube

VoXXclub bringt nicht nur frischen Wind in das Genre der volkstümlichen Musik, sondern weiß auch die neuen Medien für sich zu nutzen: So machten die sechs Jungs im Frühjahr 2013 durch zwei sogenannte „Flashmobs“ auf sich aufmerksam: Die beiden spontanen Events in den Münchner Riem-Arkaden sowie in der Waldwirtschaft Großhesselohe bei Pullach brachten voXXclub auf YouTube insgesamt 3 Millionen Klicks ein. Die Videos von voXXclub sind bei den Fans sehr beliebt.

voXXclub Autogrammadresse

Um Dein ganz persönliches Autogramm von Deinem Star zu erhalten, sende Deinen Autogrammwunsch und einen frankierten Rückumschlag an folgende Adresse:

Rosenklang
Martin Simma
Meisterweg 14
88430 Rot-Haslach


Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder