Suche

Wind

Wind © Marcel Bader

Die Karriere der Schlagerband Wind

Wind – Kurz & Knapp

Kurz und knapp, einfach nur Wind. Die Schlagerband mit dem knackigen Namen ist für viele schöne Songs in der Vergangenheit verantwortlich und kann auf zahlreiche Hits und Alben blicken. Besonders bekannt ist die Band für ihre dreimalige Teilnahme beim „Eurovision Song Contest“ für Deutschland, auch wenn es für einen Sieg am Ende nie reichen sollte. Seit über 30 Jahren ist Wind schon fest in der Schlagerbranche verankert und stürmt seinen Songs regelmäßig die Charts.

Einige der Gründungsmitglieder kennen sich bereits vor Wind-Zeiten und musizierten schon davor gemeinsam. Gegründet wurde die Band von Alexander Heiler, Christiane von Kutschenbach, Willie Jakob, Sami Kalifa und Petra Scheeser. Später stieß Rainer Hoeglmeier dazu und übernahm die Leadstimme der Band. Es folgte eine mehrmalige Umbesetzung in der Band, doch das tat dem Erfolg nie einen Abbruch. Ab Mitte der 80er-Jahre veröffentlichten sie dann Songs und die erste Teilnahme beim „Eurovision Song Contest“ sollte nicht lange auf sich warten. Spätesten seitdem war Wind in der Schlagerbranche kein unbekannter Name mehr.

Wind: Teilnahme beim „Eurovision Song Contest“

1985 nahm Wind erstmals beim „Eurovision Song Contest“ für Deutschland teil. Mit dem von Hanne Haller komponierten und getexteten Song „Für alle“ gelang es der Band beim Vorentscheid den ersten Platz zu belegen und Deutschland somit in Göteborg zu vertreten. Insgesamt nahmen 19 weitere Länder beim Wettbewerb teil. Mit 105 Punkten landete „Für alle“ am Ende auf einem tollen zweiten Platz. Es reichte nicht für den Sieg, doch der Song stieg bis auf Platz 18 der deutschen Charts. Auch in Belgien, Österreich und in Schweden erreichte die Nummer die Top 20. Wind war nun europaweit bekannt und nahm zwei Jahre später erneut am „ESC“ teil. Diesmal wählten sie für die Teilnahme den Song „Lass die Sonne in dein Herz“ von Ralph Siegel und erzielten 1987 einen soliden zweiten Platz beim Musikwettbewerb erzielen. Bis heute ist der Song einer der erfolgreichsten und bekanntesten Hits von Wind und absolut unvergessen. Alle guten Dinge sind drei, und so nahm die Band 1992 erneut am „ESC“ teil. Diesmal mussten sie sich mit dem Lied „Träume sind für alle da“ jedoch mit einem 16. Platz begnügen. Noch zwei weitere Male nahm Wind beim Vorentscheid zum „Eurovision Song Contest“ teil, konnte sich aber für die Teilnahme nicht qualifizieren.

Wind: Besetzung und Auszeichnungen

In den letzten 30 Jahren der Bandgeschichte gab es allerhand Um- und Neubesetzungen innerhalb der Bandmitglieder. Von den ehemaligen Gründungsmitgliedern ist niemand mehr übrig geblieben. Es gab ein reges Hin und Her. Wind besteht aktuell aus drei Mitgliedern, aus Frontmann Andreas Lebbing, Sängerin und Texterin Carolin Frölian und Sängerin Lena-Marie Engel. Wind erhielt in den vergangenen Jahren einige Auszeichnungen, unter anderem die „Goldene Stimmgabel“. Auch wenn es für den Sieg beim „ESC“ nicht reichen sollte, konnte die Band bereits drei Mal die „ZDF“-Hitparade für sich entscheiden.

Zu den Bandmitgliedern

Gründungsmitglieder von Wind waren Alexander „Ala“ Heiler, Christiane von Kutzschenbach, Willie Jakob, Sami Kalifa und Petra Scheeser. Über die Firma Jupiter Records in München kam als Leadsänger Rainer Hoeglmeier zur Gruppe. Die Gruppe stellte das von Hanne Haller komponierte und getextete Lied „Für alle“ bei derVorentscheidung zum Eurovision Song Contest 1985 vor und holte den Sieg. Bei der Internationalen Veranstaltung in Göteborg konnte die Gruppe dann mit diesem Song für Deutschland den zweiten Platz belegen.

Nach dem großen Erfolg beim Grand Prix 1985 nahm Wind auch 1987 an diesem Wettbewerb teil, allerdings in anderer Besetzung. An Stelle von Rainer Höglmeier und Willie Jakob, welche die Gruppe verlassen hatten, kam Andreas Lebbing, der vorher unter den Künstlernamen Andy Andres, später Andreas Haas aktiv war, als neuer Leadsänger dazu. Nach der Vorentscheidung stieß noch Robert Pilatus zur Gruppe. Der Beitrag „Laß die Sonne in Dein Herz“ von Ralph Siegel und Bernd Meinunger belegte erneut den zweiten Platz. Der Titel gehört bis heute zu den größten Hits der Gruppe. 1990 verließen die Gründungsmitglieder Ala Heiler und Christiane von Kutzschenbach die Gruppe, sodass zunächst nur ein Trio übrig blieb, Andreas Lebbing, Sami Kalifa und Petra Scheeser. Andreas Lebbing verließ zunächst 1991 auch die Gruppe, doch gesellten sich dann Oliver Hahn, Stefan Marò (Stefan Erz) und Albert Oberloher dazu. In dieser Formation gewann die Band 1992 den Vorentscheid zum Eurovision Song Contest und nahm in Malmö zum dritten Mal an diesem Wettbewerb teil. Ihr Titel „Träume sind für alle da“ erreichte Platz 16.

Wind – Neue Deutsche Musik trifft Schlager-Kult

In den späten 1990er Jahren verließen Petra Scheeser sowie die erst seit 1992 zugehörigen Mitglieder Oliver Hahn und Stefan Marò die Gruppe. Angélique Damschen war für zwei Jahre Mitglied bei Wind, stieg dann aber aus. Kurz danach verließ Sami Kalifa die Band, er ist untergetaucht und bis heute nicht auffindbar. WIND formierte sich erneut und blieb in der Besetzung Andreas Lebbing, Albert Oberloher, Iris Criens und Natasja Marinkovic über 10 Jahre lang zusammen.

1998 nahm WIND bei der Deutschen Vorausscheidung zum Eurovision Song Contest 1998 teil. Sie begleiteten die Rapsängerin Diana mit dem Lied „Lass die Herzen sich berühren“. Im gleichen Jahr nahm WIND auch mit Sonne, Mond und leuchtende Sterne am Grand Prix des Schlagers teil und erreichte Platz 5. 1999 versuchten sie es erneut bei der Deutschen Vorausscheidung zum Eurovision Song Contest in Bremen. Bei „Lost in love“ gab es mit Beginn des Auftritts eine erhebliche technische Panne, WIND erreichten Platz 10.

Seit dem 1. Januar 2009 tritt WIND mit Frontmann Andreas Lebbing als Trio auf. Gemeinsam mit Carolin Frölian, die Ende 2010 zu WIND kam und zuvor bereits als Textdichterin für die Gruppe tätig war, produziert Andreas Lebbing den bewährten WINDSound in seinem Bocholter Tonstudio. Die aktuelle Formation hat die spannende und ereignisreiche WIND-Geschichte zum 30jährigen Jubiläum mit 12köpfiger Band im Wintergarten Varieté Theater auf die Bühne gebracht. Zu Gast war unter anderem Ala Heiler.

Mehr als 25 veröffentlichte Alben, diverse Chart-Platzierungen und Ehrungen sprechen für sich! Auch das soziale Engagement der Band ist beispielhaft. Da passt der Titel, der am 31.03.2017 veröffentlichten Single perfekt – „Das geht nur gemeinsam“ aus dem am 28.04.2017 erschienenen  Album „Liebes Leben“, wozu am 24.05.17 und am 25.05.17 jeweils eine Release- Party im Bocholter Szene-Lokal „Café Freudenhaus“ stattfand.

Alben:

Für alle – 1985
Stürmische Zeiten – 1985
Jeder hat ein Recht auf Liebe – 1987
Lass die Sonne in Dein Herz – 1987
Let the Sun Shine in Your Heart – 1987
Alles klar – 1989
Frischer Wind – 1998
Hitze – 1990
Ebbe und Flut – 1991
Total verliebt – 1994
Mit Herz und Seele – 1995
Spürbar nah – 1997
Die ganze Nacht an dich gedacht – 2000
Sonnenklar – 2001
Kein Weg zu weit – 2002
Nur mit dir und sofort – 2002
Mach mich an – 2004
Sonne auf der Haut – 2004
Wunderbar – 2004
Nimm mich mit – 2005
Schön war die Zeit – Die großen Hits der 50er & 60er Jahre – 2007
Für alle – 2007
Leb’ deinen Traum – Unsere grössten Hits – 2008
Winterwonderland – 2008
Auf Kurs – 2009
Drei Gesichter – 2012
Für Deutschland – 2014
Das Beste aus 30 Jahren (3er CD Box + Bonus CD) – 2015
Himmel im Kopf – Das Beste vom Besten – 2015
Das geht nur gemeinsam – 2017
Liebes Leben – 2017
DVDs:
Sonnenklar – 2001
Wunderbar … Our Dream Comes True – Live – 2006

Wind Autogrammadresse

Um Dein ganz persönliches Autogramm von Deinem Star zu erhalten, sende Deinen Autogrammwunsch und einen frankierten Rückumschlag an folgende Adresse:

WIND Autogrammwunsch
Postfach 2507
46375 Bocholt