Radio starten Schlager.de Radio

Widder – Das Sternzeichen & seine Eigenschaften

Horoskop Banner
Widder
21. März - 20. April

Das Sternzeichen Widder und seine besonderen Eigenschaften

Es wird einem Widder schon mit in die Wiege gelegt, dass er gerne Taten sprechen lässt, anstatt sich in verbale Zukunftsträume zu vertiefen. Unter diesem Sternzeichen Geborene lieben es, die Dinge nach ihren Vorstellungen und Wünschen zu formen und weiterzuentwickeln. Dafür wenden Widder eine unglaubliche Energie auf und lassen sich nicht von Kleinigkeiten beeindrucken. Allerdings neigen sie auch dazu, schnell die Geduld zu verlieren und mit jähzornigem Verhalten zu reagieren, wenn es einmal nicht so läuft, wie sie es geplant haben.

Die Stärken und Schwächen des Sternzeichens Widder

Seine dynamische und energiegeladene Art, Vorhaben in die Tat umzusetzen gehört neben dem mutigen und kraftvollen Temperament zweifellos zu den Stärken eines Widders. Mit seiner unwiderstehlichen Offenheit, ist er als Freund gern gesehen, denn er ist stets hilfsbereit und ehrlich. Mitunter kann seine direkte Art vielleicht verwirrend sein, doch am Ende weiß jeder zu schätzen, dass der Widder seine ehrliche Meinung zu gewissen Dingen kundtut. Was mitunter als Schwäche zu werten ist, ist jedoch seine zum Teil recht angriffslustige Art und Weise, mit denen er nicht selten eine Konfrontation regelrecht provoziert, wenn ihm danach ist. Aufbrausend und nicht selten uneinsichtig kann er damit so manche Freundschaft arg strapazieren. Seine größte Schwäche aber ist seine Ungeduld, die auch nicht besiegen kann. Bei einem Widder muss es immer zügig voran gehen und seinen Wünschen entsprechen.

Widder und ihre temperamentvolle Ader

In Beziehungen sehen sich Widder stets in der Führungsrolle, denn sie wollen bestimmen, wo es langgeht. Dabei sind spielen sie ihre temperamentvolle und feurige Ader aus und genießen die Wirkung auf andere in vollen Zügen. Langweilig wird es mit diesem Sternzeichen in keinem Fall, auch wenn es in puncto Liebe bei einem Widder recht lang braucht, bis er sich seine Gefühle eingesteht. Hat der Widder aber einmal den Punkt erreicht, wo er sich sicher ist, wird er damit beginnen, Nägel mit Köpfen zu machen. Freundschaften und Liebesbeziehungen stehen mit einem Widder jedoch auf einem soliden Fundament. Zumindest solange, wie die Beziehung nicht von Stagnation und Langeweile geprägt sind.

Der Widder gehört zu den Eroberern des Alltags

Im Sternzeichen Widder geborene Menschen sind von einem unbändigen Drang geprägt, Dinge voranzubringen, zu verändern und nach ihren eigenen Wünschen zu formen. Er fackelt nicht lang, sondern tut einfach, was er für richtig hält und zeigt dabei jederzeit sein riesiges Energie- und Leistungspotenzial. Jedoch tut er das nur so lange, wie er es für richtig hält. Dabei kann er sehr wohl die eigenen Kraftreserven einschätzen. Hin und wieder wird er deswegen auch Aufgaben gar nicht erst beginnen, wenn er im Vorfeld schon weiß, dass er dafür sinnlos Energie verschwenden würde oder es ihn einfach nicht interessiert, was dabei herauskommt. Läuft es aber aus dem Ruder oder beginnt die Sache den Widder zu langweilen, wird sein Ehrgeiz von der Ungeduld gestoppt und er wirft alles hin. Mit seiner draufgängerischen Art stellt er sich gern in den Mittelpunkt und braucht die Aufmerksamkeit anderer. Obwohl er sich nur schwer anpassen kann und nicht selten übers Ziel hinausschießt, hat man ihn ganz gern in seiner Nähe. Denn er bewirkt tatsächlich viel Neues und ist beispielsweise auch in einem Arbeitsteam ein wundervoller Querdenker und Gestalter, der andere begeistern und motivieren kann.

Die 3 beliebtesten
Schlager-News