Suche
Radio starten

Exklusivinterview mit Willi Gabalier

Exklusivinterview mit Willi Gabalier © DA Music
Laura Müller
30.12.2013

Lieber Willi, Deine aktuelle Single ist ein Coversong vom „Weissen Rössl am Wolfgangsee“. Wieso dieser Titel?

Da gibt es mehrere Gründe: 1.Ich bin ein großer Peter Alexander Fan. Er konnte genial singen und tanzen. Das imponierte mir! 2.Mir gefällt das Lied einfach sehr gut. 3.Für mich ist der Titel ein Ohrwurm und das war mit Sicherheit ein sehr ausschlaggebender Punkt, warum ich mich für diesen Titel entschieden habe.

Wahrscheinlich hat jeder von uns schon mindestens 1x den Film gesehen. Was verbindet Dich mit diesem Titel?

Das Weisse Rössl ist ein voller Klassiker! Als Kind schon habe ich den Film etliche Male am Sonntagnachmittag gesehen. Er verkauft ein Stück heile Welt und lässt uns für kurze Zeit den Alltag vergessen - das finde ich schön!

Wie lange machst Du schon Musik?

Schon als Kind habe ich Klavier und Querflötenunterricht gehabt, später habe ich im Chor und in einer Band gesungen. Dann ist mir das Tanzen dazwischengekommen - ich habe den Musiklehrer gegen hübsche Tanzpartnerinnen getauscht. (schmunzelt) Das war für mich als Jugendlicher natürlich viel spannender.

Seit ein paar Jahren versuche ich mich als singender Tänzer und Entertainer auf der Bühne zu etablieren.

Ist es für Dich vorstellbar, dass Du irgendwann mal gemeinsam mit Deinem Bruder Andreas auf der Bühne stehst?

Mein Bruder und ich, wir haben ein sehr gutes und inniges Verhältnis aber in beruflicher Richtung versuchen wir eher getrennte Wege zu gehen. Jeder macht seine Sache und wenn wir uns sehen, sind wir froh, wenn wir eher über private Dinge plaudern können.

Was war Dein verrücktester Berufswunsch als Kind?

Das ist eine schwierige Frage. Meist ändern sich diese Wünsche im Kindesalter ja sehr schnell. Ein Wunsch ist mir allerdings im Gedächtnis geblieben: Ich wollte mal Zirkusartist werden.

Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du kein Sänger oder Tänzer wärst?

Da ich studierter Kunsthistoriker bin und ich mich ehrenamtlich für den Erhalt alter Bauernhäuser einsetze wäre ich wahrscheinlich Denkmalschützer!

Dieses Thema liegt mir nämlich sehr am Herzen! Ich bin immer schrecklich traurig, wenn ein schönes, altes Gebäude, das so viel Geschichte in sich trägt, einfach bedachtlos abgerissen wird.

Wie wirst Du dieses Jahr Weihnachten und Silvester verbringen?

Nachdem ich heuer noch gar keinen Urlaub hatte, freue ich mich schon riesig auf die Weihnachtsferien. Den Heiligen Abend werde ich mit meiner Familie verbringen. Das läuft bei uns sehr traditionell ab und wir genießen es in aller Ruhe ein paar besinnliche Stunden miteinander zu verbringen. Silvester wird dann mit Freunden eifrigst gefeiert. (lacht)

Hast Du bereits Weihnachtsgeschenke gekauft oder machst Du es wie die meisten Männer und gehst am 23. In ein völlig überfülltes Kaufhaus?

Hui, da habt ihr mich jetzt erwischt, habe noch keine Geschenke kaufen können. Ich beschenke meine Liebe aber immer sehr gerne! Erfahrungsgemäß werde ich aber erst im letzten Moment die Packerl kaufen gehen.

Hast Du Vorsätze für das neue Jahr?

Ja definitiv, mehr schlafen und mein Haus fertig renovieren, damit ich endlich einziehen kann.

Wo können Dich Deine Fans in den kommenden Wochen live sehen?

Morgen bin ich in St. Anton am Arlberg, am Samstag in Wagrain in Salzburg und am 18. Dez. in Graz auf der Bühne. Danach geht’s ab nach Hamburg um neue Lieder zu produzieren und dann kommen die ersehnten Ferien. Es ist viel los, aber es macht mir großen Spaß!

Vielen Dank für das freundliche Interview und alles Gute für Dich!

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neuste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Laura Müller30.12.2013Laura Müller

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan