Exklusivinterview mit Michael Hirte

Exklusivinterview mit Michael Hirte © Sony Music
Christine Kröning
Leitung Events
23.04.2014

Im Oktober dieses Jahres wird der „Mann mit der Mundharmonika“ 50 Jahre alt. Als er sich 2008 für die RTL-Castingshow „Das Supertalent“ bewarb, ließ er sich nicht träumen, Sieger zu werden und sich anschließend von einem Erfolg zum nächsten zu spielen. Zuvor hatte es das Schicksal nicht immer gut mit dem überzeugten Christen Michael Hirte gemeint. Plötzlich war er nicht nur als Supertalent überall in Deutschland bekannt, sondern er avancierte auch zum Superstar mit drei Echo-Nominierungen – darunter zweimal als Künstler des Jahres – und diversen Goldenen sowie zwei Platin-Schallplatten. Wir haben den sympathischen Musiker zum exklusiven Interview getroffen.

Seit dem Frühjahr ist Dein neues Album „Traumreise auf der Mundharmonika“ auf dem Markt. Es ist Dein mittlerweile siebtes Album. Was macht dieses Werk für Dich so besonders?

Die Entstehung des Albums war schon eine Traumreise für mich. Jedes dieser Lieder hat eine Bedeutung für mich. Viele Titel haben sich auch meine Fans schon lange von mir gewünscht und ich konnte den einen oder anderen Wunsch hier schon erfüllen.

Du wirst im Oktober 50 Jahre jung. Hast Du Dir Deine neuestes Werk selbst zum Vorabgeschenk gemacht, denn es befinden sich ja auch zwei Eigenkompositionen auf dem Album?

Muss man mich immer daran erinnern, dass ich schon so alt werde? (lacht)

„Wenn die Straße mich ruft“ ist im Walzer Takt zum Gedenken an die Straßenmusiker und „Allzeit gute Fahrt“ ist mein Danke an alle Trucker, die Tag und Nacht für uns auf den Straßen unterwegs sind. Ich bin sehr stolz, dass erstmals 2 eigene Lieder auf einem Album sind.

Wo würde die private Traumreise des Michael Hirte hinführen?

Entlang der Route 66 mit einem großen Lastzug. Das wäre für mich eine Traumreise.

2008 bist Du mit überwältigender Mehrheit zum „RTL-Supertalent“ gekürt worden. Wer hat Dich damals eigentlich dazu angemeldet und war es Deiner Meinung nach der richtige Zeitpunkt dafür?

Ich habe selbst dort angerufen. Hatte schon die erste Staffel 2007 damals verfolgt und wollte die Chance nutzen, einmal das Ave Maria für meine Verwandten im Fernsehen spielen zu können.

Du hast eine sehr schwierige Lebensphase durchgemacht und bist für viele dadurch zum Vorbild geworden. Du beweist, dass man mit großer Willensstärke viel schaffen kann. Macht Dich das stolz?

Ja. Aber ich habe auch einfach nur großes Glück gehabt, dass es diese Sendung gibt und ich zur richtigen Zeit dort war. Und ohne die Leute, die damals für mich angerufen haben, wäre das alles nicht möglich gewesen.

Du bist ein Künstler der sehr geerdet ist und zum Träumen einlädt. Bist Du privat auch eher der melancholische Typ?

Ja, manchmal schon. Bei einem traurigen Film, kommen mir auch manchmal die Tränen. An sich bin ich aber eher der lustige Typ, der gerne mal einen Witz erzählt.

Du besitzt mittlerweile 100 „Mundis“ - wie Du Dein Instrument liebevoll bezeichnest. Wie unterscheiden diese sich, so als Laie gefragt?

Es gibt 12 Grundtonarten und verschiedene Stimmungen. Das sind alles Blues Harp der Firma Hohner, normal mit einer oder 2 Oktaven. Ich unterscheide sie selbst auch nur durch Gehör oder den kleinen aufgedruckten Buchstaben an der Seite der Mundi.

Was hat sich für Dich persönlich seit dem Jahr 2008 am meisten verändert?

Früher habe ich gefragt, ob ich irgendwo spielen darf. Heute werde ich gefragt, ob ich spielen kommen kann. Ich habe die Möglichkeit auf großen Bühnen zu stehen, mit Live-Band oder Orchester. Das ist das größte. Ich kann den Traum leben, Musiker von Beruf aus zu sein.

Du hast deine kleine Familie, die hinter Dir steht. Verleiht Dir das zusätzlich Kraft? Wenn ja, wie?

Ja, meine Familie gibt mir viel Kraft. Ich bin glücklich und stolz, dass ich das noch erleben darf 2 eigene Kinder zu haben und eine wundervolle Frau, die mich unterstützt wo es nur geht.

Wie sehen Deine weiteren Pläne für 2014 aus?

Jetzt geht es erstmals nach Mallorca zur Schlagerreise U104. Am 03.05. bin ich das 1. Mal beim Musikantenstadl zu stehen. Dann noch eine Muttertagssendung vom MDR. In Rust bei „Immer wieder sonntags“ darf ich wieder dabei sein. Dann geht es schon wieder los mit der Planung für das nächste Album. Tonstudioaufnahmen, Videodrehs usw. Am 01.09. geht es aufs Schiff (MSC Sinfonia) quer durchs Mittelmeer. Im Herbst bin ich noch bei der Schlagerstarparade in Erfurt (26.10.) dabei und in Oberhausen (02.11.). Im Dezember geh ich mit den Edlseern quer durch Österreich auf Tour. Es steht viel an und ich freue mich darauf.

Schlager.de bedankt sich ganz herzlich für das nette Interview und wünscht für die Zukunft alles erdenklich Gute!

Ich bedanke mich recht herzlich für das nette Interview und wünsche meinen Fans alles Gute. Danke, dass es Euch gibt. Euer Michael Hirte

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Noch keine Kommentare

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan