Immer wieder Weihnacht – die Tour mit Stefan Mross

Immer wieder Weihnacht – die Tour mit Stefan Mross © Christine Kröning

Im westfälischen Delbrück, wohin weder Opa Mross noch der Stefan bisher je seinen Fuß gesetzt hatten, eine Tatsache, die sie im Laufe der Tour zutiefst bereuten. Denn Insider wissen es schon lange: Delbrück ist der Sitz des wahren Schlager- und Expertenpublikums Westfalens, und diese waren am Freitag zu Gast bei „Immer wieder Weihnacht“.

Wie Schlager.de schon im Vorfeld berichtete, trugen neben einem bestens aufgelegten Moderator (trotz Erkältung) Stars wie Laura Wilde, Ilka Wolf, Christoff und Oesch´s die Dritten dazu bei, dass die dreistündige Show wie im Fluge verging und sicher nachhaltig in den Herzen des Publikums bleiben wird.

Im ersten Teil stellten sich die Künstler mit aktuellen Titeln vor, weil wie Stefan Mross richtig erkannt hat, Weihnachten ja auch ein durchaus fröhliches Fest sei, und dementsprechend unterhaltsam ging es auch zu.

Ilka Wolf, die gebürtige Chemnitzerin, feiert Weihnachten ganz traditionell mit ihrer Familie. Sie überzeugte mit einer sehr klaren Stimme; und ja, es ist „Tatsächlich Liebe“ auf den „ersten Ton“. Wir sind der Meinung, dass wir künftig noch einiges von der sympathischen Sächsin hören werden.

Bei der diesjährigen Tour hatten wir zum ersten Mal das Glück, den belgischen Superstar Christoff zu erleben, der mit seinem Song „Du bist meine Nummer eins“, seiner Ausstrahlung und seinem unverkennbaren Charme ganz klar das Podest eroberte. Toller Auftritt, finden wir. Dass er ebenso ein beliebter Duett Partner ist, bewies er an der Seite von der stets strahlenden Laura Wilde. Ihr Song „Das ist Sehnsucht“ konnte 2014 seinen Platz ganz oben in den Charts festigen. In Delbrück strahlten beide um die Wette. Auch als Solistin ist die sympathische Hessin ein echter Gewinn für die Schlagerbranche nicht zuletzt dank ihrer positiven Ausstrahlung. Für ihre Fangemeinde hat sie immer ein nettes Wort übrig.

Oesch´s die Dritten, deren Name übrigens darauf zurückzuführen ist, dass sie die bereits dritte Generation der Familie Oesch sind, die Volksmusik populär machen, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Frontfrau Melanie Oesch versteht es ausgezeichnet, diese Richtung der Volksmusik mit ihrer eindrucksstarken Jodel-Weise cool und attraktiv zu gestalten, und zwar gleichermaßen für junge und reifere Fans. Gerade wurden Oesch's die Dritten von Universal Music für 10.000 Einheiten ihres Albums „Wurzeln und Flügel“ mit dem Gold-Award ausgezeichnet. Wir gratulieren.

Stefan Mross erwies sich wieder einmal als Meister der Moderation. Mit seiner ihm eigenen humorigen Art führte er jeden Künstler mit einer kleinen Anekdote zur Weihnachtszeit durch das abwechslungsreiche Programm. Er animierte die Künstlern nicht nur dazu, ihre eigenen Songs vorzutragen, sondern entlockte ihnen sogar im zweiten, weihnachtlichen Teil des Abends Geschichten, die ans Herz gingen, aber auch die Lachmuskeln strapazierten. Begleitet wurden die Künstler im zweiten Teil von einer vierköpfigen Band und als Fazit bleibt zu sagen, wer es gerne stimmungsvoll, besinnlich aber auch unterhaltsam und humorig mag, der ist bei dieser Tour genau richtig. Uns hat es sehr viel Spaß bereitet!

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan