Florian Silbereisen präsentierte die Besten des Jahres

Florian Silbereisen präsentierte die Besten des Jahres © Christine Kröning

Volksmusik-Feste erfreuen sich mehr und mehr großer Beliebtheit! Außergewöhnliche Ideen, spektakuläre Aktionen und hochkarätige Gäste sind ein Garant für die mit erfolgreichste Musikshowreihe „Das große Fest der Besten“ im deutschen Fernsehen. Das 10-jährige Jubiläum hatte der beliebte Showmaster Florian Silbereisen ja bereits 2014 gefeiert, und nun zum Start des Jahres war die Elite der Musikszene ins Velodrom nach Berlin eingeladen.

Dass Volksmusik auch dank Florian Silbereisen wieder richtig Spaß macht und regelrecht cool geworden ist, beweisen nicht nur die Top Einschaltquoten von 5,50 Millionen Zuschauern, sondern auch seine Tour „Fest der Feste“ geht in die Fortsetzung, und dafür bekam der Entertainer eine 1 für „die Besten der Besten“. Glückwunsch!

Mit weiteren Trophäen für ihre Hits des Jahres wurden viele Künstler bedacht, die sich sowohl für den Schlager oder auch die Volksmusik stark gemacht haben.

Kristina Bach ist mit ihrer Komposition von „Atemlos“ für Helene Fischer der Hit des Jahres, zweifellos gelungen. Eigentlich war der Song für sie selbst gedacht wie sie in Berlin erzählte, aber da Helene zu der Zeit dringend einen Titel für ihr Album brauchte, habe sie ihn ihr verliehen und dass es solch ein Megahit werden würde, hätte wohl niemand erwartet. Alles in allem lief es für Kristina Bach nach dreijähriger Schaffenspause 2014 bestens, denn ihr Album „Leben ist Liebe“ gehört mit zu den Besten ihrer Karriere.

Schlagerkönigin Andrea Berg begeisterte 2014 mit ihrer Atlantis-Tour über 300.000 Fans. Ebenso legendär und spektakulär sind ihre Heimspiel-Konzerte, die stets ausverkauft sind und 2015 bereits 10-jähriges Jubiläum feiern. In Berlin zeigte sie sich von einer anderen, neuen Seite, nämlich unplugged mit ihrer Band mit Songs wie „Die kleine Kneipe“ oder „Über den Wolken“.

Lieder meines Lebens“ ist ein Nino De Angelos Potpourri seiner 30-jährigen Bühnenpräsenz und Klasse! Anrührend ist vor allem der Song „Tränenlügen nicht“, den er im Velodrom präsentierte. 2014 schien nicht nur beruflich sein Jahr gewesen zu sein, sondern auch privat. Er scheint angekommen zu sein, zumindest im Hafen der Ehe.

Nach der „Puren Lebensfreude“ geht es für die Schlagerprinzessin aus der Schweiz Beatrice Egli „Bis hierher und viel weiter“. Sie liebt die Veränderungen und Herausforderungen, ist gereifter und facettenreicher geworden. Das sie aber darüberhinaus noch in ihrem erlernten Beruf als Friseurin Fuß fassen konnte, beweis sie vor Ort, indem sie dem Gastgeber einen flotten Schnitt versetzte, denn „er bekäme allmählich graue Schläfen“, wie er selbst bekannte.

Für die größte Überraschung sorgte sicherlich Heino, der schon mit „Freundlichen Grüßen“ für Furore sorgte, und erst recht sein geniales Videos zu seinem neuesten Werk „Schwarz blüht der Enzian“ ging durch die sozialen Netzwerke und begeisterte jung und älter. Ob „Rosamunde“ oder „La Paloma“, Heino covert Heino, und sein Publikum könnte glatt um 40 Jahre jünger geworden sein. Dass aufgrund seiner Anwesenheit in der Sendung einige Künstler demonstrativ daraufhin abgesagt hätten, störe ihn wenig, er sei 50 Jahre im Geschäft und, da sei man einiges gewohnt.

Roland Kaiser und Maite Kelly, das neue Traumpaar des deutschen Schlagers, absolvierten einen fulminanten Auftritt mit ihrem Duett „Warum hast Du nicht nein gesagt“. Maite Kelly hat diesen Song und weitere 4 Titel dem Album „Seelenbahnen“ von Roland Kaiser beigesteuert. Mit dem Song erreichten die beiden 1 Mio. Clicks bei You Tube. Toll! Roland Kaiser hat im letzten Jahr sein 40-jähriges Bühnenjubiläum begangen und seine Kaiser-Mania-Events am Elbufer von Dresden gefeiert, der Stadt, der er eigens einen Song widmete.

2014 war für die Powerfrau Michelle ein Neustart in ihrer Karriere, wie sie selber sagt, gereifter und optisch mit neuer Frisur präsentierte sie sich bei Florian Silbereisen. Im Frühjahr geht sie nun auf Solotour anlässlich ihres 25-jährigen Bühnenjubiläums mit Band und einer beispiellosen Karriere im Gepäck. Respekt

Oonagh, die Göttin der Leichtigkeit und der Kreativität, war die Entdeckung des Jahres 2014. Sie wurde nicht nur mit der Eins für die Besten ausgezeichnet, sondern zudem von ihrer Mutter und ihrer Ziehmutter aus GZSZ ( Gute Zeiten schlechte Zeiten) Eva Mona Rodekirchen überrascht. Auch sie geht in diesem Jahr auf Tour. Das wird sicherlich ein Genuss für Körper, Geist und Seele.

VoXXclub haben im letzten Jahr mit ihrer erfrischenden Art der neuen Volksmusik mehr als überzeugt, und nicht nur die Single- und Albumcharts erobert, sondern viele Frauenherzen erobert, wie man in Berlin beobachten konnte. Selten hat man so viele Fans in den ersten Reihen mit Dirndln oder Lederhosen gesehen. Den Jungs sei Dank! Auch ihre erste Tour war überaus erfolgreich, und bald sind sie wieder unterwegs mit Kollegen wie Lucy, DJ Ötzi und natürlich dem Gastgeber Florian Silbereisen auf der „Fest der Feste“-Tournee.

ABBA gab in Berlin schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf die angekündigte Tour mit einer Hommage an die 70-er Jahre. Womöglich ist sie bekannteste und beliebteste Band dieser Zeit. Eine top Crew, auch optisch ein Genuss! Also am besten direkt Karten sichern! Es lohnt sich bestimmt.

Desiree Nick gab einen musikalischen Einblick aus dem „Weißen Rössl“ und Cassandra Steen ließ mit ihrem Coversong „Ich geh mit meiner Laterne“ etwas Ruhe in die sehr emotionsgeladene Sendung bringen.

50 Jahre auf der Bühne steht nun der „Spatz von Avignon“. Es ist unglaublich, wie sehr die kleine Französin Mirelle Mathieu gerade ihre Fans in Deutschland immer noch begeistert, und es bleibt zu hoffen, dass es noch lange nicht heißt „Goodbye my love“.

Bemerkenswert warten auch die Darbietungen des Ensembles „Der König der Löwen“, der Formation von Riverdance, die bewiesen, dass Volksmusik einfach nur cool ist. Die Vivancos Dancing Kings sind sieben Brüdern, die derzeit mit ihrem Tanzstil Forore machen. Die Dancefloor Destruction Crew aus Schweinfurt sind die Breakdancer der Neuzeit.

Den Höhepunkt des Abends lieferte dann die Frau, die unser Showmaster besonders gerne hat, nämlich Helene Fischer, seine Herzensdame. Sie lieferte das meistverkaufte Album mit „Farbenspiel“ und dem Hit des Jahres, der nicht nur ihre Fans, sondern auch die WM-Helden „atemlos“ machte. Ihre Tour setzte wieder neue Maßstäbe und schaffte Traumeinschaltquoten. Es war kurzum gesagt , das Jahr der Helene Fischer. Sie begeisterte ihre Fans mit einem Medley ihrer größten Hits des Jahres. Wie gewohnt gab es Standing Ovations, sind ihre Songs, ihr Outfit und ihre Performance nicht ein Phänomen?

Florian Silbereisen gab sich in den über drei Stunden äußerst locker, war wie gewohnt vielseitig, und so wird man gespannt auf die nächste Sendung warten, die am 14.3.15 dann live aus der Getec Arena in Magdeburg gesendet werden wird.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan