Gute Laune mit Stefanie Hertel am Flumserberg

Gute Laune mit Stefanie Hertel am Flumserberg © Gute Laune TV
Maria Landwehr
13.08.2015

So manch einer wird traurig gewesen sein, weil er oder sie nicht live beim Schlager-Open-Air Flumserberg in der Schweiz dabei sein konnte. Zum einen weil das schöne Wintersport-und Wandergebiet vielleicht zu weit entfernt war, oder aber weil die Tickets zu schnell vergriffen waren. Aber es gibt keinen Grund, Trübsal zu blasen. Im Gegenteil. Im Gute Laune TV, dem Schlagerfernsehen überhaupt wird das tolle Event am Donnerstag, 20. August 2015 um 20.00 Uhr ausgestrahlt. Das Besondere an der Übertragung im Gute Laune TV ist, dass die sympathische Stefanie Hertel durch das Programm führen wird. In ihr schlagen zwei Seelen, die einer Sängerin und einer Moderatorin, was sie zur perfekten Besetzung für dieses Event macht. Sie war mittendrin im Schlagerspektakel, welches mehr als nur eine Überraschung bereit hielt. Das „Who´s Who“ der Schlagergrößen gab sich die Ehre, beim schönen Mega-Event in Flumersberg und allerbestem Wetter die Fans zu unterhalten und zum Feiern zu animieren. Außerdem war dort u.a. die wundervolle Andrea Berg, die gut aussehenden voXXclubber, die süße Beatrice Egli, der Pop-und Schlagersänger Matthias Reim, Jörg Bausch, Santiano, Robin Marc und die Partyhelden. Als große Überraschung wurden sogar die Bellamy Brothers aus Amerika eingeflogen, die uns mit Hits wie z.B. „Let Your Love Flow“, „If I Said You Had a Beautyful Body“ oder „Dancin´Cowboys“ bekannt sind.

Stefanie Hertel "Mittendrin" entlockt den Künstlern so manches Geheimnis

Im Vorfeld hat Stefanie Hertel für die Zuschauer den Soundcheck vor dem Event begleitet. Zu den musikalischen Highlights hat sie die Künstler persönlich interviewt und wartete immer wieder mit spannenden Hintergrundberichten auf. Hier haben wir die Künstlerinterviews für Euch festgehalten:

Jörg Bausch: "Als Fleischer habe ich nur kurz gearbeitet. Das war nicht mein Ding, während die Musik mich motiviert hat, Tag und Nacht dafür zu arbeiten. Ich wollte zunächst das Technische lernen, also Tonstudiotechnik. Zum Gesang bin ich erst später gekommen. Aber die Musik stand bei mir immer schon an erster Stelle: Musik macht mich glücklich, es gibt nichts Schöneres."

Bellamy Brothers: "Wir waren lustigerweise schon oft in der Schweiz. Die Schweizer mögen wohl Country Music?. Aber in Deutschland waren und sind wir auch gern, traten z.B. schon mehrmals in TV-Show zusammen mit Jürgen Drews auf. „Ein Bett im Kornfeld“ ist ja im Original unser „Let Your Love Flow“."
(Nun singen sie zusammen mit Stefanie.) "Wir haben vor jeder Publikumsgröße gespielt, von winzigen Clubs bis zu riesigen Open Airs wie diesem hier. Lampenfieber haben wir mittlerweile nicht mehr?."

Beatrice Egli: "Seit 14 hatte ich intensiv Gesangsunterricht, mit 20 bin ich nach Hamburg auf die Schauspielschule, habe dort natürlich auch schwerpunktmäßig an der Musik gearbeitet, Satzgesang gelernt. Ich singe aber am liebsten doch die erste Stimme."
Stefanie: "Vielleicht machen wir dann mal ein Lied zusammen, du erste, ich zweite Stimme."
Beatrice: "sehr gern! Irgendwann wird das passieren…"
(Stefanie singt „Irgendwann“ von Beatrice)
Beatrice: "Ui, du kennst meine Titel auswendig!"
Stefanie: "Natürlich, das ist ja auch einer deiner größten Hits.
- Du hast eine solide Ausbildung hinter dir, hart an dir gearbeitet, dich immer gut vorbereitet. Daher stehst du heute da, wo du bist."
Beatrice: "Jein, natürlich habe ich an mir gearbeitet, bin Schritt für Schritt gegangen, aber du weißt das selbst: Das Wichtigste ist unser Publikum. Wir brauchen euch, ohne euch gäb’s uns gar nicht. Und ich danke euch so, dass ihr auch jetzt, zwei Jahre nach DSDS, den Weg weiter mit mir geht!"

Matthias Reim

Stefanie: "Verdammt, wir lieben dich! Und deine fantastische Live-Band."

Matthias: "Das freut mich. Seit 15 Jahren spielen wir zusammen, die Jungs kennen mich genau und tragen mich förmlich durch die Konzerte."

Stefanie: "Du hast ein Buch geschrieben, das heißt „Verdammt, ich leb noch“."
Matthias: "Ja, man soll’s kaum glauben?."
Stefanie: "Am 5. September gibt’s ein Jubiläumskonzert in Berlin…"
Matthias: "In der Tat, 25 Jahre „Verdammt, ich lieb dich“ mit tollen Gästen, es wird auch eine Fernsehsendung, ich freu mich schon sehr darauf."
Stefanie: "Thema Alter…"
Matthias: "Ich fühle mich noch gar nicht so alt, denn wie Idole meiner Jugend sind mehrheitlich ja auch da. Rolling Stones, Leonard Cohen, ohne Botox… Ich stehe zu meinen Falten, die sich über die Jahre reingefressen haben. Ein Musikerleben zehrt an einem, ist auf der anderen Seite aber auch unglaublicher Jungbrunnen. Ein Konzert schaufelt mir bildlich gesagt die Jahre wieder zurück."

Santiano

Stefanie: "Ihr habt bereits zwei Echos gewonnen – in der Kategorie Volkstümliche Musik. Problem mit der Kategorie?"
Santiano: "Wir treten in Volksmusikshows auf wie beim Metal-Festival „Wacken“. Überall ist „Volk“, für das wir Musik machen. Insofern haben wir damit gar kein Problem."

voXXclub

Stefanie: "Euer größter Hit ist „Rock Mi“, und ihr seid bis Jahresende quasi ausgebucht.
Hand aufs Herz: Singt ihr den 200 Mal im Jahr jeden Abend immer noch mit Begeisterung?"
voXXclub: "Wir sind immer noch vor jedem Auftritt nervös, wir fangen bewusst immer noch mit „Rock Mi“ an, und wenn wir hinter der Bühne stehen und den Beat hören, drückt der uns förmlich raus auf die Bühne, die Anspannung löst sich. Das ist doch der geilste Start, den man haben kann."

Nach dem Event postete Beatrice Egli postete auf ihrer Facebook-Seite: "Dankä viel mal für dä meg schön Abig gester ih de Flumserberg":-)Und jetz ufem Wäg nach La Punt...:-) Herzlich Euri Beatrice." Und mit ihrem aktuellen Titel und diesen Zeilen "Das ist der Tag ohne Worte. Es ist der Wahnsinn was hier passiert. Ein Augenblick für immer und ewig. Das ganz grosse Glück jetzt und hier...", könnte sie die Atmosphäre des Konzerts kaum besser beschreiben. Die Bellamy Brothers sahen es ähnlich und meinten: "Lovely day for a festival in the Swiss Mountains, Flumserberg 2015". Matthias Reim, der schon viele Open-Air-Konzerte gerockt hat, äußerte sich beeindruckt: "Wow, der Berg hat wirklich gebebt!" Für den voXXclubber Christian Schild war es quasi ein Heimspiel. Der aus Hasliberg in der Schweiz stammende Sänger verrät im Interview mit der Schweizer Sängerin Jessica Ming, die beim Schlager-Open-Air 2016 teilnehmen wird, dass er seine Heimat vermisst. "Dafür ist hier das Panorama wunderschön", so der Künstler über Flumserberg. Wie wahr!

Und wer sich das Ganze auch noch selbst anschauen möchte, sollte am 20. August 2015 den Gute Laune TV einschalten. Und dann einfach auf der heimischen Couch ohne Rücksicht auf das Wetter das wunderbare Schlager-Open-Air Flumserberg 2015 genießen. Viel Spass dabei!

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Maria Landwehr13.08.2015Maria Landwehr

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan