Suche
Radio starten

Große Premiere der Stadlshow in Offenburg

Große Premiere der Stadlshow in Offenburg © Heiko Bremicker

Liebe Leser,

bevor es gleich in den sozialen Medien wieder Kommentare hagelt: Der „alte“ Musikantenstadl ist Geschichte – wir sind darüber genauso traurig wie viele von Euch. Wer von Euch aufmerksam unsere früheren Artikel zum Stadl gelesen hat, sollte wissen, dass wir uns vom Musikantentadl und seinem Moderator – egal bei einer regulären Sendung oder auf Tournee immer bestens unterhalten gefühlt haben und dass wir Andy Borg immer unsere Wertschätzung ausgedrückt haben und ihn auch weiterhin bei vielen großen Events, für die er das Zugpferd ist, begleiten werden.

Aber die Würfel sind nun einmal bei den beteiligten Sendern gefallen, wir werden das hier nicht bewerten, sondern warten ab, wie sich die Zuschauergunst entwickelt. Wir waren gestern für Euch bei der Generalprobe der neuen „Stadlshow“, und die gute Nachricht ist: Es ist eine komplett neue Sendung – auch die „Stadlzeit“ als Einleitung gibt es nicht mehr – aber eine, die sich zum Glück viel vom alten Stadl abgeschaut hat. Die bewährten Köpfe im Hintergrund, die musikalische Leitung, das vielköpfige Technik-Team sorgen für einen bunten, manchmal rasanten Ablauf mit tollen Effekten, die nicht nur im Fernsehen sondern auch in der Halle wirken. Die Moderation von Francine Jordi und Alexander Mazza ist charmant und unterhaltsam, die beiden wissen ja selbst darum, dass sie in ganz große Fußstapfen treten müssen.

Mit der neuen Bühne kann man sich anfreunden, auf ihr sind ganz neue Effekte möglich, und auch die Lounge mitten im Publikum ist eine gelungene Idee. Viel Platz für Francine Jordi und Alexander Mazza, um mit Gästen zu plaudern und auch nah beim Publikum zu sein.

Die Künstlermischung bei dieser Stadlshow ist ja recht bunt. Schade, dass bei der Generalprobe einige der Künstler gefehlt haben. Wichtig erscheint uns aber, dass die Stadlshow zukünftig weiterhin jungen, neuen volkstümlichen Künstlern eine Plattform bietet, die ihnen sonst in kaum einem großen Sendeformat geboten wird. Dass diese Plattform nur von Wert ist, wenn dort auch etablierte Künstler des gleichen Genres vertreten sind, die auch die bisherigen Zielgruppen erreichen und durch das von ihnen angezogene Publikum dem Nachwuchs den Weg ebnen, ist eigentlich logisch. Wir sind gespannt, wie die zukünftigen Gästelisten aussehen. Eine allzu große Internationalisierung (fremdsprachige Titel) und Abweichung von den Ursprüngen – Schlager und Volksmusik – wird da wenig hilfreich sein.

Auch wenn alles jetzt eine Nummer kleiner ist – die Halle in Offenburg bot mit der vorgesehenen Bestuhlung gefühlt nur halb so viel Gästen Platz wie die beim letzten regulären Stadl in Oberwart, und auch die Zuschauerzahl hätte bei der sehenswerten Probe ruhig etwas größer sein können – wir hatten bei der Probe viel Spaß und wünschen – im Interesse der Musik - allen Beteiligten und vor allem den Künstlern heute für die Sendung guten Gelingen. Über den Erfolg entscheidet – wie immer – nur das Publikum.

In der Sendung sind neben den Moderatoren Francine Jordi und Alexander Mazza dabei: Troglauer Buam, Jürgen Drews, die Dorfrocker, Peter Kraus, Wolfgang Fierek, Marc Marshall, Marc Pircher, Florian Silbereisen, Claudia Koreck, Django3000, Kunz, die Poxrucker Sisters, die Powerkryner, die Ehrlich Brothers (magische Momente), La Goassn, Bluma, Alpine Drums und The Baseballs. Erste Eindrücke findet Ihr in unserer Galerie von der Generalprobe.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neuste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Heiko Bremicker12.09.2015Heiko Bremicker

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan