Suche

UDO JÜRGENS: Posthume Ehrung für Udo Jürgens

UDO JÜRGENS: Posthume Ehrung für Udo Jürgens © Domink Beckmann/Sony Music

Das Live-Album “Das letzte Konzert – Zürich 2014” wurde mit Gold ausgezeichnet!

“Ein Künstler ist erst wirklich tot, wenn sich niemand mehr seiner Werke erinnert.” Eine Weisheit, die Udo Jürgens in seinem unermüdlichen Bestreben nach musikalischer Qualität und der Anerkennung seines musikalischen Schaffens stets Halt, Antrieb und Zuversicht gespendet hat. So gesehen wird er als Schöpfer vieler ins internationale Songrepertoire eingegangener Kompositionen wohl unsterblich sein. Aktuell bezeugt die Goldauszeichnung, welche John Jürgens für seinen Vater sowie Manager Freddy Burger, Pepe Lienhard und das Produzenten-Team in Deutschland entgegennehmen durften, dass das Charisma und die Lieder von Udo Jürgens seit seinem unerwarteten Ableben nichts an Aussage- und Strahlkraft eingebüßt haben. Ganz im Gegenteil: Viele Udo Jürgens-Konzertabende im Gedenken an den Jahrhundert-Komponisten unterstreichen seit Monaten gleich einer letzten Verbeugung die ungebrochene Popularität des beliebten Sängers und Charmeurs.

 

Mit dem Tod von Udo Jürgens am 21. Dezember 2014 hat in der Pause seiner “Mitten im Leben-Konzerttournee” einer der profiliertesten und produktivsten Protagonisten der europäischen Unterhaltungsszene die Weltbühne verlassen: auf einem Höhepunkt der Karriere und erfolgreich wie nie zuvor. Schicksalshaft genau nach dem letzten Konzert der ersten Tournee-Hälfte und erst nach vollendeter TV- und CD-Aufzeichnung vom Konzert in seiner Wahlheimatstadt Zürich. Geblieben ist uns ein emotionales Stück Musikgeschichte, welches eine unglaubliche und stilbildende Künstlerkarriere auf würdige Weise abschließt. Das nun mit Gold ausgezeichnete Live-Ton- und Bilddokument beendet den Schaffenskreis des Ausnahmekünstlers Udo Jürgens mit dem allerletzten Akkord, den er je auf einer Bühne vorgetragen hat. Mit 80 Jahren war er für viele der “beste Udo aller Zeiten”. Er überzeugte nach wie vor mit einer kräftig in sich ruhenden Gesangsstimme, einer unprätentiösen und trotzdem zu maximalem Pathos fähigen Musikalität und seiner sendungsbewussten Entertainer-Qualität, so dass sich schlicht niemand seiner souveränen Bühnen-Präsenz entziehen konnte.

 

Philip Ginthör (CEO Sony Music GSA): “Mein herzlicher Dank gilt dem ganzen Team, das mit Sorgfalt und Hingabe gearbeitet hat und somit diesem besonderen Album von Udo Jürgens, der zu den größten deutschen Komponisten und Entertainern zählt, gerecht wird. Ebenso bedanken wir uns bei Freddy Burger für seinen Einsatz und Rat. Wir sind stolz, diese historische Veröffentlichung erfolgreich zu begleiten.”

 

Auf dem Bild von links nach rechts:
Thomas Weber (Pressesprecher), Jutta Stegemann (Anwältin Freddy Burger), Pepe Lienhard (Bandleader), Elisabeth Angerer (Senior Director A&R AOR-Labelgroup), Mucki Stammler (Udo Jürgens Office), Freddy Burger (Manager und Partner), Philip Ginthör (CEO GSA Sony Music), John Jürgens, Manfred Rolef (Vice President AOR-Labelgroup GSA), Peter Wagner (Produzent), Anne Spille (Director Marketing AOR-Labelgroup), Jessica Collura (Manager Event Promotion & Artist Relations AOR-Labelgroup GSA)

Laura Müller

Die 3 beliebtesten
Schlager-News