Suche

Roland Kaiser – Ein kaiserlicher Sommerabend am Elbufer

Roland Kaiser – Ein kaiserlicher Sommerabend am Elbufer © Toni Kretschmer

Wenn zehntausende Schlagerfans aus ganz Deutschland ans Dresdner Elbufer pilgern, kann das nur eins bedeuten: Der Kaiser kommt. Und er kommt aufgrund der riesigen Nachfrage gleich mehrmals in diesem Jahr mit seiner legendären Kaisermania in die sächsische Landeshauptstadt. An insgesamt vier Abenden, verteilt auf zwei Wochenenden, verwandelt Roland Kaiser das Gelände der Filmnächte am Elbufer wieder in eine riesige Partyzone. So auch am vergangenen Wochenende.

Das könnte Sie auch interessieren

 

Seit 2003 hat das Kult-Event einen festen Platz vor der traumhaften Kulisse der Dresdner Altstadt und zieht seitdem jedes Jahr zehntausende Fans des Schlagersängers mit der einzigartigen Stimmung in seinen Bann. Dass die Tickets auch dieses Mal kurz nach Vorverkaufsstart vergriffen waren, wundert nicht. Für viele Schlagerfreunde, die leer ausgegangen sind, war das am Samstagabend aber trotzdem kein Grund, sich das Open-Air-Spektakel entgehen zu lassen. Wer kein Ticket hatte, machte es sich an diesem lauen Sommerabend auf der Elbwiese neben dem Konzertgelände gemütlich, mit Decken, Einweggrills, Snacks und Getränken, selbst Campingstühle und Tische brachte der ein oder andere Besucher mit. Schon lange vor Konzertbeginn war die Wiese gut gefüllt und auch auf den Brücken rechts und links neben der Bühne tummelten sich zahlreiche Schaulustige, um den ein oder anderen Blick auf den gebürtigen Berliner erhaschen zu können. Ein echter Geheimtipp war außerdem der benachbarte Biergarten. Hier konnte man das Konzert, welches vom MDR an diesem Abend sogar live übertragen wurde, auf einer Leinwand verfolgen.

 

Der MDR-Moderator René Kindermann begrüßte zunächst die vielen Fans in Dresden sowie die TV-Zuschauer und brachte sie schon einmal in Stimmung bevor er, der “Kaiser”, um 20:17 Uhr begleitet von tosendem Applaus dann endlich die Bühne betrat. Mit der Single „Das Beste am Leben“ aus seinem aktuellen Album „Auf den Kopf gestellt“ eröffnete Roland Kaiser zusammen mit seiner Band die zweite Runde der Kaisermania und damit ein wahrliches Feuerwerk an Musik, Energie und guter Laune. Vom ersten Ton an wurde der 64-jährige lautstark von 12.000 Fans vor der Bühne gefeiert, während weitere tausende Menschen auf der Elbwiese entspannt picknickten und den Klängen, die je nach Windrichtung mal lauter und mal leiser ertönten, lauschten. Die Kombination aus Musik, atemberaubender Kulisse und gemütlichem Beisammensein schaffte eine einzigartige Atmosphäre für dieses Picknick der Superlative.

2,5 Stunden lang gab die Schlagerikone Songs aus Vergangenheit und Gegenwart zum Besten. Für das ein oder andere Lied holte er sich auch noch weibliche Unterstützung durch Maite Kelly und das Dresdner Schlagersternchen Julia Kröhnert auf die Bühne. Hit auf Hit steigerte sich die Stimmung und fand in Klassikern wie „Ich glaub, es geht schon wieder los“, „Schach Matt“ oder „Joana“ ihren absoluten Höhepunkt. Es wurde gesungen, getanzt, geschunkelt oder einfach nur in guter Gesellschaft verweilt. Dass die Zuhörer hinter und neben der Bühne gar nicht sehen konnten, was auf dieser gerade passiert, störte nicht und so genossen alle auf ihre Art und Weise diesen Sommerabend. Zwischen den Partykrachern sorgten die ruhigen Töne im Einklang mit der beleuchteten Dresdner Skyline und den Kerzen, die einige Besucher mitgebracht hatten, für den romantischen Teil des Abends.

Nach knapp 30 Songs und 150 Minuten Kaiser-Party verabschiedete sich der Sänger traditionell mit einer Ballade vom begeisterten Publikum. “Bis zum nächsten Mal” singt er, begleitet von einem kleinen aber feinen Feuerwerk und großem Applaus aus allen Richtungen des Geländes. Und eines ist sicher: “Bis zum nächsten Mal” ist es nicht mehr lang. Schon am 12. August 2016 werden wieder zahlreiche Fans ans Dresdner Elbufer pilgern, denn dann heißt es erneut: Ich glaub’, es geht schon wieder los. Der Kaiser kommt.

Die 3 beliebtesten
Schlager-News