Super Stimmung beim 1. Hanauer Schlagerhimmel

Super Stimmung beim 1. Hanauer Schlagerhimmel © Susanne Kromm

Eine „mitreißende Live-Party für „jung & alt“ in einem grandiosen Ambiente unter freiem Himmel“ hat Veranstalter Feuerbach & Ebert versprochen – und er hat nicht zu viel versprochen! Vor traumhafter Kulisse fand am vergangenen Samstag der 1. Hanauer Schlagerhimmel statt! Um 19.30 Uhr begann die Veranstaltung im Hanauer Amphitheater am Schloss Philippsruhe, der einzigartigen überdachten Open-Air-Spielstätte direkt am Main – und natürlich war auch Schlager.de wieder live vor Ort!

Als erstes betrat Jonathan Zelter mit seiner Band die Bühne und wurde mit großem Applaus begrüßt. Der 22-jährige Sänger, der in der Carmen-Nebel-Show im Frühjahr die Auszeichnung „Newcomer des Jahres“ erhielt, präsentierte Titel aus seinem am 27.04.16 erschienenen Album „Sei immer Du selbst“. Textsicher begleiteten ihn seine Fans, klatschten mit und er durfte ohne Zugabe nicht von der Bühne.

Im Anschluss folgte Michelle. Kaum auf der Bühne, versammelten sich ihre Fans alle direkt davor und sangen, tanzten und klatschten kräftig mit. Mit flotten Songs aus älteren Alben wie „Dein Püppchen tanzt nicht mehr“, und „Paris“ sowie den Titeln „Wir feiern das Leben“ und „So schön ist die Zeit“ aus Michelle`s aktueller CD „Ich würd es wieder tun“ sorgte sie für Stimmung und bei „Wer Liebe lebt“ wurde es deutlich gefühlvoller. Auch sie kam um eine Zugabe nicht herum und wurde von ihren Fans entsprechend gefeiert.

Danach betrat ein Künstler die Bühne, der auf mittlerweile 14 Alben zurück blicken kann und in seinem Heimatland Österreich seit den 90er Jahren zu den erfolgreichsten Künstlern gehört. Nachdem ein Bandmitglied nach dem anderen erschien, betrat als letztes Nik P. unter großem Jubel die Bühne. Ob Hits aus vergangenen Jahren wie „Come on let`s dance“, „Da wo die Liebe Deinen Namen trägt“, „Der Mann im Mond“, „Wenn Dein Herz nach Hause kommt“ oder Titel aus dem aktuellen Album „Da oben # 16“ wie die gleichnamige Single „Da oben“ sowie „Nachts auf weißen Pferden“ und „Lass uns unendlich sein“ – Nik P. rockte die Veranstaltung, mehr kann man nicht sagen! Man konnte dem sympathischen Vollblutmusiker den Spaß an seinem Beruf deutlich ansehen und mit dieser Begeisterung sprang der Funke auch auf das Publikum über. Mitsingende und mitklatschende Konzertbesucher sowie tanzfreudige Besucher rundherum.

Ebenso gab es Gänsehaut-Feeling bei den gefühlvollen und nachdenklichen Titeln „Berlin“, „Der alte Mann“ und „Geboren um dich zu lieben“. Den letzten Song hat Nik P. für seine Frau geschrieben in einer nicht einfachen Zeit für die Beiden – und in der Balladen-Version war dies einfach nur schön, romantisch und ging unter die Haut.

Natürlich durfte auch er ohne eine Zugabe die Veranstaltung nicht einfach so beenden und mit seinem größten Hit „Ein Stern (der Deinen Namen trägt)“, „Braungebrannte Haut“ und der Disco-Version von „Geboren um Dich zu Lieben“ war noch einmal richtig Party angesagt und mit Standing Ovations für Nik P. & Band endete das Konzert.

Eine super Veranstaltung, die unbedingt eine Fortsetzung finden sollte!

Susanne Kromm

Die 3 beliebtesten
Schlager-News