Jogl Brunner – “Ich habe alles was ich will”

Jogl Brunner – “Ich habe alles was ich will” © Raphael Sperl

Jogl Brunner veröffentlicht seine Produktion 2016 und startet mit der Single „Ich habe alles was ich will“. Die Single ist ein Vorbote für seine neuen Titel, die er ab sofort im zwei- bis dreimonatigen Rhythmus veröffentlicht.

Das ganz frisch veröffentlichte Video zum Titel, in dem Jogl Brunners Sohn Raffael, der ihn letztes Jahr als Drummer bei der Tour begleitet hat, diesmal als Schauspieler mitwirkt, ist hier zu sehen:

 

Was sich in Jogls neuer Produktion nämlich auf einen Nenner bringen lässt: Er hat an Tempo und Rhythmik zugelegt, das lässt der Schlagerpop Style von „Ich habe alles was ich will“ schon spüren! Und womit er seine Hörer überrascht, entspricht wieder ganz seinem eigenständigen Weg, der sich auch nicht in ein Genre pressen lässt: Von Schlagerpop über Instrumentaltitel bis hin zur Ballade hat Jogl Brunner für seine Veröffentlichungen in den nächsten Monaten alles vorbereitet, was sein Musikerherz berührt – und wie immer eigenständig produziert. Ein Album folgt im Frühjahr 2017.

 

© Raphael Sperl

© Raphael Sperl

Sowohl Video und Single kommen gut an, die Single befindet sich bei mehreren Sendern in den Votings und den Top10.

Schließlich ist Jogl Brunner Vollblutmusiker. Seit seiner frühen Jugend steht er auf der Bühne – singt, spielt Gitarre und Klavier. Gemeinsam mit seinem Bruder Charly gründet er 1977 die Tanz-Band Happy im steirischen Heimatort Murau. Daraus entsteht schließlich 1992 bis 2010 das Duo Brunner&Brunner, einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Schlager-Acts: 7 Millionen verkaufte Alben, 10 Siege bei der ZDF-Hitparade, 11 Goldene Stimmgabeln, Amadeus und Echo.

Nach dem Aus von Brunner&Brunner zieht sich Jogl für 4 Jahre aus dem Schlagerbusiness zurück und präsentiert im März 2015 mit dem Album „Lebenslust“ (Electrola) endlich sein erstes, von den Fans langersehntes Soloprojekt.

Nach der Albumpromotion und Live-Konzerten in Deutschland und Österreich 2015 begibt sich Jogl im Winter 2015/2016 für drei Monate nach Australien. Dort reist er mit seiner Tochter Anna, die in Australien studiert, durch den Osten von Down Under. Die gesammelten Impulse seiner Reise – Texte und Kompositionen – hat Jogl in seine Produktion 2016 einfließen lassen. Das Ergebnis ist in den nächsten Monaten zu hören und zu kaufen.

Maria Landwehr

Die 3 beliebtesten
Schlager-News