Radio starten Schlager.de Radio

Vincent Gross im Schlager.de-Exklusivinterview

Vincent Gross im Schlager.de-Exklusivinterview © Hartmut Holtmann / Schlager.de

Vincent Gross hat allen Grund zu staunen. 20 Jahre jung, gerade erst das Abi in der Tasche, den Zivildienst geleistet, das Psychologiestudium begonnen und plötzlich sprechen alle von ihm. Alle? Na, zumindest kennt ihn die gesamte Schweiz schon, seit er den Newcomer-Wettbewerb der SRF-Show „Hello Again!“ gewonnen hat. Und seine Follower, die ihm in den sozialen Netzwerken an den Lippen, an den Saiten und an diesen unglaublich schönen Augen kleben. Vincent Gross hat sein erstes Album aufgenommen und wird es am 24. März veröffentlichen.

Gerade hatten wir die Gelegenheit zu einem Interview mit dem Newcomer Vincent Gross und möchten Euch daran teilhaben lassen.

SCHLAGER.DE:

Lieber Vincent, um Dich noch bekannter zu machen, schlagen wir vor: Stell Dich doch bitte einmal kurz in einer Art Steckbrief vor.

VINCENT GROSS:

Ja, sehr gerne. Zunächst erst einmal vielen Dank, dass Ihr mir die Chance des Näher-Kennenlernens gebt. Es macht mich sehr stolz und glücklich! Ich bin der Vincent Gross, 20 Jahre alt und habe im letzten Jahr mein Abitur absolviert. Ich studiere Psychologie und pendle derzeit zwischen der Universität und den Auftritten hin und her, aber das klappt alles noch ganz gut . Die größte Leidenschaft war schon immer die Musik. Es ist ein Hobby von mir auf, Youtube Songs zu covern, auch durchaus englische, um überhaupt zu testen, wie das Feedback ist, und wie man sieht, scheint es ja sehr gut anzukommen.

© Sony Music

© Sony Music

SCHLAGER.DE:

War der Gesang schon immer Dein Ding? Außerdem ist die Musikrichtung Deutscher Schlager für einen jungen Menschen doch eher ungewöhnlich, oder?

VINCENT GROSS:

Ja, gesungen habe ich immer schon gerne so wie viele im Schul-oder Kirchenchor. Dann habe ich ab und an englische Songs gecovert und bei einem Newcomer-Wettbewerb mitgemacht bei uns in der Schweiz beim SRF, "Hello Again" heißt sie. Dort war es dann Bedingung, deutsch zu singen. Ganz ehrlich, das hat mich so begeistert und fasziniert, denn was gibt es Schöneres als in der eigenen Muttersprache zu singen. Auch wenn ich in der Schweiz lebe, aber meine Eltern sind Deutsche, ich finde es einfach fantastisch. Wenn ich englisch gesungen habe, musste ich ab und zu schon nochmals nachschauen, was manches Wort bedeutet, und wenn ich in deutsch singe, weiß ich, wovon ich spreche oder besser gesagt singe. Schlager steht für so viel positive Energie, die ich sowieso in mir trage. Also ist es doch einfach perfekt.

SCHLAGER.DE:

Es sei auch noch erwähnt, das Du den Wettbewerb gewonnen hast. Dann kam Dein Auftritt bei der Feste Show mit Florian Silbereisen in Berlin, was hat sich seither verändert, und was hat Roland Kaiser mit Dir als „Ziehsohn“ zu tun?

VINCENT GROSS:

Ja, das stimmt, vielen Dank! Ganz ehrlich, ich weiß heute noch nicht, warum gerade ich dort gewonnen habe, denn es ist ein reiner Zuschauerwettbewerb, also anders aufgestellt als eine Casting-Show wie zum Beispiel DSDS hier in Deutschland. Oh ja, es hat sich einiges verändert, und ich bin total glücklich darüber! Roland Kaiser habe ich während der Kaisermania in Dresden kennengelernt und habe ihm erzählt, dass ich auch gerne den deutschen Schlager mag und mich sehr dafür interessiere. Er war es dann auch letztendlich, der mich für die Sendung bei Florian Silbereisen vorgeschlagen hat, und ich bin ihm - meinem großen Vorbild -absolut dankbar dafür! Wichtig war mir auch, das ich in der Sendung seinen Hit „Joana“ in meiner eigenen Version gesungen habe. Ich wollte also in dem Sinne nicht kopieren, sondern es war mir eine Ehre, diesen Song singen zu dürfen. Zudem ist seitdem viel Positives im Internet passiert, die Fan-Community wächst stetig, ich schreib unzählige Autogramme, aber eben alles aus vollstem Herzen und großer Dankbarkeit.

SCHLAGER.DE:

Am 24. März nun erscheint Dein Debütalbum „Rückenwind“. Geht für Dich damit ein Traum in Erfüllung? Wie kam es zu diesem Album, und was erwartet die Fans?

VINCENT GROSS:

Ein absoluter Traum geht für mich in Erfüllung, auf jeden Fall!! Vorher habe ich ja hauptsächlich gecovert, und nun ist mein eigenes Album entstanden, an dem ich ein ganzes Jahr zusammen mit meinem Team in Stuttgart gearbeitet habe. In diesem Album steckt absolut mein ganzes Herzblut, es spiegelt mein Leben wieder, und den Fans kann ich nur sagen: Es erwartet Euch spannende Musik und einfach neuer, geiler Schlager!

SCHLAGER.DE:

Von wem bekommst Du privat und beruflich Rückenwind?

VINCENT GROSS:

Ganz klar von meiner Familie, die immer hinter mir steht, und auch meine Freunde finden es cool, was ich so mache. Auch Roland Kaiser steht nach wie vor hinter mir, schon bemerkenswert, was dieser Mann alles geleistet hat. Ich bewundere seine Bodenständigkeit u.a. sehr.

SCHLAGER.DE:

Wir erinnern uns an die Geschichte, welche Du im TV bei Florian Silbereisen erzählt hast. Wie war das nochmals mit dem Haarspray und Deinen Fans? Bist Du eitel?

VINCENT GROSS:

Ah ja ..(lacht). Ach, das ist damals bei einem Fantreffen gewesen. Ich hatte Probleme, meine Haare quasi zu bändigen, und da kam das Haarspray ins Spiel. Seitdem bekomme ich sozusagen meinen Haarsprayvorrat per Fanpost. Das ist total lieb, ich finde das nett. Sogar bei der Aufzeichnung zur Ross Antony-Show letztens habe ich wieder etwas überreicht bekommen.

SCHLAGER.DE:

Momentan läuft es ja richtig gut bei Dir, wie schaffst Du den Spagat zwischen Ausbildung und Auftritten?

VINCENT GROSS:

Ich merke natürlich, dass es immer mehr wird, aber noch bekomme ich alles gut unter einen Hut. Ich bin mir sicher, ich schaffe das auch weiterhin.

SCHLAGER.DE:

Was wünschst Du Dir für 2017, und gibt es schon die nächsten TV-Projekte?

VINCENT GROSS:

Mein größter Wunsch ist es natürlich erst einmal, dass den Leuten meine Musik gefällt. Dann wünsche ich mir von ganzem Herzen irgendwann einmal selbst Hallen zu füllen in Form einer eigenen Tour. Und im TV werde ich das nächste Mal in der Sendung von Ross Antony am 21. April im MDR zu sehen sein. Dort durfte ich zwei Songs performen nämlich „Joana“ und „Rückenwind“, sehr ungewöhnlich als Newcomer gleich zwei Songs präsentieren zu dürfen.

Schlager.de bedankt sich bei Dir, lieber Vincent, für das erfrischende Gespräch und wünscht von Herzen ganz viel Freude und Erfolg auf Deinem Weg.

Schaut Euch hier den neuesten Clip von Vincent Gross an!

Christine Kröning24.02.2017Christine Kröning

Die 3 beliebtesten
Schlager-News