Suche

„Tausend Wunder“ – Das neue Album von Jörn Schlönvoigt ist da!

„Tausend Wunder“ – Das neue Album von Jörn Schlönvoigt ist da! © Telamo

Vor drei Jahren erschien sein letztes Album „Für immer und ewig“. Jetzt meldet sich „der Schönling aus GZSZ“ mit seinem brandneuen Album „Tausend Wunder“ musikalisch zurück, bei dem Jörn Schlönvoigt nicht nur Sänger, sondern auch Songwriter ist. Es ist am 11. August 2017 erschienen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der ersten Single-Auskoppelung „Tausend Wunder“ war der GZSZ-Star bereits in der TV-Sendung „Schlager am Meer – die KLUBBB3-Strandparty“ zu sehen und rockte die Bühne auf Mallorca. Bis auf die drei „etwas ruhigeren“ Titel „Alles“, „Winter in Berlin“ und „Seit Tagen nicht geschlafen“ geht das Album in die Beine und lädt zum Tanzen ein, wie der Pop-Schlager „Lass uns einfach tanzen“ ahnen lässt.

Der charmante Allrounder aus Berlin, der im August letzten Jahres seinen 30. Geburtstag feierte, hat gerade  eine unglaublich intensive Kreativphase hinter sich, denn er hat nicht nur sämtliche Songs des kommenden Longplayers selbst mit seinem Produzenten Tommy Mustac komponiert, auch die Texte stammen aus der gemeinsamen Feder. Drei Jahre also, in denen Schlönvoigt jeden freien Moment an neuen Ideen feilte, um nun mit „Tausend Wunder“ die ultimative Mischung aus zeitgenössischen Popelementen, zeitlosen Schlagermelodien und 100% ansteckenden Dance-Sounds zu präsentieren.

„Es gibt so viele Dinge in diesem Leben, die wir als selbstverständlich betrachten, die im Grunde genommen aber alles andere als das sind“, sagt Schlönvoigt über den Albumtitel „Tausend Wunder“, mit dem er sich auf „die vielen kleinen und großen Wunder, für die wir dankbar sein sollten“ bezieht. Viele davon, allen voran die Liebe, vertont er auf dem neuen Album.

Klick Dich hier in das aktuellste Video Deines Stars!

Jörn Schlönvoigt

Jörn Schlönvoigt – Tausend Wunder (offizielles Video)
Video abspielen

Seitdem er in den knapp 13 Jahren in der Hauptrolle des “Philip Höfer” in der TV-Serie „GZSZ“ zu sehen ist, avancierte Jörn Schlönvoigt im Laufe der Zeit nicht nur zum meistprämierten täglichen Seriendarsteller Deutschlands (Silberner und Goldener BRAVO-Otto als „bester männlicher TV-Star“, ganze 8 CMA-Awards), auch musikalisch kann der Berliner bereits auf etliche Erfolge zurückblicken. Schlönvoigt, der schon als Teenager mit seiner Band einen Wettbewerb von Radio Fritz gewann, machte bereits 2007 einen ersten Abstecher in die deutschen Charts. Damals ging sein Hit „Das Gegenteil von Liebe“ auf Platz 8 – nahm einen Bronzenen BRAVO-Otto als „Supersänger männlich“ in Empfang.

Susanne Kromm

Die 3 beliebtesten
Schlager-News