Nik P. wollte nie etwas anderes als Schlager machen!

Nik P. wollte nie etwas anderes als Schlager machen! © Moritz "Mumpi" Künster
Sina Worm
22.09.2017

Schlager.de: Der Titel ist ja ein Plädoyer fürs Heiraten.

Nik P.: Ja, genau. Wir haben alle Klischees verarbeitet, die das Heiraten mit sich bringt. Dass das so ein Hit wird, das hätten wir nie gedacht.

Nik P. spricht exklusiv mit Schlager.de

Schlager.de: Glaubst Du, dass es den einen Menschen im Leben gibt, der einem bestimmt ist oder gibt es Menschen, die einen „nur“ in verschiedenen Lebensabschnitten begleiten

Nik P.: Ich glaube schon, dass es manchen Menschen passiert, diesen einen Menschen zu finden, der für sie bestimmt ist. Ich wage aber nicht, Prognosen abzugeben, weil ich nun schon das dritte Mal verheiratet bin. Ich habe bei meiner ersten Hochzeit gedacht, dass meine Ehe ein Leben lang hält. Und dann ist es anders gekommen, weil sich plötzlich mein Leben verändert hat und ich als Musiker erfolgreich und zur öffentlichen Person wurde. 80% meiner Fans sind weiblich. Da ist es schwer für den Partner, mithalten zu können und mit ansehen zu müssen, wie der andere umschwärmt wird. Ich bin gelernter Kellner. Wenn ich heute noch Kellner wäre, hätte ich ein eigenes Lokal, wäre noch zu Hause und mit meiner ersten Frau zusammen. Aber so ist es nun mal nicht mehr.

Schlager.de: Der Titel „Alles geht vorbei“ ist eine sehr gefühlvolle und auch kraftvolle Ballade. Kannst Du Dich gut von Menschen und Beziehungen, die vorbei sind, verabschieden oder fällt Dir das Loslassen schwer?

Nik P.: Das fällt mir wahnsinnig schwer. Ich habe mich für das Lied an Abschiede erinnert und daran gedacht, wie es mir dabei ergangen ist. Ich habe versucht, alle Gefühle wie Enttäuschungen und Herzschmerz in dieses Lied fließen zu lassen. Wenn es um Beziehungen geht, ist es wichtig, dass man den Respekt und die Freundschaft, die man mal hatte im Leben, nicht einfach weg wirft. Bei meinen beiden Ehen ist es Gott sein Dank gelungen, dass ich mit meinen Ex-Frauen noch gut befreundet bin, weil es ja auch um unsere Kinder geht.

Schlager.de: Ein weiterer toller Song auf dem Album ist „Spuren im Leben“. Was glaubst Du, womit hinterlässt man Spuren und was ist nur ein flüchtiger Moment?

Nik P.: Spuren im Leben hinterlässt man, indem man ganz ehrlich durch die Welt geht. Indem man den Menschen offen gegenübertritt. Ich glaube, Leute behalten dich dann in Erinnerung, wenn du aufrichtig und ehrlich zu dir selber und zu anderen bist. Die Ehrlichkeit ist das Wichtigste im Leben. Menschen ohne Vorurteilen zu begegnen, das hinterlässt Spuren.

"Ich nehme sogar Textzeilen mit ins Bett."

Schlager.de: Wenn Du an einem Album arbeitest, ist Dir dann eine Grundmelodie, ein Grundgefühl oder ein Thema wichtig oder sammelst Du Songs und lässt Dich überraschen von der Stimmung, die sie erzeugen.

Nik P.: Ich lasse mich überraschen. Ich mache einen Titel nach dem anderen. Da ich auch Songwriter bin, beschäftige ich mich sehr lange mit dem Text, bis er dann endlich fertig ist. Das ist eine intensive Zeit, in der ich wenig schlafe. Ich nehme sogar Textzeilen mit ins Bett. In dieser Songwritingphase kann ich nicht abschalten. Ich bin immer froh, wenn ich ein Album abschließe und wir es rausbringen. Danach kann ich auch wieder ruhig schlafen.

Hier erfährst Du wie es weitergeht. Klicke um zur nächsten Seite zu gelangen und mehr über zu erfahren. Hier erfährst Du wie es weitergeht. Klicke um zur nächsten Seite zu gelangen und mehr über zu erfahren.
Zurück
Hier weiterlesen

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Sina Worm22.09.2017Sina Worm

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan