Exklusiv„Meine Seelenküche“ – Schlagerqueen Andrea Berg spricht über eigenes Kochbuch

„Meine Seelenküche“ – Schlagerqueen Andrea Berg spricht über eigenes Kochbuch © Daniela Jäntsch

Sie hat alles erreicht, was eine Sängerin in der Schlagerbranche erreichen kann und ist der unangefochtene weibliche Schlagermegastar. Andrea Berg stürmt mit ihren Songs und Alben die Charts und füllt riesige Konzerthallen. Für viele junge Sängerinnen ist sie ein großes Vorbild, denn sie hat es auch geschafft sich vom normalen Mädchen von nebenan, zum Superstar zu arbeiten. Das ist die außergewöhnliche Karriere von Andrea Berg. Aber die Sängerin kann noch viel mehr: Sie ist eine hervorragende Köchin, die sich hier natürlich für ihre Fans etwas Besonderes ausgedacht hat. Mit „Meine Seelenküche“ veröffentlichte Andrea 2013 ein eigenes Kochbuch und wir haben mit ihr darüber gesprochen.

 

Andrea, im Jahr 2013 hast Du ein eigenes Kochbuch veröffentlicht. Wie kam es zu der Idee? 

Die Idee entstand bei einer Weihnachtsfeier in unserem Hotel Sonnenhof in Kleinaspach. Ich saß mit unserem Küchenchef zusammen, der schon über 20 Jahre Sonnenhof auf dem Buckel hat. Wir redeten über die Entwicklungen der Speisetafel und dass wir demnächst unser Küchenteam mit meinem rheinländischen Lieblingskoch Richard Roesch aus Krefeld erweitern sollten. Da sagte er: „Eigentlich müssten wir auch mal ein Kochbuch machen.“ Und ich meinte: „Mensch, die Idee hatte ich auch schon.“ In den darauffolgenden Monaten haben wir alles zusammengetragen: Was ich gerne mag? Was ich gerne für meine Gäste koche? Es wird ein sehr persönliches Kochbuch!

Du kommst aus Krefeld, bist jetzt aber im Schwabenland daheim. Bevorzugst Du die rheinländische oder die schwäbische Küche?

Ich mag sie beide sehr gerne und das spiegelt sich auch in meinem Kochbuch wieder. Das fängt bei den rheinischen Muscheln an, geht über den leckeren Orangen-Ingwer-Tee bis zu ganz vielen Leckereien aus dem Schwaben-Ländle.

„Ich schaue in meinen Kühlschrank, tue von allem ein bisschen zusammen und meistens schmeckt es dann auch irgendwie!“

Was für ein Koch-Typ bist Du? Kochst Du nach Rezept oder kommen Dir spontan Ideen, wenn Du in Deinen Kühlschrank schaust?

Ich bin eher der spontane Typ. Ich schaue in meinen Kühlschrank, tue von allem ein bisschen zusammen und meistens schmeckt es dann auch irgendwie! (lacht)

Mit welchem Gericht kannst Du Deine Familie am meisten begeistern?

Das ist ja so eine Sache mit den Schwaben…. Ich koche zum Beispiel sehr gerne Gerichte mit Thai-Curry. Da sagt mein Mann auch: „Hmm, ist ja ganz lecker. Aber nächstes Mal machst Du mir dann doch wieder Spätzle, oder?“ Die Schwaben lieben eben ihre Küche und das kann ich auch verstehen. Sie ist ja auch echt lecker! Ich musste sie mir anfangs allerdings auch erst einmal aneignen. Aber inzwischen kriege ich alles prima hin. Ich kann Spätzle, Sauerbraten, schwäbischen Kartoffelsalat und Wurstsalat…. Das hat mir alles unser Küchenchef Marko Mrkonjic beigebracht. Meine Spezialität ist aber „Spaghetti mit Käsesoße“. Die habe ich in die Ehe mit hineingebracht und die liebt der Uli auch!

Du hast eine Top-Figur! Wie schaffst Du das bei der deftigen schwäbischen Küche?

Ich finde, man muss das Essen genießen. Es soll immer etwas Besonderes sein, wenn Du Dir etwas Leckeres gönnst. Ich habe ja das Glück, dass ich auf unserem Sonnenhof wie im Paradies lebe. Da kann ich auch mal schnell zu unseren Köchen gehen, wünsche mir dann Fisch oder Fleisch und sage dazu: „Ihr wisst ja, ich mag es lecker, aber es darf nicht zu sündig sein…“ Dann bekomme ich etwas auf dem Teller serviert, das mich glücklich macht und trotzdem sehr, sehr leicht ist.

Bist Du streng mit Dir, wenn es ums Essen geht?

Ich bin sicher kein Schlankheits-Fanatiker, aber mir ist es wichtig, dass ich mich in meinem Körper einfach wohl fühle. Und für meine große 20.15-Uhr-Fernsehshow habe ich mich jetzt natürlich noch mal so richtig ins Zeug gelegt und viel Sport gemacht.

Joggst Du regelmäßig?

Ja, die Lauf-Einheiten steigen aber auch meist proportional mit dem leckeren Essen an. Zuletzt bin ich wieder mehr gelaufen. Das macht mir Riesenspaß – und meinen Hunden Ben und Simba natürlich auch.

TV-Tipp! Am Samstag ist Schlagersängerin Andrea Berg in der TV-Show von Carmen Nebel zu Gast. Da wir bereits die ersten Gerüchte gehört haben, was dort passieren wird, empfehlen wir Euch dringend, diese Show nicht zu verpassen. Habt viel Spaß!

Ich würd's wieder tun
Ich würd's wieder tun“Ich würd's wieder tun” – der Titel und gleichnamige Titelsong ist ein musikalisches Statement für eine einzigartige Karriere und gleichermaßen eines für ihre Zukunft.
19.99 €

Das könnte Sie auch interessieren:

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News