Kerstin Ott & Linda Hesse – Doppelt hält besser!

Kerstin Ott & Linda Hesse – Doppelt hält besser! © Hartmut Holtmann/Schlager.de

Am 14.10. gab es in der Jabelmann Veranstaltungshalle in Uelzen ein Doppelkonzert mit Kerstin Ott und Linda Hesse. Die 34-jährige Kerstin Ott ist eine norddeutsche, sehr bodenständige, authentische und ungeschminkte Musikerin, deren Mega-Hit „Die immer lacht“ zum erfolgreichsten Song des Jahres 2016 wurde. Mit Musik aus dem Playback oder mit ihrer Gitarre auf der Bühne, trug sie die Lieder ihres bisher einzigen Albums „Herzbewohner“ für ihre Fans vor.

 

„Die immer lacht“ als Startsong war natürlich die richtige Wahl, da alle mitsingen konnten. Auch bei „Scheissmelodie“ und „Kleine Rakete“ ertönte nicht nur die Stimme der Sängerin. Ruhige Balladen wie  „Anders sein“ und „ Der Blick in deinen Augen“ sorgten für kurze Pausen zum Durchatmen. Das Highlight war sicher die Akustikversion von „Herzbewohner“, die von den Fans mit viel Beifall toleriert wurde. Nach 60 Minuten endete der Auftritt mit der musikalischen Aufforderung „Lebe laut“.

Ganz anders gestaltete sich die Darbietung vom „Sonnenkind“ Linda Hesse, die immer ihre Band dabeihat, wenn sie auf Tour ist. André Franke und fünf weitere Bandmitglieder begleiten sie schon seit mehreren Jahren und sorgen für ein echtes Liveerlebnis. Im dunklen Blazer und schwarzer Hose erschien Linda zu ihrem ersten Song „Bunt“ und versprühte sofort ihre positive Energie.

Mitgerissen wurden die Fans von den bekannten Hits „Noch immer so wie immer“ und „Knutschen".  Nein sagen ist manchmal richtig und so riefen die Zuschauer passend zum gleichnamigen Song im Takt mit Linda immer wieder „Nein“. Die Hitze der Scheinwerfer und die ausgelassene Stimmung veranlassten Linda ihre Jacke auszuziehen. Ein bauchfreies Top erfreute die Fans bei dem Song, der Linda vor fünf Jahren in die Schlagerwelt katapultierte. „Ich bin ja kein Mann“ brachte alle zum Mitsingen und Mittanzen. Bei „Komm bitte nicht“ ist sie nicht darauf bedacht, die Fans vom Konzert fernzuhalten sondern erzählt von einer Liebesaffäre.

Als Zugabe hörte das andächtig lauschende Publikum den Song, der vielen Mut machen soll. „Nach dem Regen“ erzeugte eine etwas traurige Stimmung, weil damit dieses emotionale und sehr gelungene Konzert zu Ende ging. Bei der anschließenden, sehr ausführlichen, Autogrammstunde gab es Fotos und liebe Worte für alle.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan