Suche

“Leider Geil” – So war das 1. Solo-Konzert von Frank Lukas!

“Leider Geil” – So war das 1. Solo-Konzert von Frank Lukas! © Klaus Felder

Star-Event präsentierte am 21. Oktober 2017 zum ersten Mal den vielversprechenden Sänger in Concert, live und unplugged. Ca. 450 Fans waren in die Turbinenhalle 2 in Oberhausen gekommen, um einen unvergesslichen Abend zu erleben. Schon weit vor 19 Uhr versammelten sich die ersten Fans vor den Türen der Turbinenhalle. So waren die Schlagerchaoten mit dem Planwagen angereist und hatte eine Fangruppe aus Sachsen den weiten Weg auf sich genommen, um bei diesem einzigartigem Event dabei zu sein. Die Vorfreude und Aufregung war schon am Einlass deutlich zu spüren.

 

Das Programm an diesem Abend wurde von Newcomer Noel Terhorst eröffnet, der mit seinen Titeln schon zu Beginn für super Stimmung sorgte. Auch Ben Luca, der als 2. Künstler auf der Bühne stand, begeisterte mit seinen Songs das Publikum und sorgte mit seiner Interpretation von „Halleluja“ bei dem ein oder Anderem für den ersten Gänsehautmoment.

Nach einer kurzen Pause war es dann endlich soweit. Das erste Frank Lukas-Solokonzert begann mit einem grandiosem Intro, einer Zeitreise aus seinen acht Musikerjahren und fünf Studioalben. Die Tänzerinnen Jacky Daniels und Kimberly Meier (JK Dancer) starteten ihre Choreographie. Kurz danach stürmte Frank Lukas auf die Bühne. Jubelnd und mit wehenden Fähnchen, die von den Schlagerchaoten beim Einlass verteilt worden waren, wurde Frank von seinen Fans empfangen und bei seinem ersten Titel „Da friert doch eher die Hölle ein“ textsicher unterstützt.

Über zweieinhalb Stunden gab Frank Lukas seine Songs zum Besten. Mit seinen bekannten Disco-Fox-Nummern sorgte er für ausgelassene Stimmung, zum anderen sorgte Frank mit so mancher Ballade für Gänsehaut oder sogar ein paar Tränen. Alles in allem war es eine rundum gelungene Mischung aus alten und neuen Songs, die einmal laut mit Partystimmung und einmal leise mit ganz viel Gefühl präsentiert wurden. Bei einigen Titeln wurde Frank musikalisch von seinem Produzent und Keyboarder „Jack Price“ und Gitarrist „Marco G. Beckmann“ begleitet.

Alle Videos Deines Stars!

Alle Videos von Frank Lukas

Jetzt ansehen

Das Highlight an diesem Abend war sein beliebtes Duett „Dann geht es dir ganz genau wie mir“. Denn auf einmal stand seine Duettpartnerin „Lene Papillon“ auf der Bühne, um gemeinsam mit Frank den Song live zu performen.

Da die Fans einfach nicht genug von ihrem Frank bekommen konnten, folgten unzählige Zugaben. So wurde neben seinen eigenen Titeln auch Nino de Angelo, Frank Farian und Howard Carpendale interpretiert. Auch nach dem Konzert war Frank Lukas noch lange für seine Fans da, plauderte mit ihnen und erfüllte Foto- und Autogrammwünsche, bis
leider auch der schönste Abend einmal zu Ende ging, aber vielleicht findet ja eine Wiederholung im nächsten Jahr statt.

Daniela Stolte

Die 3 beliebtesten
Schlager-News