Suche

Wolfgang Petry: Rührender Brief an seine Fans

Wolfgang Petry: Rührender Brief an seine Fans

Die Stimmung ist gespannt. Es ist schließlich die große Welt-Premiere der Show „WAHNSINN!“ – das Musical mit den Hits von Wolfgang Petry. Wir sind dabei! Und wir haben das Gefühl, als halte das Publikum im „Theater am Marientor“ in Duisburg den Atem an. Vor Aufregung! Kommt er endlich zurück? Oder kommt er doch nicht …

 

Kurz bevor der Vorhang sich öffnet, betritt eine Frau die Bühne, begrüßt die Ehrengäste wie Heino (79) und Maite Kelly (38), holt einen Zettel heraus und liest vor. Ein rührender Brief von Wolfgang Petry (66) an seine Fans!

Er fängt an, sich zu entschuldigen …

„Ich entschuldige mich für meine Abwesenheit“, lässt der Sänger ausrichten. „Zu meinem neuen Leben passt kein roter Teppich und kein Rampenlicht. Es läuft in viel ruhigeren Bahnen. Aber ich habe schon einen Termin rausgesucht, um mir mein Musical anzuschauen. Ohne viel Aufsehen! Euer Wolle!“ Ein Raunen geht durchs Publikum. Wir sind traurig, obwohl Wolles Abwesenheit zu seiner Entscheidung vor zwölf Jahren passt. Weg mit den Freundschaftsbändern, weg mit der Lockenmähne. Keine „Wahnsinn!“-Auftritte mehr. Dafür Zeit für Ehefrau Rosemarie, Sohn Achim (43) und die Enkel. Musik macht er trotzdem. Als Jazzsänger „Pete Wolf“. Und vielleicht kommt er doch wieder zurück! „Er hat Bock zu singen“, erzählt uns Sohn Achim. „Und er hat den Kontakt mit den Fans mehr vermisst, als wir alle dachten.“ Das macht doch Hoffnung.

Ihr möchtet mehr lesen?
Den ganzen Artikel gibt es in der ‚Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
Schlager.de auf Instagram