Suche

Stefanie Hertel: Wofür ich immer dankbar sein werde

Stefanie Hertel: Wofür ich immer dankbar sein werde © Markus Schmuck

Dreihundert Seiten hat sie geschrieben. Ihre Lebensgeschichte, jeder Satz ist persönlich: „Über jeden Bach führt eine Brücke: Geschichten aus meinem Leben“, heißt das Buch der Schlagersängerin. Es erscheint im Heyne Verlag und ist in Buchhandlungen für 18 Euro erhältlich. (ISBN: 978-3-453-20191-0).

 

Besonders liebevoll schreibt Stefanie Hertel (38) darin über ihre Mutter Elisabeth († 67), die kurz vor Weihnachten ganz plötzlich starb. Und über ihre Oma Erna († 2000). „Sie waren beide besondere Frauen für mich“, so die Sängerin.

„Zwei starke Frauen, die mich geprägt haben. Zum einen haben sie mir die Liebe zur Natur vererbt. Und sie haben mir gezeigt, dass Jammern nichts bringt!“ Großmutter Erna habe stets nach vorne geschaut – egal, wie viele Steine auf ihrem Weg lagen. „Das habe ich sehr bewundert“, so Stefanie. „Ihre Art, Probleme anzupacken. Sie, die ja den Krieg durchlebt hat, ist ganz anders an Schwierigkeiten herangegangen. Viel mutiger, positiver. Oma hat immer gesagt: ,Es geht stets weiter. Tränen helfen da jetzt auch nicht!‘“

Es gibt Momente, da fehlen Oma Erna und Mama Elisabeth der Sängerin sehr: „Aber es hilft mir, wenn wir über sie reden. Das ist wichtig, weil jemand nur dann wirklich gestorben ist, wenn sich keiner erinnert. Ich stelle mir vor, der Mensch ist nicht weg. Sondern in meinem Herzen so lebendig wie zuvor. Erinnerungen sind wichtig, und die schönen lassen einen wieder lächeln.“Insofern kommt das Buch zur rechten Zeit. „Ich habe viele Erinnerungen aufgeschrieben, die tun der ganzen Familie gut. So leben Mama und Oma weiter – und das ist tröstlich!“

Ihr möchtet mehr lesen?
Den ganzen Artikel gibt es in der ‚Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!

Die 3 beliebtesten
Schlager-News