Suche

NEON – begeisternde Releaseparty zum Album “2.0”

NEON – begeisternde Releaseparty zum Album “2.0” © Foto Metz

Das Duo NEON aus dem Ruhrgebiet gibt es schon seit mehreren Jahren. Tom und Andi lernten sich beruflich kennen und gründeten schnell eine Freundschaft, die durch die Musik gefestigt wurde. Die beiden stellten fest, ähnliche musikalische Präferenzen zu haben und beschlossen eines Tages, ein Schlagerduo namens NEON zu gründen. Im Oktober 2014 nahmen Neon an einem Nachwuchswettbewerb teil und wurden von der „Experten“-Jury auf den letzten Platz gewählt. Ob NEON damals wirklich noch so schlecht waren oder die Jury vielleicht einen schlechten Tag hatte, mag jeder für sich selbst beurteilen. Immerhin war einer der damaligen Juroren bei der launig von Harry Wijnvoord moderierten CD-Releaseparty dabei und konnte sich davon überzeugen, welch gewaltigen Sprung das Duo zwischenzeitlich gemacht hat. Es spricht schon Bände, wenn das Duo weit über drei Jahre später nun da steht, wo es steht. Dass Andi und Tom mit ihrem zweiten Album, das den bezeichnenden Titel „2.0“ trägt, aufwarten können, ist mehr als bemerkenswert.

 

Anna-Carina Woitschack wünscht NEON viel Glück

Das könnte Sie auch interessieren

© G&D Breuer-Konze / Schlager.de

© G&D Breuer-Konze / Schlager.de

Und dass das Duo sich kontinuierlich weiterentwickelt, ist unverkennbar. Schon die Präsentation des ersten Albums in der Bochumer Discothek Matrix setzte Maßstäbe. Mit der Weststadthalle Essen hat man nun noch einen draufgesetzt. Einige befreundete Musiker erwiesen NEON die Ehre, indem sie im Vorprogramm von auftraten – Noel Terhorst, Rainer Stern feat. Sabrina, Andreas Lawo, Tanja Sommer, Wolfgang Petry-Double Martin Rose und Ben Luca begannen, die Stimmung einzuheizen. Mit Anna-Carina Woitschack war eine Kollegin am Start, die wie NEON am 13. April ihr neues Album „Liebe passiert“ veröffentlichen wird. Die attraktive Lebensgefährtin Stefan Mross’ brachte erstmals einen Hauch von Glamour in die Essener Weststadthalle und überzeugte mit solidem Gesang und einer professionellen Show mit einer Tänzerin und einem Tänzer. Auch sie wünschte den Kollegen von NEON viel Glück.

Fulminanter Showbeginn

Dann ging es los – und es wurde klar, dass die meisten der über 500 Zuschauer wegen NEON dabei waren. Andi und Tom zogen einmal mehr alle Register ihres Könnens. Die Show wurde mit Partyschlagern eröffnet. Während „Loslappie“ fast schon ein NEON-Klassiker ist, wurden einige neue Kracher präsentiert – u. a. mein Lieblingslied des Albums: „Im 9. Himmel“ – ein klassischer Schlager mit originellem Text, gefällig arrangiert, der zeigt, dass auch und gerade der traditionelle Schlager noch Fans haben kann, wie momentan u. a. Michelle eindrücklich belegt, deren „In 80 Küssen um die Welt“ ein echter Kracher ist.

Balladen im Smoking

In einer kurzen Pause stellten die NEON-Jungs ihr beliebtes Tour-Tagebuch vor, das sie auf Youtube führen und bei dem die Fans Einblick in Neons Schlageralltag bekommen. Direkt danach waren einige vielleicht der Ohnmacht nahe, denn Tom und Andi präsentierten sich in sehr eleganten Anzügen und zeigten sich von ihrer romantischen Ader. Unter anderem sangen sie einige Balladen ihres ersten Albums und einen sensationell gesungenen Musicalsong („Dies ist die Stunde“).

Überraschung des Abends: Duett mit Tanja Lasch

© Susanne Kromm/Schlager.de

© Susanne Kromm/Schlager.de

„Den“ Gag des Abends lieferten Andi und Tom, indem sie ankündigten, ein Lied mit Tanja Lasch singen zu wollen, die man in einer technisch perfekten Art als Video einspielen wolle. Als beim brandneuen Song „Für immer“ Tanja höchstpersönlich die Bühne betrat, war die Überraschung mehr als gelungen. Nachdem sie mit ihrer Single „Sie ist viel zu jung“ die neue Beziehung ihres „Ex“ Martin Hein augenzwinkernd-humorvoll auf die Schippe nahm (- so wurde es zumindest medial empfunden -), legt sie einen drauf und singt mit zwei jungen Männern, die es stimmlich und optisch definitiv mit Fantasy aufnehmen können, einen Titel namens „Für immer“ – es mag Zufall sein, aber es ist auch ein toller Gag. Sexy und attraktiv zeigte Frau Lasch, dass sie es mit vermeintlich „Jüngeren“ sehr gut aufnehmen kann.

Dankeschön an Kollegen und Fans

Ein weiteres ganz großes Highlight der CD-Releaseparty NEONs war die Präsentation eines Medleys aus ihrem Debut-Album, das sie gemeinsam mit einer stimmgewaltigen Gesangsgruppe namens „Voiceboys“ präsentierten, mit denen Andi und Tom bis heute immer noch gerne gemeinsam singen. Mit Krachern wie „In dieser Nacht“ wurde das glückliche Publikum in die Nacht entlassen – und nach nicht enden wollenden Zugabe-Rufen hieß es dann wirklich „Au revoir“. Vorher ließen es sich die Jungs von NEON nicht nehmen, sich bei ihren treuen Unterstützern zu bedanken. Allen voran galt der Dank dem langjährigen Manager Marcel Pieofke, bei dem Andi den aktuellen Eloy-Titel zitierten: „Egal, was andere denken“ – Pieofke sei genau der richtige Mann für NEON. Auch die wichtigen Mitarbeiter Daniel Hahn und Sarah Gathmann wurden mit einem Extralob versehen. In bester Dieter-Thomas-Heck-Manier wurde gegen Ende der Show dann noch vielen Leuten gedankt, ohne die der NEON-Erfolg nicht möglich gewesen wäre – auch das zeichnet NEON aus: Loyalität den Kollegen und vor allem auch den Fans gegenüber.

Erster eigener TV-Auftritt in Musikshow nur eine Frage der Zeit

Seit Jahren arbeiten Andi und Tom hart an ihrem Erfolg. Und dieses „harte Arbeiten“ ist nicht das, was viele Schlager-Amateure über sich selber bei Facebook posten – nein, die Jungs arbeiten seit Jahren überaus dizipliniert, fleißig und professionell an ihrem Erfolg. Die Jungs können sich definitiv mit der ersten Schlagerliga messen, so dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, wann die großen Fernsehsender (endlich) auf Andi und Tom aufmerksam werden. Nicht untypisch wäre es, wenn zunächst im Sonntagsprogramm am Nachmittag die Jungs vorstellt und es dann in einer großen Samstagabendshow den verdienten Durchbruch gibt.

Aber egal ob mit oder ohne TV-Show gilt: Wer so perfekt singt wie die beiden, eine so tolle Show abliefert, so herzlich jeden einzelnen Fan ernst nimmt und auch nach 100 Selfies freundlich und verbindlich bleibt, dem werden die Herzen der Fans auch weiterhin zufliegen. Die sehr gelungene Releaseparty zum empfehlenswerten Album „2.0“ hat einmal mehr gezeigt, dass Andi und Tom auf einem guten Weg sind. Schlager.de drückt feste die Daumen!

Die 3 beliebtesten
Schlager-News