Jens Büchner: Vom Auswanderer zum Multi-Talent

Jens Büchner: Vom Auswanderer zum Multi-Talent © Torsten Sobke / Schlager.de
Schlager.de
31.08.2018

Am 30. Oktober diesen Jahres wird Jens Büchner 49 Jahre alt. Dass der gebürtige Sachse heute zur allgemein bekannten Partyschlager-Szene gehört, hat er vor allem seiner Auswanderung nach Mallorca zu verdanken. Ab diesem Zeitpunkt nämlich verlief sein Leben turbulent – und sorgte für große Aufmerksamkeit und Anteilnahme. Jetzt hat es Büchner offenbar geschafft, denn 2018 darf er sogar offiziell als Werbegesicht arbeiten.

 

Das Leben von Jens Büchner: Geradlinig ist anders

Geboren wurde Jens Büchner im Jahr 1979 nahe Leipzig. Seine Jugend und frühe Erwachsenenzeit verbrachte er dort, absolvierte den Grundwehrdienst und studierte Finanzwirtschaft. Verschiedene Jobs, unter anderem in der Gastronomie und an der Tankstelle sowie bei einem Finanzdienstleister zeigten früh, dass Büchner sich nur ungern festlegt. Auch in Deutschland hielt ihn nichts, weswegen er sich 2010 für die Auswanderung nach Mallorca entschied.

Damals noch liiert mit Jennifer Matthias versuchte Jens Büchner auf der Baleareninsel Fuß zu fassen, geriet jedoch immer wieder ins Straucheln. Seine ersten Fans verfolgten die Geschehnisse damals bei „Goodbye Deutschland“ und gehörten folglich auch zu den ersten, die von seiner Trennung erfahren sollten. Doch nicht nur diese Trennung, sondern auch finanzielle Schwierigkeiten und zahlreiche Neustart-Versuche sicherten Büchner die öffentliche Aufmerksamkeit. 2015 lernte Jens Büchner dann Daniela Karabas (heute Büchner) kennen, die er 2017 schließlich heiratete. Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder und nahmen vor Kurzem am Format „Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare“ teil. Abgesehen hiervon war Jens Büchner auch bei „Das perfekte Promi-Dinner“ und „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ zu sehen.

Die Irrungen und Wirrungen rund um Jens Büchner sorgten keineswegs für den Verlust von Fans. Im Gegenteil, denn Büchners Ehrlichkeit und sein Hang dazu, Meinungen offen zu kommunizieren, sicherten ihm die Sympathie zahlreicher Zuschauer über Jahre hinweg. Das dürfte auch ein Grund dafür sein, dass nun das Unternehmen a&o Hostels auf ihn aufmerksam wurde. Es betreibt insgesamt 33 Hostels in sechs verschiedenen Ländern und möchte nun vor allem auf seine Kinderfreundlichkeit aufmerksam machen. Jens und Daniela Büchner sollen hierbei helfen. Im Rahmen der Kampagne, die mit dem Slogan „Familien lieben a&o“ wirbt, besucht die Familie verschiedene Häuser und berichtet öffentlich über ihre Erfahrungen. Etwa ein halbes Jahr lang werden die Büchners und a&o zusammenarbeiten. Für Jens Büchner dürfte die Aufmerksamkeit eines großen Unternehmens von Vorteil sein. Ganz besonders vermutlich, weil sie eine Bestätigung für seinen festen Status als Promi darstellt.

Die Schlagerkarriere kam ganz zufällig

Jens Büchner aber ist nicht nur Werbegesicht. Seit Frühjahr diesen Jahres betreibt er außerdem auch gemeinsam mit seiner Frau die Bar „Faneteria“ in Cala Millor und bleibt seiner Karriere als Schlagerstar treu. Diese wiederum entwickelte sich überraschend. So wurde der Musikproduzent Oliver Deville, der in einem Interview Einblicke gab, auf den Auswanderer aufmerksam und bot ihm eine Zusammenarbeit an.

Büchner sagte zu und schon 2014 folgte die Veröffentlichung seiner ersten Single „Pleite aber sexy“. Seitdem gehört Büchner zum musikalischen Repertoire einiger Veranstalter auf Mallorca und kommt regelmäßig nach Deutschland. Bei einer Single blieb es daher ebenfalls nicht. Auch

  • „Arme Sau“
  • „Augen zu und durch die Nacht“
  • „Hau ab, Du bist kein Alkohol“
  • „Currywurst“
  • und „Wie komm ich jetzt nach Mallorca“

sind Teil der Diskografie des 48-jährigen. 2917 versuchte sich Büchner außerdem am Casting der Sendung „Deutschland sucht den Superstar“, kam jedoch nicht weit. Seine Fans aber verzeihen ihm das, denn ihnen geht es nicht um ausgefeilte Sangeskunst, sondern vielmehr um die Stimmung, die Büchner bei seinen Auftritten transportiert.

Familienmensch-Image kommt gut an

Dass sich Jens Büchners Bekanntheitsgrad in den vergangenen Jahren Stück für Stück steigerte und letztlich sogar zu einem Werbedeal führte, mag verwunderlich klingen. Wer sich jedoch mit dem ausgewanderten Sachsen beschäftigt, erkennt die Hintergründe schnell. So ist es einerseits die Spannung, die Büchner angesichts seines Lebensstils erzeugt, die Fans „bei der Stange“ hält. Andererseits aber wirkt sein Leben nicht bewusst geplant, sondern authentisch.

Insbesondere die Tatsache, dass Büchner in allen Medien als Familienmensch auftritt und Einblicke in sein Leben mit fünf leiblichen Kindern bietet, erleichtert es Zuschauern, sich mit ihm zu identifizieren. Öffentliche Äußerungen zu klassischen Themen aus dem Familienleben sorgen mitunter für Aufsehen, finden jedoch Anklang bei der breiten Masse. Zudem überzeugt Jens Büchner mit seiner Offenheit. Gerüchten, die über eine Scheidung von seiner Frau spekulierten, stellten sich beide vehement entgegen, wie derwesten.de berichtet.

Als sympathischer Vater, der alles für seine Familie tun würde, darf sich Büchner sogar erlauben, was für manch anderen das Karriereende bedeuten würde. Sein Karrieregeheimnis ist letztlich also ein recht unspektakuläres: Einblicke in echtes Familienleben gewähren, offen über intime Aspekte sprechen und gelegentlich auch polarisierende Äußerungen treffen. So dürfte sich Büchner der Treue seiner Fans auch in den kommenden Jahren sicher sein. Ob es weitere Werbe-Kooperationen geben wird, bleibt jedoch unklar. Aktuell stellt das Urlauben in Hostels sicher eine willkommene Abwechslung zum sonst so stressigen Leben dar.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Schlager.de31.08.2018Schlager.de

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan