Michelle Bönisch: „Ich liebe Herausforderungen!“

Michelle Bönisch: „Ich liebe Herausforderungen!“ Pressefoto @Michelle Bönisch

Viele kennen Michelle Bönisch aus der Zeit, als sie überwiegend volkstümliche Musik gesungen hat. So war sie bereits als zehnjähriges Mädchen in der TV-Sendung „Krone der Volksmusik“ zu sehen und zu hören.  Wir haben sie exklusiv zum Interview getroffen.

 

Michelle, wie kommst du zur Musik?

"Ich habe früher immer Videos von Stefanie Hertel geschaut und auch Lieder von ihr nachgesungen. Im Kindergarten war ich dann in einer Tanzgruppe und habe dort meine ersten Gesangseinlagen gegeben. Meinen ersten Auftritt hatte ich mit fünf Jahren vor einem Publikum mit etwa 200 Menschen. Danach bin ich mit meinem Opa zu Auftritten gefahren."

Bis zu deinem 16. Lebensjahr hast du eher mehr Volksmusik als Schlager gesungen. Diesen Weg hast du jetzt verlassen. Wie kam es dazu?

"Ich stehe jetzt schon länger als 13 Jahre auf der Bühne. Mit der Zeit verändert sich auch der musikalische Geschmack. So hat sich meine Musik von Volksmusik auf Schlager-Pop verändert."

Ist es nicht harte Arbeit, die da auf Dich zukommt?

"Es ist schon manchmal nicht so leicht, doch ich liebe die Herausforderungen."

Singst du auch Zu Hause deine Lieder?

"Ja, wenn ich Demos bekomme. Ich übe die Lieder dann so lange, bis ich sie kann, um sie dann im Tonstudio einzusingen."

Heute wird vom Künstler mehr verlangt als nur singen...

"Musik & Show ist eng miteinander verbunden. Videoproduktionen werden immer wichtiger. YouTube hilft uns da mit deren Internet-Plattform." 

Was macht dir mehr Spaß: Songs produzieren oder ein Videodreh?

"Ich muss sagen, es ist echt schwierig, sich für eines von beiden zu entscheiden. Es macht beides einfach super viel Spaß."

Schreibst du auch eigene Songs?

 "Ja, in meinem nächsten Album sind welche enthalten."

Bist du mit deiner Leistung zufrieden?

"Ich glaube, man ist nie 100%ig mit sich zufrieden. Das liegt daran, dass man immer sehr streng mit sich selber ist, doch es sind meist kleine Dinge, die andere Menschen nicht sehen oder hören. Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden und stolz." 

Willst du das Singen zu deinem Beruf machen?

"Es wäre schon ein großer Wunsch von mir, mein Hobby zum Beruf zu machen."

Was waren deine größten Erfolge?

"Mein erster Fernsehauftritt in der ARD bei „Krone der Volksmusik“ im Jahr 2010. Unter anderem das Jahr darauf als Überraschungsgast , mit anderen Mädchen, für Stefanie Hertel ( auch bei „Krone der Volksmusik“) und 2014 als Gast bei „Immer wieder sonntags“. Außerdem stand ich schon mit einigen Künstlern auf der Bühne, wie zum Beispiel Helene Fischer, Andrea Berg, Die Amigos, Bernhard Brink, Stefan Mross, Achim Menzel usw. Es war toll diese Erfahrungen machen zu dürfen."

Hast du Vorbilder?  

"Ich finde man sollte nicht probieren, wie jemand anderes zu sein. Man sollte seinen eigenen Stil finden."

Was willst du machen, wenn es nicht zum Beruf reichen sollte?

"Ich finde es wichtig, ein zweites Standbein zu haben. Ein Lehramtsstudium könnte ich mir sehr gut vorstellen."

Bleibt dir noch Zeit für Hobbys, Familie, Freunde, usw.?

"Definitiv: Ja!"

Was für Hobbys hast Du?

"Neben dem Singen spiele ich auch noch Klavier. Ich treffe mich mit Freunden und mache gerne Sport."

Wo machst du gern Urlaub?

"Ich liebe es zu Reisen und neue Orte kennenzulernen. Am meisten zieht es mich ans Meer."

Wie sieht Deine Zukunft aus?

"Musikalisch arbeite ich derzeit am nächsten Album und an Musikvideos für das Jahr 2020/21/22."

Wo kann man das Album “ULTRALEICHT“ kaufen?

"Auf meiner Webseite (Shop) www.michelle-boenisch.de oder als Download. Da könnt ihr auch alles Neues über mich erfahren."

Gibt es auch einen Fanclub von Dir?

"Seit dem 03. August 2018 gibt es einen offiziellen Fanclub von mir. Die Anmeldung ist kostenlos über meine Homepage. www.michelle-boenisch.de möglich."

Was erwartest Du von Deinen Fanclubmitgliedern?

"Es freut mich, wenn die Fanclubmitglieder mich da, wo es möglich ist, unterstützen. Zum Beispiel bei Gesprächen, Voten, Veranstaltungen, Zusammenhalt, neue Ideen einbringen und Werbung für mich machen. Es ist schön zu wissen, einen besonderen Fankreis an meiner Seite zu haben."

Kannst Du Dir vorstellen, im nächsten Jahr ein Fanclubtreffen mit den Fanclubmitgliedern zu machen? Wenn ja, warum wäre Dir das sehr wichtig?

"Aus meiner Sicht wäre das schon sehr toll. Da könnte ich meine Fanclubmitglieder alle einmal persönlich kennenlernen und mich für die super Unterstützung bedanken. Wir können gemeinsam ein paar unterhaltsame Stunden haben. Ja, das wäre ein großer Wunsch von mir. Ich bin mir sicher, meine Fanclubleitung wird das gut organisieren."

Liebe Michelle Bönisch, wir bedanken uns für das ausführliche Interview und wünschen Dir für die Zukunft, dass alles so kommen wird, wie Du Dir das wünscht.

"Ich bedanke mich auch. Liebe Grüße an alle Leser von Schlager.de und an meine Fans. Eure Michelle Bönisch. Vielleicht sieht man sich bei einem Event – das wäre super."

Mehr von Michelle Bönisch

Alles über Michelle Bönisch

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan