Der Pop-Titan wird 65Dieter Bohlen: Seine Sprüche, seine Skandale, sein buntes Leben

Dieter Bohlen: Seine Sprüche, seine Skandale, sein buntes Leben © MG RTL D / Stefan Gregorow
DAS NEUE BLATT

Vor dem geistigen Auge sieht man Dieter Bohlen immer noch im Seidenblouson in seine Gitarre hauen, neben ihm der langhaarige Thomas Anders mit dicker „Nora“-Kette. Kaum zu glauben, dass das nun rund 35 Jahre her ist und der Pop-Titan am 7. Fe­bruar bereits 65 Jahre alt wird. Mit „Modern Talking“ wurde er zum Mega-Star. Wer hat nicht bei „You’re my heart, you’re my soul“ oder „Cheri Cheri Lady“ mitgeträllert oder zumindest mit dem Fuß gewippt?

 

Dieter Bohlen war und ist vor allem eines: Polarisierend. Die einen können sein Macho-Gehabe nicht ausstehen, die anderen mögen seinen Witz und seinen Charme. Sprüche wie „Bei normalen CDs ist ja immer so ein Booklet dabei. Bei dir müsste das ’ne Kotztüte sein“, haut er als Juror von „Deutschland sucht den Superstar“ gern mal raus. Sein Leben bislang? Langweilig jedenfalls nicht. Da wären die Frauen, die unzähligen schönen Frauen. Erika, Naddel, Verona, Estefania, Carina – und zwischendurch mal ein Skandal mit einem Teppichluder. Wir erinnern uns: In flagranti wurde er auf einem Zuschneidetisch mit dem Model Janina Youssefian erwischt. Peinlich, ja. Aber irgendwie auch amüsant. Genauso verhält es sich mit der Tatsache, dass er sich auf eine Hochzeit in Las Vegas mit Verona Pooth einließ. Dass er Naddels leere Sektflaschen hinter den Vorhängen versteckt fand, ist hingegen fast schon tragisch.

Sechs Kinder von drei Frauen hat Dieter Bohlen – auch kein schlechter Schnitt. Doch was den selbst ernannten Pop-Titan am meisten auszeichnet, ist sein schier nie enden wollender Erfolg. Sein Vermögen wird auf über 250 Millionen Euro geschätzt. Egal, was er anfasst – es wird zu Gold. Als Juror, Autor oder Songwriter. Bereits in der Schule schrieb er Lieder – heute singen Stars wie Andrea Berg Songs aus seiner Feder.

An Rente denkt der Star aber auch mit 65 noch lange nicht. Zu „Bild“ meinte er: „Solange ich gesund bin und Lust dazu habe, gebe ich Vollgas. Ich kann jetzt Dinge machen, die ich früher nicht machen konnte. Ich fühle mich viel jünger und fitter als früher. Das hat nichts mit Jugendwahn zu tun, sondern damit, dass ich anders lebe. Damals war ich drei Tage im Club und eigentlich jeden Tag im Studio. Das ist jetzt alles anders. Jetzt lebe ich für die Familie und die lebt mit mir.“     

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News