Suche

Glanzvolles Jubiläum: 30. Geburtstag der Solidarfonds-Stiftung überzeugt die Fans

Glanzvolles Jubiläum: 30. Geburtstag der Solidarfonds-Stiftung überzeugt die Fans © Solidarfonds NRW

„Alle Jahre wieder“… findet sich die Schlagerelite in Castrop-Rauxel ein, um sich in den Dienst einer guten Sache zu stellen und die Schlagerfans glücklich zu machen. Anno 2019 hat  die Party einen besonderen Touch bekommen: zum 30. Geburtstag wurden nicht nur wieder absolute Hochkaräter des Schlagers eingeladen, sondern erstmals das Goldene Mikrofon verliehen – doch dazu später mehr.

 

Der langjährig beliebte Moderator Uwe Hübner begrüßte zunächst zwei Kandidaten der aktuellen DSDS-Staffel: Alicia-Awa Beissert, Lokalmatadorin aus Castrop-Rauxel, eröffnete zusammen mit ihrem ‚Deutschland sucht den Superstar‘-Kollegen Momo die Party.

Mit Sarah Schiffer und Sandy Wagner waren beliebte Stars an Bord, die dem Solidarfonds seit Jahren freundschaftlich verbunden sind – insbesondere Sandy ist seit vielen Jahren für den Solidarfonds sehr engagiert aktiv.

Ein Hauch von Italien kam mit Rosanna Rocci in die Veranstaltung. Wohl niemand im Publikum wollte der feurigen Sängerin abnehmen, dass ihr demnächst erscheinendes Album „5.0“ eine Anspielung auf ihr Lebensalter ist – sie sieht viel jünger aus und begeisterte die Schlagerfans aus NRW mit ihrer aktuellen deutschen Version des Riesenhits „Bella Ciao“.

Europäisches Flair kam mit der Gruppe Wind in die Show – die haben Deutschland gleich dreimal beim Grand Prix (heute ESC) vertreten. Der Hit „Lass die Sonne in dein Herz“ durfte da natürlich nicht fehlen. Angesichts des sehr attraktiven Outfits seiner beiden Sängerinnen  musste Sänger und Urgestein Andreas Lebbing eingestehen, dass er vom Erscheinungsbild her seinen Ladies den Vorzug geben musste – augenzwinkernd meinte er, dass er da nicht mithalten könne…

© Solidarfonds NRW

Ein ganz spontanes Ass aus dem Ärmel zog Stiftungs-Chef Dr. Michael Kohlmann mit dem Engagement von Tanja Lasch, die das Publikum mit ihrem Hit „Die immer lacht“ begeistert hat. Tanja sollte nicht der einzige Überraschungsgast bleiben. Mit Feuerherz und Mickie Krause konnten gleich zwei weitere Schlager-Hochkaräter für die Solidarfonds-Schlagerparty gewonnen werden.

Einen ersten Höhepunkt erreichte die Veranstaltung mit dem Auftritt des Schlager-Altmeisters Jürgen Drews, dem eine besondere Auszeichnung zuteil wurde: „Onkel Jürgen“ nahm das Goldene Mikrofon für sein Engagement für die Solidarfonds-Schlagerparty entgegen. Er ist der erste Preisträger dieser Auszeichnung, die künftig jährlich verliehen wird. Drews begeisterte das Publikum im Anschluss mit vielen seiner Schlagerklassiker. Ohne Zugabe wurde er nicht von der Bühne gelassen.

Anna-Maria Zimmermann ist im Kuratorium des Solidarfonds’. Sie war untröstlich, dass sie in den letzten beiden Jahren Auftritte wegen TV-Verpflichtungen absagen musste. Umso begeisternder war ihr Auftritt bei der Jubiläumsparty. „Very sexy“ präsentierte sie ihre Riesenhits wie „Himmelblaue Augen“. Nicht enden wollende „Zugabe“-Rufe sorgten dafür, dass sie auch noch ihren Superhit „1000 Träume weit“ einem begeisternden Publikum präsentierte.

Auch der DSDS-Kollege Norman Langen wusste das Publikum zu begeistern. Er war stolz, sich erstmals als Papa dem begeisterten Publikum zu präsentieren und kündigte an, im April ein neues Album zu veröffentlichen.

Für „ganz großes Kino“ sorgte einmal mehr Jörg Bausch, der das Publikum mit alten und neuen Hits wie „Erst wenn’s im Sommer schneit“ begeisterte.

Ihm auf dem Fuße folgte mit Michelle ein absolutes Highlight des Abends. Michelle präsentierte Superhit auf Superhit und war sich auch nicht zu schade, die Duett-Knaller mit Matthias Reim zu präsentieren. Da „Matze“ nicht vor Ort war, holte sich die ewig junge Sängerin einen jungen Mann aus dem Publikum, der spontan mit Michelle „Idiot“ sang und seine Sache sehr gut gemacht hat – das Publikum tobte.

Zuvor aber zeigte Moderator Uwe Hübner seine ganze Souveränität. Wie er selber sagte – fast 30 Jahre im Geschäft – musste er dem Publikum die Botschaft überbringen, dass ein Höhepunkt des Abends, Ben Zucker, es nicht geschafft hat, rechtzeitig nach der Generalprobe der Silbereisen-Show „Alle lieben Kaiser“ an Bord zu sein. Man muss dem Moderator des Abends hier ein ganz dickes Kompliment aussprechen – das Publikum war zwar kurzfristig traurig über diese Nachricht, sah aber dann, dass mit Feuerherz und Mickie Krause weitere Topstars gefunden wurden. Das hat Uwe Hübner wirklich sehr gut kommuniziert- da können wir von Schlager.de nur „Chapeau“ sagen und ihn für seine erfahrene Moderation loben.

Im Vorstand des Solidarfonds ist Olaf Henning seit vielen Jahren aktiv und engagiert. Einmal mehr begeisterte er die Schlagerfans in Castrop-Rauxel und wusste auch mit seinem brandneuen Hit „Sternenhimmel“ zu begeistern.

Ihre Solidarfonds-Premiere feiert Deutschlands Boyband Nummer Eins, Feuerherz. Sehr kurzfristig eingesprungen, begeisterte das Quartett mit ihren Hits und einer tollen Bühnenchoreographie.

Den letzten Höhepunkt des Abends markierte Mickie Krause, der im Vorjahr seine Fans schon so begeisterte, dass Veranstalter Dr. Michael Kohlmann ihn kurzfristig erneut engagieren konnte, so dass das große Jubiläum der Solidarfondsparty ein begeisterndes Ende fand und sich alle Teilnehmer schon sehr auf die 31. Ausgabe des beeindruckenden Events freuen.

Ausblick: Am Samstag, 16. November findet die große Gala zum 30-jährigen Stiftungsjubiläum statt. In der Europahalle Castrop-Rauxel werden an diesen Abend die „Solidarfonds-Awards 2019“ verliehen. An dem Festakt werden 700 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik, Show, Sport und Unterhaltung teilnehmen. Nach der Preisverleihung und dem Galadinner folgt u. a. ein Showprogramm mit Roland Kaiser und seiner Band. Roland Kaiser ist ebenfalls Vorstandsmitglied der Solidarfonds-Stiftung NRW.

Die 3 beliebtesten
Schlager-News