Suche

Heino und Hannelore: Auch die Zwei gehen sich auf die Nerven!

Heino und Hannelore: Auch die Zwei gehen sich auf die Nerven! © Christine Kröning / Schlager.de

Letzten Mittwoch feierten Heino und Hannelore ganz gemütlich im Kreise ihrer Familie im Kurhaus von Bad Münstereifel ihren 40. Hochzeitstag. Die sogenannte Rubinhochzeit ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr. Besonders in der Musikbranche kommt es immer wieder zu Trennungen. Nicht so aber bei Heino und seiner Hannelore. Doch auch die Beiden sind manchmal genervt voneinander.

 

Eigentlich sind sie unzertrennlich: Schlagerstar Heino und seine Hannelore haben am 3. April 1979 geheiratet und sind seitdem kaum einen Tag voneinander getrennt. Da kann es schon mal vorkommen, dass auch bei ihnen mal die Fetzen fliegen. In der BILD haben sie jetzt verraten, was genau sie an dem anderen stört.

Alle Videos Deines Stars - natürlich bei uns!

"Der Prinz trifft..." Heino | Schlager.de

Jetzt ansehen
Alle Videos von Heino
findet Ihr in der Mediathek
Zur Mediathek

Hannelore sei zum Beispiel genervt, dass Heino in jeder Lebenslage die Ruhe weg habe. Er ließe sich durch nichts aufscheuchen, da könne sogar das Haus abbrennen. Einmal habe sie sich wegen seiner Ruhe so aufgeregt, dass sie einen Teppich nach ihm geschmissen habe. Heino kann die ganze Aufregung gar nicht verstehen. In dem Interview bezeichnete er seine Frau sogar als “aufgescheuchtes Huhn”. Aber umso aufgeregter sie werde, desto ruhiger werde er. Auch morgens wolle er seine Ruhe haben, sagte der Sänger zur BILD: “Hannelore ist nach dem Aufwachen immer schon auf Tempo 180, quasselt ununterbrochen. Da komme ich einfach nicht hinterher. Ich will ungestört frühstücken und meine BILD-Zeitung lesen. Sie will aber morgens schon den Tag komplett durchplanen und ruft alle möglichen Leute an. Deshalb kommt sie auch erst zum Frühstücken, wenn ich schon zu Abend esse.”

Schlager.de auf Instagram