Suche

Florian Silbereisen: Jetzt ist auch der letzte Traum zerstört

Florian Silbereisen: Jetzt ist auch der letzte Traum zerstört © Schlager.de

Er muss es sich so schön vorgestellt haben! Wie er mit seiner Helene eng umschlungen im Garten sitzt und zuschaut, wie die Sonne im Ammersee versinkt. Alles wäre perfekt gewesen, für immer … In der bayerischen Idylle wollte Florian Silbereisen (37) sich mit Helene Fischer (34) eine Zukunft aufbauen. Die Villa mit Steg und Bootshaus war bereits gekauft. Doch vor einem halben Jahr platzte der Traum. Helene trennte sich von Florian. Jetzt erzählt ihr Immobilienmakler Oliver Herbst, was wirklich geschah…

 

Die Suche nach einer gemeinsamen Bleibe habe sich ganze drei Jahre hingezogen. „Mit dem Florian habe ich endlos Villen angeschaut“, verrät der Luxus-Makler. „Am entscheidenden Tag war Helene auch dabei. Bei dem Haus, das sie dann gekauft haben, lief die Besichtigung gut. Es ging schnell, die Promis haben ja nie Zeit.“

Heute liegt die Villa in Schutt und Asche

Während Flori also eifrig nach einem Liebesnest suchte, schien Helene weniger bemüht zu sein. Zweifelte sie etwa schon da an den Zukunftsplänen? Florian war bereit für den nächsten Schritt, sprach von „fünf Floris“, auf die er sich freute. Wie wunderbar wäre es gewesen, die Kinder am Ammersee großzuziehen. Doch nun zog Helene endgültig einen Schlussstrich unter diese schöne Fantasie: Dort, wo einst Floris Traum-Villa stand, sieht man heute nur noch Schutt und Asche. Das Haus ist abgerissen, Bagger fahren über das Anwesen. Helene lässt alles umbauen, ohne Flori. Stattdessen wird sie hier nun immer öfter mit ihrem Freund Thomas Seitel (34) gesehen. Wie bitter für Flori! Jetzt ist auch sein letzter Traum geplatzt. Hoffentlich findet er bald eine neue Liebe und eine neue Zukunft.

Die 3 beliebtesten
Schlager-News