Suche

Karel Gott: Manchmal werden Wunder wahr!

Karel Gott: Manchmal werden Wunder wahr! © Universal Music

Es war ein schockierendes Bild, das Karel Gott (79) an jenem eisig kalten Januarmorgen vor drei Jahren abgab: Müde und blass, das Gesicht aufgedunsen von dem Gift in seinen Adern … Der Sänger war auf dem Weg in eine Prager Klinik, um sich einer erneuten Chemotherapie zu unterziehen. Sein Körper war schon unendlich geschwächt, doch sein Wille blieb stark.

 

Tapfer stellte er sich dem Kampf um sein Leben, das damals, wie er sehr wohl wusste, am seidenen Faden hing. „Der Lymphdrüsenkrebs ist hart“, bekannte er. Und: „Ich bin auf den Tod vorbereitet.“ Doch ihn als unvermeidliches Schicksal hinzunehmen, dazu war er nicht bereit. Aufgeben kam für ihn nicht infrage. „Ich glaube fest an meine Heilung“, betonte er immer wieder. „Ich will leben. Für mich, meine Familie, meine wundervollen Töchter, die mich noch brauchen. Und ich möchte auf die Bühne zurückkehren. Ich glaube ganz fest an das Wunder!“

„Heute bin ich krebsfrei!“

Drei Jahre später ist dieses Wunder nun wirklich wahr geworden: Karel Gott hat die schwere Krankheit überlebt. Er ist wieder gesund, strotzt vor Lebensfreude. „Nach der Abschlussuntersuchung hat man gesagt, ich sei krebsfrei“, erzählt er glücklich lächelnd, bevor er in der tschechischen Stadt Zlín einen Preis entgegennimmt.

„Natürlich habe ich das den Ärzten zu verdanken – aber auch Gott. Er hat mich lieb.“ Er ist sicher: Sein Glaube, die vielen Gebete haben geholfen. „Auch wenn es einem schlecht geht, darf man nicht aufgeben“, sagt er. Denn Wunder, das hat er nun bewiesen, gibt es immer wieder.

Ihr möchtet mehr lesen?
Den ganzen Artikel gibt es in der ‚Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!

Die 3 beliebtesten
Schlager-News