NENA rockt die fürstliche Schlossbühne

NENA rockt die fürstliche Schlossbühne © Ester Haase

Mit ihren Hits prägte sie mehrere Generationen von Musikfans und steht bis heute für ein Lebensgefühl, das wohl irgendwie und irgendwo in jedem Herzen zu Hause ist: NENA. Am vergangenen Dienstag war sie Gast auf der fürstlichen Schlossbühne der Schlossfestspiele 2019 in Regensburg und faszinierte die Menge.

 

Mit großer Freude wurde Anfang des Jahres die Nachricht vernommen, dass NENA im Rahmen der alljährlichen Schlossfestspiele im Fürstlichen Schloss Thurn und Taxis zu Gast sein wird. Die „Nichts Versäumt“ Open-Air-Tour 2019, mit der die Künstlerin nun durch die Republik reist, begeisterte die Zuhörer im ausverkauften Schlossgarten.

Bunte Mischung aus einer beeindruckenden 40-jährigen Karriere

© Andreas Breitkopf

© Andreas Breitkopf

Die Songauswahl des Abends war eine Mischung aus der nunmehr über 40jährigen Karriere von NENA. Beim Klassiker „99 Luftballons“ reichte es völlig aus, dass nur wenige Klänge zu hören waren, und schon begannen die Anwesenden textsicher zu singen. Ein schwarzer und ein weißer Luftballon mit der Aufschrift „Love“ sind während des Liedes durch die Publikumsreihen geflogen. Neben weiteren Hits wie „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ erklang auch das Lied „Indianer“, welches Nena in einem weißen Outfit, Indianergleich, auf der Bühne präsentierte.

„Wunder gescheh’n“ und die politische Botschaft

Wie es sich für einen Konzertabend von NENA gehört, darf der Titel „Wunder geschehen“ keineswegs fehlen. Da sich die Künstlerin bekanntermaßen für Kinder und mit Kindern einsetzt, die Welt besser zu machen, nutzte sie die Gelegenheit, eine politische Botschaft hinauszutragen: Sie lobt die Fridays-for-Future Aktivisten, dankt ihnen, dass sie ihren Protest auf die Straße bringen und ruft alle auf, diese Aktion tatkräftig zu unterstützen.

Die 3 beliebtesten
Schlager-News